Die «Panikemie» – und wie sie unsere Gesellschaft verändert

Von | 13. Juli 2020

„…. Die Corona-Pandemie führte zu einer zweiten Epidemie, die sich in unseren Köpfen abspielt: zu Panik. Diese ist ein psychologisches Phänomen, deswegen aber nicht minder ansteckend. NZZ, hier

4 Gedanken zu „Die «Panikemie» – und wie sie unsere Gesellschaft verändert

  1. Der Realist

    In erster Linie haben aber die Politiker diese Panik verbreitet, und mit ihren Aussagen und inszenierten Auftritten wurde diese ständig auf einem gewissen Niveau gehalten. Wäre nicht der Druck der Wirtschaft zu groß geworden, Wastl & Co würden auch heute noch täglich zur Pressekonferz schreiten und sich als unsere Retter feiern lassen, koste es, was es wolle.

  2. Sokrates9

    Die Hysterie geht voll weiter!Habe noch nirgends Bericht gelesen der für diese Grippe ein cool Down fordert!

  3. Otto Mosk

    Medien und Politiker haben dieses Monster erschaffen. Und sie werden dieses Monster wohl nicht so rasch einfangen WOLLEN, weil sie alle davon profitieren…

  4. astuga

    Pathologische Angst vor Infektion als Weg in den Totalitarismus..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.