Die «Süddeutsche Zeitung» wirft sich vor Igor Levit in den Staub

Von | 23. Oktober 2020

“…. Seit einer Woche empören sich Freunde und Fans des Pianisten über eine Polemik im Feuilleton der «SZ». Nun hat die Chefredaktion um Entschuldigung gebeten. Schade. NZZ, hier

Ein Gedanke zu „Die «Süddeutsche Zeitung» wirft sich vor Igor Levit in den Staub

  1. Johannes

    Die Süddeutsche spürt Gegenwind, substanziellen Gegenwind und handelt opportun, nach meiner persönlichen Meinung.
    Man sieht was möglich wäre würden Menschen öfter Geschlossenheit zeigen und dem Mainstream die Stirn bieten.
    Ein Lehrer wurde geköpft, zwei Männer niedergestochen, einer starb, innerhalb weniger Tage haben “Schutzbefohlene” welche keine “Ministranten” (Ch.K.) sind zwei Blutbäder angerichtet.
    Es wäre an der Zeit auch hier den Mainstream in die Pflicht zu nehmen.
    Wenn sich die Menschen nicht mehr alles gefallen ließen, wir würden uns wundern wie machtlos und armselig bestimmte Berufsstigmatisierer dastünden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.