“Die Polizei hat wichtigeres zu tun, als Diebe zu fangen”

Von | 13. Oktober 2013

“….Sollten Sie das Pech haben, ausgerechnet in Berlin überfallen oder ausgeraubt zu werden, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können nach Hause gehen und die Sache vergessen oder Sie können die Polizei rufen und sich lächerlich machen. Als mir so etwas vor einer Weile in Kreuzberg passierte, kam die Polizei zwar zum Tatort, zeigte aber so viel Einsatzbereitschaft wie ein alter Gaul auf dem Weg zum Abdecker…..” (Heryk Broder berichtet über eigene Erfahrungen)

4 Gedanken zu „“Die Polizei hat wichtigeres zu tun, als Diebe zu fangen”

  1. jeanvaljean

    Wieso wundert uns das?

    Hierzulande sind Polizisten ja auch eher angehalten, ihre Vorgaben ausgedrückt in Stückzahlen an Organmandaten zu erfüllen.

    Ihnen einfach verstärkt Kontrollgänge anzuordnen ist nicht möglich, da könnte sich die Gewerkschaft beschweren.

  2. Rado

    Wer in Berlin einmal überfallen werden sollten bekommt folgenden Verhaltenstipp.
    Stammt übrigends nicht von mir sondern vom Polizeipräsidenten Berlins höchstpersönlich.

    “Verblüffen Sie Täter mit überraschenden Aktionen. Täuschen Sie z. B. Telefonate mit dem Handy vor. Simulieren Sie Krankheiten, Übelkeit oder fangen Sie laut an zu singen, um dadurch die Täter aus dem Konzept zu bringen.”

    http://www.berlin.de/imperia/md/content/polizei/praevention/verhalten_gewalt_aggression_oeffentlichkeit.pdf?start&ts=1313568689&file=verhalten_gewalt_aggression_oeffentlichkeit.pdf

  3. Reinhard

    @Rado
    Am besten, man hat immer etwas Kuchen dabei. Den kann man den Tätern dann servieren. Die werden verblüfft sein! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.