Die übelriechenden Deals von SPÖ und ÖVP

Von | 17. März 2014

“SPÖ und ÖVP verhandeln gerade diskret über die Verteilung wichtiger Posten in Staatsunternehmen. Damit machtpolitisch alles seine Richtigkeit hat, werden wohl Aufsichtsräte personell aufgestockt werden müssen….” (hier)

Ein Gedanke zu „Die übelriechenden Deals von SPÖ und ÖVP

  1. Reinhard

    Kein Wunder, dass keine Kapazitäten für Tagespolitik, Haushaltspolitik oder gar Reformen frei sind. Wenn doch alles mit Postenschacher und Pfründereigen beschäftigt ist.
    Man muss halt Prioritäten setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.