“Die Unabhängigkeit der Zentralbanken existiert nicht mehr”

Von | 2. März 2013

“…Für den ehemaligen EZB-Chefökonom Jürgen Stark gehört das Thema unabhängiger Zentralbanken der Vergangenheit an. Er gerisselt Arroganz und Selbstüberschätzung der Notenbanken…” (Cash)

3 Gedanken zu „“Die Unabhängigkeit der Zentralbanken existiert nicht mehr”

  1. Wolf

    @lugg
    Soll wohl “geißelt” heißen. Ist aber schon recht lustig, ebenso wie die “Skalven” im Titel des nächsten Artikels.

  2. FDominicus

    Schreibt jemand der wohl “vorher” bei einer “unabhängigen” Zentralbank war. Die Überraschung, ein Zwangszahlungsmittelmonopol hat und dessen Besetzung durch die Politik erfolgte.

    Allein der Name ist schon eine Ohrfeige EZB-Chefökonom. Die Zentralbanken haben genau mit einem zu tun: Monpolen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.