Die Null-Zins-Politik und ihre verheerenden Folgen

“…Die Nullzinspolitik (der EZB) ist also zum Scheitern verurteilt. Vielmehr verschlimmert sie die Lage. Denn der notwendige Schuldenabbau wird verlangsamt. Eine frühzeitige Schuldenrückzahlung wird teurer. Doch das ist noch nicht alles. Fehlinvestitionen werden künstlich am Leben erhalten. Eine Liquidierung, die zu sinkenden Kosten für Unternehmen, damit zu einem Anstieg der Wettbewerbsfähigkeit und einer Restrukturierung der Wirtschaft führen würde, wird erschwert. Gleichzeitig wird es dem Staat erleichtert, sich weiter zu verschulden, Die die knappen Ersparnisse auf sich zu ziehen und durch seine Ausgaben die Produktionskosten zu erhöhen. Als wäre das noch nicht genug, haben die Unabwägbarkeiten des geldpolitischen Experiments und des dramatischen Anstiegs der Staatsverschuldung die Unsicherheit erhöht, was neue Investitionen und damit auch neue Kreditaufnahme unattraktiv macht…” (hier)

7 comments

  1. Thomas Holzer

    Könnte es sein, daß jetzt endlich! der Zeitpunkt gekommen ist, an dem “unseren Politikerdarstellern” deren eigene sozialistische, etatistische Politik auf unser aller Köpfe fällt?!

  2. Thomas Braun

    Alles stimmt. Jeder, der seine Sinne beisammen hat, wird dem Autor zustimmen. Und dennoch passiert das Gegenteil von dem was richtig wäre. Wir stoßen an die Grenzen dessen, was in einer Demokratie reformtechnisch möglich ist. Demokratie bedeutet AUCH, dass sie sich irgendwann ihrer wirtschaftlichen Grundlage selbst beraubt bzw. diese zerstört.

    Dennoch möchte ich nach dem Crash und einem wirtschaftlichen Neustart bei Null wieder nur unter einer demokratisch gewählten Regierung neu anfangen.

  3. Thomas Holzer

    Draghi, 21.11.2014, 09.43h am: ECB must raise Inflation as fast as possible; ECB would broaden purchase if policy is not effective.

    Er spricht auch an, das Japan seit Jahrzehnten in der gleichen Situation wie EU-Europa ist, will aber trotzdem -oder gerade deswegen- den bisherigen Weg (in den Untergang) fortsetzen……..

    Von den Bürgern, ohne deren Einverständnis, überbezahlte Dummheit

  4. aus der Fremde

    Italienische Medien spekulieren über Rückkehr Deutschlands zur D-Mark

    Italienische Medien berichten über einen Geheimplan von Angela Merkel. Sie soll bereits Brüssel darüber informiert haben, dass Deutschland zur Mark zurückkehren wolle. Der Ausstieg aus dem Euro sei im finalen Stadium. Sie untermauern die Spekulationen mit Argumenten von US-Ökonomen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/20/italienische-medien-spekulieren-ueber-rueckkehr-deutschlands-zur-d-mark/

    Mander s’isch Zeit !!!

  5. ricbor

    @aus der Fremde
    Reines Wunschdenken. Einige der üblichen Verdächtigen werden über kurz oder lang den Euro verlassen, aber Deutschland gehört nicht dazu. Genau wie diejenigen, die wirtschaftlich auf Augenhöhe mit Deutschland sind.

  6. makaberich

    Unfug
    Erinnern wir uns noch an die ESM Verträge? Schon allein die verhinderneinen Alleingang. Denn Schulden zu ungeteilter Hand sind Irrsinn.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .