Die muslimisch-demographische Revolution

“Das Anwachsen von Deutschlands muslimischer Bevölkerung – angetrieben von einer Einwanderungswelle, die in der Nachkriegsgeschichte ohne Beispiel ist – bedeutet einen demografischen Wandel epischen Ausmaßes, von dem Kritiker der Einwanderungspolitik der offenen Tür sagen, dass er Deutschlands Gesicht für immer verändern werde.” (hier)

23 comments

  1. sokrates9

    ◾Laut einer Dokumentation von RTL nutzen viele in Deutschland lebende muslimische Männer die Sozialsysteme aus, indem sie zwei, drei oder vier Frauen aus der muslimischen Welt nach Deutschland bringen und sie dann in Anwesenheit eines Imams heiraten. Sobald sie in Deutschland sind, beantragen die Frauen Sozialleistungen, darunter die Übernahme der Kosten einer eigenen Wohnung für sich und ihre Kinder, wobei sie behaupten, “Alleinerziehende mit Kindern” zu sein. Perfekte Unterwanderung unserer Sozialsysteme und wir schauen fasziniert zu!
    Gestern auch Bild der von Häupl geretteten unbegleiteten Kinder die dem Steuerzahler mehr als 3000€ / Monat kosten! Totalverschleierte Mädchen- sicherlich Analphabeten, die nun aus ihrem Trauma befreit werden sollen! Wobei : kann mir nicht vorstellen dass diese “Ankerkinder” von den Eltern ohne Begleitung nach Europa geschickt wurden!

  2. H.Trickler

    Tja, wenn die EU-Länder die Alterspyramide nicht selber mit einem stabilen Fuss versehen können, müssen sie eben Migranten nehmen. Und das Flüchtlingsproblem kriegt die EU sowieso erst dann auf den Tisch, wenn es zu spät ist.

    Aber immerhin, Frau Merkel hat gestern in Bern den Ehrendoktor, welcher seit 2009 vor sich hin schimmelte, persönlich und mit gequält freundlichen Worten abgeholt.

  3. Thomas Holzer

    “Heute geht es nicht nur um die Frage, in welchem Europa wir leben wollen, sondern darum, ob das, was wir als Europa begreifen, in Zukunft überhaupt noch existieren wird”, ”

    Genau! Auf den Punkt gebracht

  4. Karl Markt

    “von dem Kritiker der Einwanderungspolitik der offenen Tür sagen, dass er Deutschlands Gesicht für immer verändern werde.”

    Ja, es findet eine Umvolkung statt. Der deutsche (arische) Volkskörper ist bedroht.

    “Was für uns heute in Europa auf dem Spiel steht, ist die Lebensart der europäischen Bürger, europäische Werte, das Überleben oder Verschwinden europäischer Nationen und, genauer formuliert, deren Transformation zur Unkenntlichkeit. Heute geht es nicht nur um die Frage, in welchem Europa wir leben wollen, sondern darum, ob das, was wir als Europa begreifen, in Zukunft überhaupt noch existieren wird”

    Ja, es findet eine Umvolkung statt. Das was wir als Europe begreifen, wird in Zukunft nicht mehr existieren, voe allem wenn Faschisten und Antisemiten wie Orban das Ruder übernehmen.
    Unter tosendem Beifall der neoliberalen Dummschwätzer.

    Wie sagte schon Mises? “Der Faschismus hatt die Gesittung gerettet”.

  5. Karl Markt

    Der Antisemistismusalarm der Neoliberalen funktioniert nur, wenn Israel mal wieder Schulen zerbombt.

    Wenn ein eine astreine Faschistenregierung in Ungarn tobt, wird die Gesittung gerettet.

  6. Syria Forever

    Shalom Herr Holzer.
    Wie ist das werte Wohlbefinden?

    Nicht das ich mich hier wichtig aufspielen möchte, doch habe ich nicht schon vor Monate geschrieben; “Millionen, viele Millionen werden kommen und es wird nichts dagegen unternommen werden.”?.
    Na jetzt sind schon mal einige Millionen angekommen und noch viele auf dem Weg. Die offiziellen Zahlen sind doch alles Lügen. Schweden hat zugegeben das nur ca. %10 der Einwanderer registriert wurden (wenn überhaupt!).
    Der nächste Schritt? Plünderungen (sind ohnehin überall schon der Fall).
    Die Leute werden sich holen was sie nicht bekommen oder einfach nur “will haben”.
    Auch ist eine Lüge das diese Menschen aus Syrien kommen. Auch da hatte ich oftmals geschrieben; “Syrer verlassen deren Land nicht! Syrer kämpfen und verteidigen es!”.
    Derzeit kommen Kurden, Kurden in grosser Anzahl. Alles, mehr oder weniger, Anhänger der PKK und YPG. Auch verständlich. Die wollen zu Mutti, nach Hause zu Mutti. Die PKK ist ein Produkt Deutschlands, Deutschlands exklusiv (mit Hilfe Österreichs natürlich) und die Türkei? Die Türkei hilft wo immer sie kann.
    Syrien? Auch Syrien wird nichts dagegen unternehmen, im Gegenteil! Warum auch? PKK, IS-Mörder, al-qa’idah, al-Nusra, alles Kinder der EUS. Syrien hat diese nicht eingeladen und jede weitere “Lieferung” gen Westen ist ein Erleichterung für den Nahen Osten.

    Guten Tag. 🙂

  7. Thomas Holzer

    @Karl Markt
    Ohne Ihnen allzu nahe treten zu wollen; aber aus welchem Loch kommen Sie ab und an immer wieder gekrochen?
    Die Wahrscheinlichkeit, daß auch Sie unter die Räder Ihrer neuen Mitbürger kommen werden, ist gar nicht so gering; dies sollten Sie nicht unterschätzen. Andererseits, Wendehälse haben ja eigentlich ein langes Leben

  8. Karl Markt

    Um es mit den Worten von Gregor Gysi zu sagen: “Was wollen Sie den mit all diesen Menschen machen? Wollen Sie sie erschießen?”.

    Ich nehme mal an die “liberale” Position ist ein staatliches Internierungslager, mit wirtschaftsliberalen, leistungsorientierten Blockwarten.

  9. Thomas Holzer

    der feuchte Traum des International(sozial)ismus trieft aus allen Poren; Freudentränen kullern über die Wangen.
    Endlich. keine Grenzen mehr, alle Menschen sind schon längst Brüder, Schwestern und +* und was noch alles; es werden ab nun Milch und Honig fließen, Friede, Freude Eierkuchen; endlich keine Waffen mehr, kein Militär, nur noch Einstein, Goethe, Lenin, Marx, nur noch IQ über 160, nur noch freudetrunkene gleiche Menschen.

    Wir müssen nur noch diese mieselsüchtigen, dämlichen, neonazistischen Liberale loswerden, dann kann der Traum endlich in realiter gelebt werden

  10. astuga

    @Karl Markt
    In einem sozialistischen Regime hätte man sie wohl schon längst alle erschossen.
    Bekanntlich war das sozialistische Standardpraxis bei illegalem Grenzübertritt.
    Google mal nach: Venezuela Flüchtlinge Kolumbien
    Maduro vertreibt gerade gewaltsam die Kolumbianer die teilweise Chavez ins Land geholt hat.

    Das einzig positive am Islam, die Linken hängen mit als erste an den Baukränen, so wie im Iran.

  11. Karl Markt

    @astuga

    Genau das mein ich ja.
    Faschistische Tendenzen find Sie (und ihresgleichen) immer super.
    Immerhin rettet der Faschismus ja auch die Gesittung.

    Lager, Zäune, hängen,… alles kein Problem solangs keinen Sozialstaat gibt.

  12. astuga

    Im Unterschied zu dir benenne ich mich nicht nach dem Vordenker zahlreicher Massenmörder.

  13. astuga

    Bei einem Konservativen oder Liberalen wäre “Karl Markt” vielleicht eine ironische Brechung.
    Bei einem Linksradikalen ist es nur eine widerliche Zurschaustellung seiner Gesinnung.

    Und richtig, ich wünsche Radikalen die Erfahrung des Radikalismus auch mal von der Opferseite.

  14. Karl Markt

    @ astuga

    Mit dem Beitritt Ursula Stenzels zur FPÖ hat das bürgerliche Lager mal wieder Farbe bekannt.
    Und natürlich sehen bürgerliche wie Sie oder CO in dem Faschisten Viktor Orban einen Retter der europäischen Idee, in dem er durch einen Zaun und Lager eine Umvolkung zu verhindern versucht.

  15. Thomas Holzer

    @Karl Markt
    Mit der Koalition von internationalen und nationalen Sozialisten haben die Burgenländischen Sozialisten auch wieder Farbe bekannt! Und da handelt es sich nicht um eine einzelne Person, sondern gleich um die gesamte Partei
    Aber ich versteh schon: ist wieder Zeit, daß die Internationalen den nationalen Sozialisten den kurzfristigen Erfolg neiden; kommt halt davon, wenn man im gleichen Morast fischt.
    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich; aber es bleibt Pack!

  16. Leitwolf

    Mich irritiert da ein kleines, vernachlässigbares Detail.

    “Einer am 21. August vom ZDF veröffentlichten Umfrage nach meinen 60 Prozent der Deutschen, dass ihr Land die hohe Zahl von Flüchtlingen verkraften könne, 86 Prozent sagen, Deutschland sei ein Einwanderungsland”

    Andererseits gab es da auch diese komische Telefonumfrage auf n-tv, mit der Frage “soll Deutschland mehr Flüchtlinge aufnehmen”; 93% Nein, 7% Ja

    Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, das geht nicht zusammen..

  17. Fragolin

    Na endlich ist unser putziges Karlchen wieder da! Sinnfreies Parolendreschen und “Faschisten”-Kreischen, dass es eine Freude ist. Zum Glück gibt es solche Zeitgenossen, da kann man sich jeglichen sarkastischen Kommentar erparen. Die machen sich mit ihrer eigenen Aussage so lächerlich, das schafft kein noch so spitzzüngiges Kabarett.
    Weiter so Karlchen! You make my day! 🙂

  18. astuga

    @Leitwolf
    Man kann sich doch sehr gut vorstellen, wie solche Umfragen zu Stande kommen. 😉

  19. Syria Forever

    Karl Markt,

    weshalb haben Sie Probleme mit Antisemiten? Das gehört doch zum Repertoire Ihrer Art.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .