Die Stadt, die ihre Politiker zur Hölle gejagt hat

“In Island fand ein einzigartiges politisches Experiment statt: Vier Jahre lang regierten Anarchisten die Hauptstadt Reykjavik. Und diese Amateure haben Erstaunliches vollbracht…..” (gute Reportage, hier)

11 comments

  1. Plan B

    = Ordnung muss sein, sprach der Anarchist und warf die Bombe ins Rathaus =
    Günter Bruno Fuchs

  2. Kapuściński

    Es gibt sogar ein wunderschönes Beispiel aus Deutschland wie eine eher zufällig ins Rathaus gewählte Schülerpartei die Schuldenlast des 40000-Einwohner Städtchens Monheim innerhalb von drei Jahren von 130 Millionen Euro auf Null runtergebracht hat. Und wie sich die organisierte sozialistische Kriminalität des Landes Nordrhein Westfalen auf die Kommune stürzt, um alles wieder kaputt zu machen.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/finanznot-der-nrw-kommunen-staedte-wehren-sich-gegen-umverteilung-a-918012.html

  3. Plan B

    Kapuściński,

    es sollte noch erwähnt werden, dass der Bürgermeister Daniel Zimmermann (31) bei der NRW-Kommunalwahl am letzten Sonntag mit 90% der Monheimer Wählerstimmen im Amt bestätigt wurde.

  4. Thomas Holzer

    Steuerwettbewerb; das Böse schlechthin, hinweg mit Monheim, diesen asozialen, unsolidarischen Kapitalisten. Eine Frechheit, Schuldenstände zu reduzieren und zu sparen; Ausgeben ist doch angesagt; Keynes würde sich ob dieser zu tiefst egoistischen Verhaltensweise “im Grabe umdrehen”. Da darf es niemanden Wunder nehmen, daß die aufrechten Umverteiler dagegen ankämpfen 😉

  5. Ehrenmitglied der ÖBB

    Was den Herrn Gnarr betrifft:
    ich wünsche mir eine ebenso genaue Beschreibung des Lebensweges für unseren Herrn Faymann (dzt. Bundestaxler)

  6. Kapuściński

    @Plan B: Danke für den Hinweis. Wahlen sind nicht zeitgemäß. Gnarr und Zimmermann und die Wähler wissen doch gar nicht wie kompliziert es ist ein Gemeinwesen in die Pleite und dann in der Pleite zu managen. Es lebe Detroit! Es lebe Würselen! Es lebe der große Kommunalpolitiker Martin Schulz!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .