Die wahre Ursache der Inflation

Von | 21. Juli 2017

Das Volk klagt über Inflation, aber es unterstützt begeistert politische Maßnahmen, die nur über Inflation erreicht werden können (Ludwig Mises)

2 Gedanken zu „Die wahre Ursache der Inflation

  1. Falke

    Weil dem “gemeinen Volk” von Wirtschaftsexperten (oder von solchen, die sich dafür halten), unterstützt von der Politik, offenbar erfolgreich eingeredet wird, dass Preisstabilität oder – huch! – gar Deflation (also sinkende Preise) eine volkswirtschaftliche Katastrophe wäre.

  2. Lisa

    Also ob Inflation das schlimmst Übel wäre! Für die basics reichts auch dann allemal noch. Bei der aktuellen weltweiten Verschuldung von Staaten und Privaten ist es sogar vernünftig, ein bisschen Inflation zuzulassen: die Leute, die Schulden haben, können die nun leichter zurückzahlen, die Banken, die bislang so unverschämt Staatshilfe forderten und gleich wieder genauso unverschämte Boni verteilten, müssen mit wertloserem Geld für ihre Kredite vorliebnehmen, der Konsum wird erst mal angekurbelt, weil diejenigen, die ihr Geld unter der Matratze horteten, nun schnell noch von den „alten“ Preisen profitieren wollen, es wird dann später wieder mehr repariert/geflickt statt weggeworfen, was die Umwelt schont, die Hartz4 u.a. Sozialgeldbezüger, die damit „ganz gut über die Runden kommen“, müssen sich zum Aufbessern mehr um Arbeit bemühen, Altersrenten verlieren zwar auch an Wert und die Möglichkeit sie durch Arbeit etwas aufzustocken, ist gering, also wird die Familie wieder aufgewertet: die Oma, die man zuvor kaum sehen wollte, wird zum Mittagessen eingeladen, dafür rückt sie den Schmuck raus, den sie vor der Inflation niemandem gönnen wollte, und der Opa lässt die Familie des Sohnes in seinem Haus wohnen, dessen sechs Zimmer zuvor nur für sich und seine Modelleisenbahn reichen wollte… Also, so ein bisschen Inflation täte den meisten mehr als gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.