Die UNO als Friedens-Hindernis

Von | 9. August 2017

„Palästinensische Flüchtlinge“ sind der Hochadel aller Refugees. Als einzige können sie ihren Flüchtlingsstatus vererben und sogar durch Adoption weitergeben. Nur aufgrund dieser weltweit einmaligen Zählweise schwoll ihre Zahl seit 1948 auf über 5 Millionen an. Heute betreut die UNRWA „Flüchtlinge“ in 4. Generation. Würden „palästinensische Flüchtlinge“ gezählt wie alle anderen Flüchtlinge auf der Welt, gäbe es davon nur mehr ein paar tausend. Denn während die Definition des UNHCR dafür sorgt, dass die Flüchtlingsbevölkerung im Laufe der Zeit verschwindet, sorgt jene der UNRWA dafür, dass sie ständig wächst…..” (hier)

4 Gedanken zu „Die UNO als Friedens-Hindernis

  1. aneagle

    Da das Rückehrrecht bei Palästinensern immer weiter vererbt wird und sogar durch Adoption weitergegeben wird, ist der Tag nicht fern, an dem alle Lebewesen des Planeten, mit Ausnahme von Juden und Schweinen , ein Rückkehrrecht nach Palästina haben werden. Die UNO- eine Wohltäterin, die Erde eine Scheibe.

  2. waldsee

    die religiösen Darsteller von hüben wie drüben wissen schon wie es geht.Machen sie sich da keine Sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.