Die Welt braucht ein Amerika, das Monster jagt…

“…Wenn der US-Kongress über den Syrien-Einsatz abstimmt, dann geht es nicht nur um ein Land im Nahen Osten. Vielmehr wird da entschieden, welche außenpolitische Rolle Amerika künftig spielen will….” (“Welt“)

6 comments

  1. Thomas Holzer

    Braucht die Welt ein Amerika, das Monster jagt?

    Vor allem, wenn der Jäger bei seiner Jagd selbst zum Monster mutiert, und sich keiner
    internationalen Strafgerichtsbarkeit unterwirft!

  2. nometa

    @Holzer: Das ist ein absolut valides Argument und macht die Sache höchst bedenkenswert. Andererseits: Wenn jetzt, nach den Giftgasangriffen, nicht eingegriffen wird, dann heißt das defakto: “Ja, formal ist Giftgas streng verboten, aber wenn ihr es tut, passiert auch nichts.” Angesichts der gar nicht zu beschreibenden Auswirkungen von Giftgas ist das ziemlich gefährlich…
    Ich denke, eine aus dem Ärmel geschüttelte Antwort gibt es hier nicht. Wer das tut, ist entweder herzlos oder dumm…

  3. Thomas Holzer

    @nometa
    Sie haben recht; aber natürlich muß man auch bedenken, daß sich Obama selbst durch seinen Hang zu -meiner Meinung nach- auschweifenden Reden, in diese Situation gebracht hat.

    Außerdem erlaube ich mir die Bemerkung, daß trotz der Ächtung von Chemiewaffen durch die “Völkergemeinschaft”, ein Getöteter ein Getöteter ist; sprich, diese “Unterscheidung”, nach angeblich 1400 durch Giftgas Getöteten muß eingegriffen werden, die bis dahin ca. 100000 Getöteten stellen aber anscheinend keinen Grund zum Eingreifen darf, finde ich doch sehr eigenartig. Würde man dieser Argumentation folgen, dann war das Nichteingreifen des “Westens”, der UNO in den Genozid in Ruanda absolut korrekt, weil die Tutsi und Hutu haben sich “ja nur” mit Macheten, Messern und Kugeln umgebracht

  4. Sinnlosschwatz

    @Thomas Holzer
    dass die Amis, wenn es um die Durchsetzung ihrer Interessen geht auch nicht gerade zimperlich sind, dafür gibt es Beispiele genug. Ihrer Argumentation “ein Getöteter ist ein Getöteter” ist nichts hinzuzufügen, nur die “Guten Menschen” und politisch Korrekten unterscheiden hier sehr gerne, damit kann man ja auch so selbstherrlich im Müll der Geschichte wühlen. Bisher wurden auch noch keine Beweise vorgelegt, dass Präsident Dr. Assad für den Gaseinsatz verantwortlich ist. Ich könnte auch einige Beispiele anführen, dass die Amis schon anderen Monstern förmlich in den Arsch gekrochen sind.

  5. rider650

    Was für ein elender Kriegspropagandaartikel. Monster? Weder Assad noch seine Gegner bedrohen uns hier. Was man von der US Regierung nicht behaupten kann. Die kann unsere gesamte Kommunikation überwachen, bolivianische Präsidentenmaschinen in unserem Land durchsuchen lassen, und so ziemlich jeden von uns zu fassen kriegen, wenn sie will, und ihn in irgendwelchen Folterhöhlen verschwinden lassen. Vor der US Regierung habe ich, hier und jetzt, ganz reale und begründete Angst.
    Was die Situation in Syrien angeht, ist die Realität wohl folgende: Mehrere Verbrecherparteien bekämpfen sich dort ohne Rücksicht auf die friedlichen Menschen vor Ort, und begehen dabei eben zahlreiche Verbrechen. Egal wen man dort unterstützt, man macht sich zum Komplizen von Verbrechern. Darum ist die einzige moralische Lösung: heraushalten. Wer darauf entgegnet, dass man sich dadurch am Tod zahlreicher friedlicher und unschuldiger Menschen mitschuldig macht, dem erwidere ich: Schuld ist nur derjenige, der mordet, kein anderer. Und bei jedem Eingreifen, durch die USA oder sonstwen, würden unweigerlich noch mehr Unschuldige getötet. Ein anderes Land anzugreifen ist ein Verbrechen – einzige Ausnahme wäre, wenn man dort ganz gezielt konkrete, vor Gericht überführte Kriminelle angreift, was in der Praxis aber so gut wie unmöglich ist.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .