Die Warnung der «Bank der Notenbanken»

Von | 16. September 2020

“In ihrem neusten Bericht warnt die in Basel ansässige Bank für Internationalen Zahlungsausgleich vor Fehlentwicklungen an den Kapitalmärkten. Diese würden sich zunehmend von der Realwirtschaft abkoppeln. mehr hier

Ein Gedanke zu „Die Warnung der «Bank der Notenbanken»

  1. Johannes

    Glaubt man Ursula von der Leyen bzw. macht sie und die EU-Kommission Ernst mit dem Abwürgen der Produktion von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren bis 2030, so wird das weitreichende Folgen für den Arbeitsmarkt zur Folge haben. Es werden sehr viele börsenotierte Unternehmen in Erzeugung und Zulieferung Geschichte sein und mit ihnen die Aktien welche den Firmenwert repräsentieren.

    Ich könnte mir vorstellen das die Verlagerung der MAN Produktion in die Türkei und der Verlust von 7.000 Arbeitsplätzen in Deutschland und 2.300 Arbeitsplätze in Österreich damit zusammenhängt.

    Die Wirtschaft beginnt auf die Traumtänzer in Brüssel zu reagieren und die Folge werden Arbeitsplatzverluste von unvorstellbarem Ausmaß sein. Es wird eine Abwanderung der Industrie stattfinden welche Milllionen von Arbeitsplätze kosten wird.

    Ich denke Frau von der Leyen war als Bundesministerin überfordert, ihre jetzige Verantwortung ist um Zehnerpotenzen höher und somit auch der Schaden der angerichtet werden wird.

    Wenn der Arbeitsmarkt dadurch ins Rutschen gerät wird sich herausstellen das Merkel und Co. in Wirklichkeit nur noch heiße Luft produzieren ohne Substanz und ohne Realitätsbezug.

    Ich bin überzeugt wenn es soweit ist, dass diese ganzen Luftschlösser zerplatzen werden sich die beiden Damen von sich aus schneller vertschüssen als wir alle schauen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.