Die Politik ist voksverdrossen

Von | 15. Dezember 2016

“Die neue Politikverdrossenheit unten und in der Mitte der Gesellschaft ist die Folge der Volksverdrossenheit der politischen Klasse. In Zukunft geht es nicht mehr um „rechts gegen links“ oder „arm gegen reich“, sondern um „oben und unten“, um „drinnen oder draußen“. (weiter hier)

4 Gedanken zu „Die Politik ist voksverdrossen

  1. stiller Mitleser

    guter Artikel, aber Herr Horx (Gründer des Zukunftsinstitutes), naja

  2. mariuslupus

    Das Zukunftsinstitut ist wahrscheinlich ein Vorläufer eines Zukunftsministeriums. Das von den Populisten durch fake-news verwirrtes Volk braucht dringend Richtlinien wie es über die Zukunft zu denken hat. Das verwirrte Volk braucht dringends umfassende Aufklärung, weil die fake-news behaupten, dass Merkel die “Flüchtlinge” eingeladen hat, dass die Asylanten zu Steigerung der Kriminalität beigetragen haben, dass die illegal Eingewanderten am Arbeitsmarktkt nicht zu gebrauchen sind, dass immer weitere Illegale illegal einreisen.
    So indoktriniert, kann das Volk an die, von Merkel versprochene Zukunft im “Neuen Deutschland “, nicht glauben.
    Bei der Realisierung, der Gründung des neuen Zukunftsministeriums sollte über eine Harmonisierung mit den Aufgaben, oder sogar eine Zusammenlegung, mit dem bereits bestehenden Wahrheitministerium, nachgedacht werden. Zuerst müssten die einzelne Arbeitsstellen und Arbeitsbereiche des Wahrheitsministeriums, die noch räumlich getrennt, aber trotzdem koordiniert arbeiten, unter einen Dach, zentral, zusammengefasst werden.

  3. aneagle

    Worum es der Politik heutzutage geht zeigt sich am Bild der beliebigkeitsgesteuerten deutschen Kanzlerin. Dabei erweist sich Frau Merkel bloß als wahre Marxistin. Bereits vor gut
    70 Jahren wusste Graucho Marx:
    …Ich habe eherne Prinzipien. Und wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich noch andere…
    Mutti Merkel tut ihr Bestes, um mit diesem Postulat bei ihrem Volk erfolgreich anzukommen. Vor ihr scheiterte bereits F. Sarkosy mit einem ähnlichen Politdogma. Graucho Marx war eben seiner Zeit voraus. Heutzutage wäre er mit dieser Ethik zumindest amerikanischer Präsident, deutscher Kanzler oder UNO General. Karl Marx hingegen höchstens ein umständlicherer Sloterdijk. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.