Die Regierungsoppositionspartei

Von | 8. August 2013

“…Die ÖVP verlangt wie seit Jahrzehnten wieder einmal eine Senkung der Lohnnebenkosten. Es wird Zeit, dass sie endlich einmal in eine Regierung kommt, könnte man meinen…” (J. Urschitz, “Presse“)

3 Gedanken zu „Die Regierungsoppositionspartei

  1. norbert bender

    ÖsterreichischeVersagerPartei – und diesem Feiglingsverein bin ich früher nahe gestanden!

  2. Thomas Holzer

    Was soll/will man von diesen Parteien, und allen anderen, welche sich entweder schon im Parlament befinden oder den Einzug in dieses versuchen, auch schon halten?!

    Österreichische Versager Partei trifft auf alle! zu, leider

  3. Rado

    Es war seinerzeit das Herzensprojekt von Willi Molterer die Legislaturperiode auf 5 Jahre zu verlängern, mit dem hanebüchenen Argument, dass unsere PolitikerInnen im Wahlkampf nicht arbeiten könnten. In Wahrheit wurde uns damit nichts anderes als 20% unseres Wahlrechts von der ÖVP gestohlen.
    Die nächsten fünf Jahre sollten die Wähler die ÖVP in die Wüste schicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.