Die Schulen des Antisemitismus

“Du Jude” als gängige Beschimpfung oder Koranlehrer, die das im staatlichen Unterricht Gelernte überprüfen: Berliner Lehrer berichten in einer Umfrage, dass Antisemitismus und Islamismus sich unter ihren Schülern immer mehr durchsetzen…” (hier)

4 comments

  1. waldsee

    text :”Demokratie stärken – Aktiv gegen Antisemitismus und Salafismus”
    Solange Leute ihr Brot mit solchen Initiativen verdienen,wird es immer so weiter gehen.
    Religionen sind Teil des Problems,nicht die Lösung.Egal welche.

  2. Falke

    Die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) sagt, Antisemitismus sei ein gesamtgesellschaftliches Problem. Nein, da täuscht sich die gute Dame (sie weiß es auch bestimmt besser, sagt es aber nicht, weil es ihrer Ideologie widerspricht): Es ist ein Problem, seitdem hunderttausende (oder eher Millionen, so genau weiß es der deutsche Rechtsstaat nicht) antisemitischer und israelfeindlicher Moslems importiert wurden. Und der Zentralrat der Juden ist mucksmäuschenstill – es sei denn, es geht gegen die (keineswegs antisemitische) AfD.

  3. aneagle

    was für ein Glück, dass wir Menschen geschenkt bekommen haben, die wertvoller sind als Gold. Sie sind bereits gottgefällig am Werk und verändern unsere verbrauchte Kultur und unsere längst nicht mehr zeitgemäße Zivilisation. Europa wird, der EU Politik sei Dank, dem Libanon gleichen, die Saat von Soros geht auf. Interessant wären jetzt allemal die WKNs der PUT- Optionen, die Soros gegen Europa gekauft hat und vor allem, ihre Laufzeit. 🙂

  4. mariuslupus

    Zu spät. Die Generation der Schüler ,die unter der Fuchtel der Islamisten aufwachsen muss, ist bereits verloren.
    Diese Generation wird nie etwas von demokratischen Werten erfahren und nie in der Lage sein Demokratie zu verstehen.
    Aber, warum wird über die Kinder und Jugendlichen berichtet ? Warum werden nicht ihre fanatisierten Eltern zu Verantwortung gezogen ? Das ganze unsinnige Geschwafel von fanatisierten Jugendlichen, will nicht akzeptieren das Jugendliche in Familien aufwachsen und die Werte ihrer Familie in der Öffentlichkeit, loyal ausleben.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .