Die Übermorgenretter sind Heuteschläfer

Von | 23. Juli 2021

Ein Land, dessen Regierung zwei Grad Erderwärmung in hundert Jahren verhindern will und dabei die Warnung vor 200 Liter pro Quadratmeter für den nächsten Tag ignoriert, hat vor allem eines: ein ernstes Problem mit der Realität./ mehr

2 Gedanken zu „Die Übermorgenretter sind Heuteschläfer

  1. Sokrates9

    Immer wieder wird den Weltenrettern demonstriert dass Wissenschaftliche Erkenntnisse nicht wegdiskutiert werden können.Dazu gehört auch das Bauen in problematischen Gebiet nicht durch ignorieren von Warnungen in den Griff zu bekommen ist

  2. aneagle

    Regierungen, die immense Geldmengen dafür vergeuden mit realitätsfernen dilletantischen Grünprojekten und ihren größenmäßig mikrobiellen Mitteln die Temperatur eines Himmelskörpers nachhaltig zu verändern sind vor allem eines: eine ernsthafte Bedrohung des Wohlstandes ihrer Bevölkerungen.

    Eine Partei, die verspricht, vorerst die Wirtschaft des Landes von der Pandemie zu sanieren, paktierte Verkehrsprojekte wie vereinbart durchzuführen, die bereits sehr sauberen Dieselfahrzeuge weit über 2030 zuzulassen und noch weiter zu entwickeln, sowie die Energieinfrastruktur des Landes mit Vorsicht und unter Nutzung der modernen Atomenergieforschung so sicher wie möglich zu verbreitern, also insgesamt ein innovatives Gegenprojekt gegen die resignative, letztendlich tödliche, cancelculture der Grünen auf die Beine zu stellen, sollte eine 2/3 Mehrheit schaffen. Zumindest sollte man das meinen.

    Oder man läßt den bildungsfernen Träumern, simplen Phantasten, geldgierigen Schmarotzern und politischen Destruktivisten weiterhin das Feld. Dann jedoch sind wir selbst schuld und haben uns den unvermeidlichen zivilisatorischen Untergang redlich verdient. Dem Planeten und seiner vergeblichen Temperaturregelung wird es piepegal sein. Die Erde: sauber-2 Grad kälter- menschenleer. Wenn das mal nicht die bessere Alternative für den Planeten ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.