Die Südafrikanisierung der Industrienation Deutschland

Kann man die Fehlentscheidungen der Politik in Wirtschaftsfragen in Südafrika und in Deutschland miteinander vergleichen? Südafrika einst ein chancenreiches und prosperierendes Land, das viele Investoren anlockte, ist auf dem besten Weg dieses Kapital mit ideologischem Irrsinn zu zerstören. Bedauerlicherweise zeigen sich in Deutschland ähnliche Tendenzen./ mehr

5 comments

  1. Sokrates 9

    Völlig richtige Betrachtungsweise!Anscheinend nähert sich auch der IQ de! Durchschnitt der Südafrikanischen Bevoelkerung!

  2. astuga

    Deutschland, das ist heute die Buddenbrooks im Großen (Der Verfall eines Landes).

    Wäre interessant, wie viele Schüler überhaupt noch die Buddenbrooks von Thomas Mann kennen.
    Wahrscheinlich vergleichbar wenige wie in Österreich etwas von Grillparzers König Ottokars Glück und Ende gehört haben (von lesen ganz zu schweigen).

  3. Josi

    Naja, bei allem Schwarzmalen – bedenkt doch bitte, dass alles nach hinten losgehen wird. Warum? Weil es ja die afrikanischen und asiatischen ZuwandererInnen sind, welche die Migrationsbewegungen der Zukunft finanzieren werden. Durch ihre Arbeitskraft natürlich. Und die werden das total gerne tun … oder wird’s da etwa Probleme geben, weil sämtliche “Nicht-Weißen” einander hassen!? Diese Tatsache geht beim ständigen White-Bashing unter. Das wahre Problem ist nicht der Rassismus von Weiß gegen Schwarz, sondern von Farbig gegen alle Anderen. Ich glaube nicht, dass die “weiße” Bevölkerung es sich ewig gefallen lassen wird, von den Farbigen ausgebeutet zu werden. Wieso auch? Es hat früher Ausbeutung gegeben und gibt’s eventuell immer noch, aber der/die NormalbürgerIn hat damit nichts zu tun. Und wenn jemandem die Heimat und alles, woran man glaubt und geglaubt hat einfach weggenommen wird, dann hört einmal das freiwillige Arbeiten und Die-Wange-Hinhalten auf. Und dann … tja. Es werden nicht die Brutalen, Ungebildeten sein, die im Endeffekt siegen werden.

  4. Leitwolf

    Im benachbarten Namibia scheinen die Deutschen noch alles fest im Griff zu haben. Schafft man es über den ideologischen Unterton hinwegzuhören, dann fasziniert doch dieses Kontrastprogramm zum deutschen Multikulti-Mutterland.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .