Die Union der Unzufriedenen

Von | 27. Februar 2015

“…Immer mehr EU-Bürger halten immer weniger von Europa – zu diesem bitteren Schluss kommt eine Studie in sechs großen Mitgliedsländern….” (hier)

5 Gedanken zu „Die Union der Unzufriedenen

  1. Thomas Holzer

    1.) Nicht von Europa, sondern von der EU
    2.) Dieses Ergebnis sollte wohl niemanden Wunder nehmen

  2. sokrates9

    Höchste Steuerbelastung aller Zeiten, riesige Arbeitslosigkeit, no future für die Jungen, 50% Jugendarbeitslosigkeit, Milliardentransfer in den Club Med, Destabilisierung von Ethik und Werten, grenzenlose Zuwanderung von ungebildeten Menschen, Islamisierung Europas, Entwertung der Ersparnisse, ,Political Correctness, Genderwahn, Politiker ohne Format und Ausbildung, Absacken bei allen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Rankings, Korruption bis in die höchsten Stellen, totale Überwachung, manipulierte Presse, höchste Kriminalität, Friedenssicherung durch “zündeln” an allen Grenzen – was soll man da von der EU halten? NS: Ohne EU kein Europa???

  3. Wolf

    Hauptgrund ist zweifellos die Tatsache, dass sich die EU-Verantwortlichen nicht an die eigenen Regeln (etwa Maastricht-Kriterien) halten. Niemand hat Vertrauen zu einer Organisation, wo keine Rechtssicherheit herrscht – auch, und vor allem, nicht die Unternehmer.

  4. cppacer

    @Thomas Holzer: “Wunder nehmen”? Farrardlberger? Oder Schwyzer? wundern genügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.