Die Souveränität der EZB und die Machtlosigkeit der Wähler

“…. Die EZB will nicht mehr nur Geld- sondern auch Klimapolitik machen. Ihr umfassender Machtanspruch gefährdet nicht nur ihre Unabhängigkeit für die Kernaufgabe. Die Kehrseite dieser Überfrachtung der EZB mit politischen Aufgaben ist die Aushöhlung der Demokratie mehr hier

2 comments

  1. sokrates9

    Genau mit dieser Sozialisierung und Zentralisierung mit planwirtschaftlichen Elementen geht nicht nur diie Demokratie sondern der klassische “Kapitalismus” mit Angebot und Nachfrage wo die Konsumenten und nicht Planwirtschaftler bestimmen wohin der Weg geht, verloren! Damit gehen natürlich auch die meisten Innovationen verloren! Es hat schon einen Grund warum kommunistisch / geführte Länder technisch immer weit hinterherhinkten!Fazit! Europa sandelt ab, Russland / China / Indien / USA werden uns noch schneller davonziehen! Leider ist es kaum möglich einer immer mehr Wissenschaftsaversen Bevölkerung und noch schlimmer den inkompetenten Medien solche Zusammenhänge zu erklären!

  2. Cora

    Die angeblich unabhängige EZB hat sich durch Staatsfinanzierung abhängig gemacht. Und nun setzt sie noch eins oben drauf auf den Abgängigkeitswirrwarr, nun mischt sie auch noch in der Klimapolitik mit.
    Nicht dass Wählen etwas nützte, aber wir brauchen wirklich nicht mehr wählen zu gehen: macht doch eh alles die EZB.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .