Die wahren Treiber der Inflation

Von | 31. August 2021

Gerade in Deutschland ist der Glaube groß, dass der Mensch Wetter und Klima durch sein Verhalten steuern kann. Hingegen wird die nun drastisch steigende Inflation als naturgegeben hingenommen. Sie ist es aber nicht, sondern wird durch politische Entscheidungen maßgeblich beeinflusst. Es sollte daher ein Alarmsignal sein, wenn selbst das Statistische Bundesamt, das die Preissteigerung bislang eher am wenig konsumierenden Pensionär errechnet hat, nun drei bis fünf Prozent Inflation für realistisch erachtet. Was nicht weniger als eine Verdoppelung des ohnehin problematischen EZB-Ziels von zwei Prozent bedeutet. Bei gleichzeitigen Null- oder sogar Minuszinsen verheißt das für all diejenigen, die sich nicht in Aktien oder Immobilien flüchten können: kalte Enteignung. Das ist die Mehrheit der Bundesbürger, die zusammen 2858,1 Milliarden in Bankguthaben und Bargeld verwahrt, nun aber mit minus 2,2 Prozent den höchsten Realzinsverlust seit zehn Jahren erleiden muss. weiter hier

3 Gedanken zu „Die wahren Treiber der Inflation

  1. sokrates9

    Eine Diskussion die auch in Österreich nicht geführt wird. Wie hoch ist der Anteil von Energie mit all den gewollten neuen Windrädern und anderen Firlefanz,wie hoch der Anteil der Schutzsuchenden die wir durchpäppeln, wie hoch der Anteil der Coronamaßnahmen an der Inflation? Allein all der Aufwand auch in Spitälern um Corona zu administrieren muss in die Millionen gehen. Indirekte Kosten durch lockdowns?? .Schweden zeigte vor dass es auch anders geht. Da kommt noch ein Inflationsturbo auf uns zu…

  2. Manuel Leitgeb

    Dazu passend: Heute die aktuellen Nachrichten: EU-Kommission macht Ernst mit ihrem “CO2-Zoll”.
    In erster Runde auf Einfuhren für energieintensive Branchen, sprich Industrie. Damit verteuern sich die Rohstoffe und im Effekt die Endprodukte.
    Dazu werden wir sicher Vergeltungsmaßnahmen, v.a. aus China, bekommen.

    Und weil noch nicht genug, zerstört es auch die Exporte. Weil das Ganze auch als CO2-Aufschlag auf die Produktion in der EU kommt, und die Kommission schon gesagt hat, daß sie bei Ausfuhren leider, leider, leider den Aufschlag nicht erstatten kann.

    Was mit dem Geld aus der Steuer getan wird, haben sie auch noch nicht gesagt.
    Die Bürger sollen einfach ruiniert werden, durch einseitige Steuern, Aufschläge, Inflation etc. …

  3. Kluftinger

    @sokrates9
    Inflationsturbo: er ist schon da. Die Leute wollen es nur noch nicht wahrhaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.