“Die Welt ist aus den Fugen….”

“…..Sechs Monate arbeitet unsere Autorin nun schon in einem Flüchtlingsheim. Sie hat oft das Gefühl, die Welt sei aus den Fugen. Wenn der Flüchtlingsstrom anhält, gibt es keine Integration, weiß sie……” (hier)

23 comments

  1. Herbert Manninger

    Was kratzt das die herrschende Klasse, die bei den Wahlen mit überwältigender Mehrheit wieder bestätigt worden ist?
    12 – 25% Widerstand? Lächerlich wenig, angesichts des bereits Erlebtem und Absehbarem.

  2. CE___

    Warum hilft denn die Gute nicht autochthonen, in diesem Fall deutschen, oder aber auch polnischen, französischen, spanischen, etc etc. Kindern aus schlechtem Elternhaus, mit Lernschwierigkeiten, mit Behinderungen, oder älteren Menschen als Pflegerin, Gesprächspartnerin, etc etc. ?

    Es benötigt keinen illegalen Massenimport von absolut Kulturfremden, um das eigene Helferbedürfnis (oder gar schon Helfer-Zwangsneurose), welches über die Leistung eh schon absurder Steuerzahlungen noch weit hinausgeht, voll ausleben zu können.

    Und auch wenn einer dieses Bedürfnis ausleben will, was jedem sein gutes Recht ist, soll er aber dies doch bitte voll mit seinem eigenen Geld tun und direkt vor Ort, also eigenes Bankkonto plündern, und ab nach Syrien, Irak, Eritrea, Somalia, Afghanistan, Nigeria, you name it, und tun was er meint tun zu müssen.

    Aber er soll mir nicht die Probleme des Nahen und Fernen Ostens und Afrikas kombiniert ins Land holen, und dadurch mich persönlich, meine durch unwiderbringliche Lebensarbeitszeit erwirtschafteten Steuergelder und was danach noch übrig bleibt, in Geiselhaft nehmen.

    Für mich macht diese Frau absolut nichts “Ehrenwertes” oder Sinnvolles.

    Sie trägt nur zur Prolongierung eines illegalen und kranken Merkel-Projekts bei.

  3. sokrates

    Moechte wissen wie der Durchschnittsoesterreicher reagiert wenn in seinem Haus eine Fluechtlingsfamilie eindringt und es sich auf seine Kostenbequem macht! Im Kuehlschrank haben nur mehr Halalspeisen Platz,
    und schnell wird telefoniert dass die gesamte Familie nachkommen soll!
    Bin ueberzeugt dass dann demVGH -Praesidenten Holzinger auch schnell die Argumentation keine Obergrenzen vergehen wuerde und ganz schnell andere Paragraphen an das Tageslicht gezerrt wuerden, oder es eine Verfassungsaenderu ggaebe!

  4. Fragolin

    Da jammert gerade die Richtige! Mit der Politik ihrer Lieblingspartei bekommt sie eine Aufgabe umgehängt, jammert dann herum dass die ja ach so schwer zu erfüllen wäre und wird nur noch dadurch getrieben, doch der AfD oder Rrrächts keine Deutungshoheit zukommen zu lassen.
    Was für ein Palaver. Verzichtbar wie ein Kropf. Soll sie einfach aufhören ihren Liebkindern den Popo zu putzen und sich lieber sinnvoll in die eigene Gesellschaft einbringen. Aber jahrelang waren diesen Gestalten die eigenen Nachbarn zu fremd, um ihnen zu helfen, und jetzt importieren sie sich Probleme um einen Sinn in ihrer sinnentleerten Existenz zu suchen. In die eigene gesellschaft und eine Gemeinschaft der Vernunft lebenslänglich nicht integrierbar, wollen sie jetzt Andere in ihr Denkschema zwnagsintegrieren. Tja, Puppi, so lauft’s net!
    Es ist doch so, liebe Helferlein: Man täte halt schon gern in Afrika vor Ort helfen, aber es ist schon a wengerl weit und die Tickets kosten auch ganz schön, da ist es praktisch, wenn die lieben süßen Negerkinder mit ihren dunklen Kulleraugen her zu uns kommen, auch wenn sie ihre leicht archaischen Papas mitbringen, aber die erziehen wir auch noch um, mit Kochzirkeln und Singkreisen. Gelle? Wir schaffen das! 😉

  5. Thomas Holzer

    Muß schon schmerzhaft sein, wenn man ein Rendevouz mit der Realität hat 😉

    “Wenn der Flüchtlingsstrom anhält, gibt es keine Integration, weiß sie….”

    Die gibt es so oder so nicht!

  6. Selbstdenker

    À propos Endzeit: mal angenommen mit der siebenköpfigen Bestie ist die EU gemeint; wer könnte dann die grosse “Dame” sein, die darauf reitet? 😉

  7. Fragolin

    Erkenntnisdämmerung?
    In den Stuttgarter Nachrichten hat ein Kommentator mit nur wenigen Monaten Zeitverzögerung zu klar denkenden Menschen eine geradezu revolutionäre Erkenntnis:
    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kommentar-zu-fluechtlingen-fluchtursache-bargeld.a8aef9b9-855f-4a70-b62e-a1a0757ef0fe.html
    Oh, was ist denn da passiert? Ist diese Zeitung plötzlich rechtsverscuht, AfD-unterwandert, pegidisiert und nazifiziert? Oder hat ein Erkenntnispartikel in freiem Fall eine Hirnzelle zwischen den Ohren eines Redaktionsmitgliedes getroffen und das Hirn mit Realität infiziert? Jeder halbwegs denkfähige Mensch weiß doch schon seit Monaten und predigt dies wie der Rufer in der Wüste: Wer ernsthaft die “Fluchtursachen” bekämpfen will, der weist jeden illegal auftauchenden Einwanderer sofort an der Grenze ab, schafft jeden Schlauchbootinsassen ans Start-Ufer und, vor Allem Anderen, setzt den Geldbezug unverzüglich auf NULL. Die Hin-zu-Motivation muss gebrochen werden, wenn man der Weg-von-Motivation Herr werden will.
    Auch wenn das für die selbstverliebten Alltagsheldinnen der Putzt-den-Räffjutschies-den-Popo-und-schenkt-ihnen-mehr-Geld-Fraktion bedeutet, sich bald wieder “nur” um einheimische Behinderte, Alte oder wenigstens die eigene Familie zu kümmern. Oder sich mit den gelangweilten Bobo-Tussen aus der Nachbarschaft beim täglichen Latte Macchiato um die Wette zu fadisieren während ihre Trethupen unter die Bistro-Tische kacken.
    Ich sehne mich nach dem Tag, wo Realismus in die Politik einzieht.
    Wird wahrscheinlich jenem Tag folgen, an dem die Donau von Linz nach Passau fließt.

  8. Fragolin

    Und als Drüberstreuer: Claudia Roth, als Ex-Managerin einer Punkband mehr als nur musikaffin, versucht es mit der endgültigen Verpippilangstrumpfisierung und singt im Stillen: “Ich mach mir die Welt, wiedewie sie mir gefällt – schniieeef”.
    https://www.youtube.com/watch?v=LSOH_T9QuXQ
    Und was sagt ihr Handy dazu?
    “Please hold the line!”
    😉

  9. gms

    Fragolin,

    [ kommentar-zu-fluechtlingen-fluchtursache-bargeld.a8aef9b9-855f-4a70-b62e-a1a0757ef0fe.html ]

    Na bitte, und wir Kleingeistigen sprechen uns gegen die Abschaffung von Bargeld aus.

    Selbstdenker, Ihre explizite Frage nebenan betreffend Türkeideal wurde beantwortet.

  10. Christian Peter

    Interessante Meldung : Portugal wartet auf Flüchtlinge, die um ihr Leben fürchten, baute tausende Wohnungen zu diesem Zweck, aber der Andrang hält sich in Grenzen, lediglich 120 Syrer haben das Angebot angenommen. Woran könnte das liegen ?

  11. Fragolin

    @gms
    Jaja, ich weiß. Wir haben uns ja auch gegen Reisepässe mit Fingerprint ausgesprochen und jetzt können wir nicht mal unsere Invasoren mit Fingerabdruck identifizieren.
    Der Spagat zwischen Freiheit und Sicherheit tut zwischen den Beinen manchmal ganz schon weh… :-\

  12. Thomas Holzer

    @Fragolin
    “Hilfe von außen scheitert meist an den völlig anderen Traditionen und Mentalitäten vor Ort.”

    Und es glauben doch glatt gar nicht so wenige Einfaltspinsel, daß sich diese Traditionen und Mentalitäten in D, A etc. inner weniger Wochen ändern werden 😉

    Den “Neubürgern” sollten die gleichen Einkaufskarten ausgehändigt werden, wie sie diese z.B. vom UNHCR in den Flüchtlingslagern erhalten, natürlich in der entsprechenden Relation

  13. Selbstdenker

    @gms:
    Worin der Sinn eines Kerneuropas liegen soll, wenn man einen grossen Teil der EU mit wenig Aufwand einsammeln kann, offenbart sich mir nicht. Das deutsch-türkische Hegemonialbestreben macht in einer EU als supranationales Konstrukt deutlich mehr Sinn.

    Der Link betreffend der Fluchtursache Bargeld ist sehr treffend, allerdings ist der dieser Pull-Effekt schon länger bekannt. Außenminister Kurz hat ihn bei der Talk-Runde mit Anne Will explizit angesprochen.

    Anbei ein weiterer Link, der die Rolle Deutschlands nochmals schonungslos offenlegt:
    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kommentar-zu-fluechtlingen-geliehene-moral.e937fa50-167c-4f40-a2c3-3d87d5c35d7b.html

    Deutschland will Europa mit Migranten fluten. Und nein: Humanität spielt bei diesem Vorhaben keine Rolle.

    Ich bin nun wiklich kein religiös angehauchter Mystiker, aber das G’schichtl von der “Dame” die auf der siebenköpfigen Bestie reitet hat einen gewissen aktuellen Charme.

  14. gms

    Fragolin,

    “Wir haben uns ja auch gegen Reisepässe mit Fingerprint ausgesprochen und jetzt können wir nicht mal unsere Invasoren mit Fingerabdruck identifizieren.”

    Stimmt. Doch — siehe Topic: Die Welt ist aus den Fugen — hat sich schon mal jemand gefragt, weshalb wir beim Reisen zwar unsere High-Tech-Pässe herzeigen, aber keine Fingerabdrücke abgeben müssen zum Beweis, es sei unser eigener?

    Anno dazumals war die Oberflächenheitbeschaffenheit von Daumen und Co noch Gegenstand der sogenannten informationellen Selbstbestimmung. Außer in validen Verdachtsmomenten konnte daher das Abnehmen von Fingerabdrücken (wie heute immer noch von DNA-Proben) verweigert werden. Einige Zeit später wurde die Anmaßung des Obertans bezüglich biometrischer Vermessung der Staatsinsassen zur Notwendigkeit, sich überhaupt frei bewegen zu dürfen, enthält doch auch der kleiner Bruder des Reispasses, die ID-Card, dieselben physiologischen Identifizierungsmerkmale des rechtmäßigen Inhabers.

    Als Folge dessen übergeben wir heute überall auf der Welt ungefragt unsere Fingerprints den lokalen Kontrolleuren, wenn wir beim Grenzübertritt oder gar in einigen Postämtern unsere ‘sicheren’ Dokumente zum Auslesen aus der Hand geben. Die kleinen Fugen unserer Fingerkuppen sind also in aller Welt.

    Seit 2010 schon sollten türkische Pässe fäschungssicher sein und europäischen Standards entprechen, doch das Unterfangen scheiterte am damals einzigen Anbieter und dabei mutmaßlich an der Sicherstellung notwendiger technischer, personeller und organisatorischer Infrastuktur, die jeden Mißbrauch ausschließt oder zumindest standardkonform unterbindet.

    p.s. Die auslesbaren Daten sind digital mit dem privaten Key des Ausstellers signiert und werden mit dem öffentlichen verifiziert. Nachdem elektronische Schlüssel auch mal in falsche Hände geraten, führen Public-Key-Systeme, egal ob privat oder staatlich, sogenannte Revocation Lists. Aktuell gültig wiederum müssen alle Zertifikate der ganzen Signaturkette sein, bei uns Ausweisdokumente betreffend beginnend beim Hersteller bis hinauf zu jenen des Innenministeriums.
    Ob der eigene Passport mit seiner geplanten Verwendungsdauer von zehn Jahren inzwischen signaturtechnisch eine Lücke aufweist, kann der interessierte Nerd an einem verregneten Nachmittag selbst herausfinden. Nach statistischen Gesetzen aber müssen über die Zeit hinweg zunehmend mehr offizielle Reisedokumente eine fehlerhafte Signatur aufweisen, sprich auf inzwischen zurückgezogenen Zertifikaten basieren.

  15. gms

    Selbstdenker,

    “Worin der Sinn eines Kerneuropas liegen soll, wenn man einen grossen Teil der EU mit wenig Aufwand einsammeln kann, offenbart sich mir nicht.”

    Was heißt ‘große Teile’, was bedeutet ‘einsammeln’?

    “Das deutsch-türkische Hegemonialbestreben macht in einer EU als supranationales Konstrukt deutlich mehr Sinn.”

    ?! — Zentralunion heißt Vergemeinschaftung jener Aspekte, die weder mit der Türkei noch mit vorgeblich renitenten Staaten des Ostens möglich sind. Eurobonds sind mit Griechenland nicht umsetzbar, ein einheitliches Schengen-Gebiet wiederum wird sich mit Migrationsfragen und Ausgleichszahlungen überschneiden. Meinen Sie ernsthaft, das vergangene Gedöns von wegen Scheitern und Alternativlosigkeit mit den Mascherln ‘Schengen’ oder ‘Euro’ wäre Zufall gewesen?

    Das Gesamtbild wird erst schlüssig, wenn man Grenzbelange mit jenen der Währung kombiniert, und an beiden Enden brennt aktuell die Lunte. Aktuell wird auf Zeit gespielt, während man zugleich mit dem medialen Mainstream und Human-Rights-Organisationen das eigene Schauspiel auf der Bühne hintertreibt, bis für’s staunende Puplikum bloß noch eine einzige Alternative übrigbleibt und Merkel rettet, was dem Narrativ noch zu retten war.

    “Der Link betreffend der Fluchtursache [… anderer Link ..]”

    Aussagekraft?

    Weshalb wollen Sie nicht nebenan antworten, wo das Ganze auf Ihre explizite Frage hin bereits aufgedröselt wurde? Zugleich ist noch eine Antwort ausständig betreffend Ihrer Behauptung, Sie würden die von Ihnen erkannten drei Windrichtungen an deren Gerüchen identifizieren. Daß es dabei auch einen transatlantischen Jetstream gibt, negieren Sie dabei mit Anlauf. Komisch, nicht wahr?

  16. Selbstdenker

    @gms:
    “Daß es dabei auch einen transatlantischen Jetstream gibt, negieren Sie dabei mit Anlauf. Komisch, nicht wahr?”

    Unwahr. Lesen Sie bitte genau.

  17. Selbstdenker

    @gms:
    “Aussagekraft?”

    – Deutschland verstärkt den Pull-Effekt.
    – Deutschland fördert linke Open Borders Aktivisten und sorgt für eine de facto Immunität vor strafrechtlicher Verfolgung.
    – Linke Open Borders Aktivisten und Journalisten verabreden sich zum Produzieren einschlägiger Bilder an der griechisch-mazedonischen Grenze.
    – Deutschland betreibt die Einladungspolitik.
    – Deutschland hintertreibt die Visegrad-Lösung.
    – Deutschland versucht einen EU-Verteilungsmechanismus ohne Obergrenze den anderen EU-Ländern aufs Auge zu drücken.
    – Deutschland handelt den windigen Deal mit der Türkei aus.

    Also die oben aufgezählten Punkte ergeben ein schlüssiges Gesamtbild. Ihre Erklärungen widersprechen sich hingegen regelmäßig.

    Sie unterstellen eine dauerhafte Hinterzimmer-Verabredung, ich hingegen partielle Interessengemeinschaften, die genau jene Schlupflöcher und Chancen ausnützen, die man Ihnen bietet.

    Oder einfacher gesagt: der wahre Feind kommt nicht von außen, sondern von innen.

    Die genannten Jetstreams hat es immer schon gegeben. Nur hat man früher nicht Fenster und Türen weit aufgemacht, wenn ein Sturm aufgezogen ist.

  18. gms

    Selbstdenker,

    [„Daß es dabei auch einen transatlantischen Jetstream gibt, negieren Sie dabei mit Anlauf.]
    “Unwahr. Lesen Sie bitte genau.”

    Solch orakelhaft nebuloser Debattenstil stinkt. Daß Sie, von wegen genau lesen, allenfalls Soros als potenten Player im Westen namentlich anerkennen wollen, ist fadenscheinig und kindisch.

    [Deutschland betreibt Harakiri]

    Tell news.

    “Also die oben aufgezählten Punkte ergeben ein schlüssiges Gesamtbild.”

    Daß Merkel und Konsorten auf der Bühne aktuell mit der Türkei ein Ding abzieht, soll ein hier unter Paukenschlägen enthülltes Bild sein? Das wurde Ihnen bereits nebenan [1] ausgedeutscht und dabei der transatlantische Konnex genannt, nur haben Sie immer noch nicht den Arsch in der Hose, darauf und die dort genannten Quellen einzugehen.

    Wollen die USA einen türkischen EU-Beitritt? Victoria Nulands Gastspiel in Idomeni vor 10 Tagen war Zufall oder reiner Neugier geschuldet? Wie steht Merkel zur USA? Wer finanziert die Thinktanks und Stifungen? Welche Leute bilden personell die Thinktanks, die wie ein Mann dasselbe Lied spielen?

    “Ihre Erklärungen widersprechen sich hingegen regelmäßig.”

    Lieber Fremdgedachter, Sie sind bisher konsequent unwillig oder unfähig, auch nur einen einzigen Fehler oder Widerspruch aufzuzeigen, während Sie jetzt zum zweitenmal in infantiler Vorwärtsverteidigung eine Regelmäßigkeit an Unstimmkeiten oder Brüchen behaupten.

    “Sie unterstellen eine dauerhafte Hinterzimmer-Verabredung”

    Holzvertäfelt, abgedunkelt, mit Zigarrenrauch verhangen und gruselig — richtig?

    Den Einfluß notorischer Globalisten sowohl auf Deutschland, die EU wie auch die Türkei wurde Ihnen seit Wochen xfach aufgezeigt. Das geschah mit offen einsehbaren Dokumenten betreffend Mitteln, Methoden und Zielen, während Sie nahezu nichts aufzeigen, und was Sie bringen, widerspricht meinen Darstellungen nicht.

    “ich hingegen [unterstelle] partielle Interessengemeinschaften, die genau jene Schlupflöcher und Chancen ausnützen, die man Ihnen bietet.”

    Partiell. Chancen. Schlupflöcher. Entzückend. Die riesigen Einfallstore existieren seit den 40ern und davor, wie ebenso die Kreise, die durch diese offenen Scheunentore hindurch die BRD und EU gleichermaßen bespielen.

    “Oder einfacher gesagt: der wahre Feind kommt nicht von außen, sondern von innen.”

    Um’s mal mit Ihren eigenen Worten zu sagen: Nennen Sie Roß und Reiter.

    “Die genannten Jetstreams hat es immer schon gegeben. Nur hat man früher nicht Fenster und Türen weit aufgemacht, wenn ein Sturm aufgezogen ist.”

    Kindergeburtstag. Die absichtliche Teilung Deutschlands unter Mithilfe Adenauers war ebenso ein konzertierter Akt der US-Regierung mit deren Hintermännern (Dokumente brachte ich schon), wie das komische Grundgesetz, die Eingliederung Westdeutschlands in Nato und EU mit deren Vorläufern, wie ebenso das rezente Spektakel.

    Keine Ahnung, wann Sie geboren wurden, ob Sie jemals Historienunterricht hatten oder ob Sie lesen können, was man Ihnen hier im Stundentakt vorlegt. Die Behauptung, das Drama hätte erst vor Kurzem unter Merkel oder anderen innenpolitisch aktiven Geistern begonnen, ist hochgradig dumm und naiv. Merkel macht bloß den Sack zu, und wessen Geistes Kind sie ist und wie sie’s mit dem transatlantischen Bündnis hält, wurde Ihnen hier ebenfalls bis zum Erbrechen schon bewiesen.

    Lernen Sie Geschichte und schlagen Sie nach, was die Buchstabenfolge ‘Geopolitik’ bedeutet.

    [1] ortneronline.at/?p=39954&cpage=1#comment-130567

  19. Selbstdenker

    @gms:
    Ersparen Sie sich Ihre Untergriffigkeit, das macht sie keineswegs glaubwürdiger.

    Auch wenn Sie es sich nur schwer vorstellen können, gibt es “da draussen” (=die Welt außerhalb von dem was sie auf ihren Smartphone oder Flatscreen sehen bzw. zu sehen glauben) eine Welt, die auch noch anderen Gesetzmäßigkeiten als die der Geopolitik – oder das was Sie dafür halten – folgt.

    Sie betrachten alles mit einer ideologischen Brille. Und wenn sich die Realität dann nicht gemäß der Theorie verhält, verdoppeln Sie einfach den Einsatz und erklären alles zu einem größeren Plan.

    Speziell für Sie eine Erklärung der ideologischen Brille:
    https://www.youtube.com/watch?v=zezhdw_dNlU

    Ich frage mich schön langsam, ob ich mich hier mit einen Chat-Bot unterhalte; ihre Argumentationsmuster könne man mit 15 Zeilen in Java programmieren. Absolut berechenbar.

    Nachdem ich aber nicht Ihr Foul-Play mitspielen möchte, gestehe ich Ihnen durchwegs zu, dass der eine oder andere Punkt Ihrer Ausführungen nachvollziehbar ist. Z.B. die Problematik der politischen, militärisch und medialen Machtkonzentration ist für mich der Grund, warum ich derzeit gegen weitere Freihandelsabkommen bin. Nicht weil Freihandel per se schlecht wäre, sondern weil die aktuellen Abkommen praktisch ausnahmslos zugunsten großer Player ausgestaltet sind und so der Boden für weitere Machtkonzentrationen aufbereitet wird.

    Was die geopolitischen Windrichtungen anlangt, habe ich sowohl die drei grundsätzlichen Strömungen als auch deren charakteristischen Methoden angeführt. Bitte lesen Sie. Dass auch die US-Amerikaner einen militärisch-industriellen Komplex haben, ist mir durchaus bewusst. Die noch mächtigere Waffe ist allerdings die Konzentration im Medien- und Finanzbereich.

    Damit Sie noch was zum Kotzen haben: eine US-amerikanische Hegemonie ist nicht von sich aus nachteilig für die Europäer. Sie wird dann zum Problem, wenn in den USA Kräfte an der Macht sind, die z.B. latente autodestruktive Eigenheiten bestimmter Kulturräume ansprechen und zum Explodieren bringen. Ob dies aus Berechnung oder Dummheit geschieht, wissen wir beide nicht – wir können nur mutmaßen.

    Spätestens seit Obama sitzt in den USA der Kulturmarxismus direkt an den Schalthebeln der politischen Macht. Somit sind wir auch in Europa vom Fallout dieser gesellschaftspolitischen Atombombe betroffen.

  20. Falke

    Es handelt sich doch ausschließlich um Flüchtlinge, oder euphemistisch um “Schutzsuchende”, also keineswegs um legale Einwanderer. Die bekommen halt “Schutz” solange in ihren Herkunftsländern Krieg herrscht, dann gehen sie aber natürlich zurück. Es ist also völlig sinnlos und verfehlt von “Sprachkursen”, “Integration” oder gar “Mitbürgern” zu sprechen. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

  21. gms

    Selbstdenker,

    “Ersparen Sie sich Ihre Untergriffigkeit, das macht sie keineswegs glaubwürdiger.”

    Der Darstellung nach ersparte Untergriffigkeiten sind auch nicht glaubwürdiger. Die kommen dann wie jene von Ihnen verdammt unoriginell und brustschwach daher.

    “Sie betrachten alles mit einer ideologischen Brille. Und wenn sich die Realität dann nicht gemäß der Theorie verhält, verdoppeln Sie einfach den Einsatz und erklären alles zu einem größeren Plan.”

    Sehen Sie, was oben gemeint ist?

    “Ich frage mich schön langsam, ob ich mich hier mit einen Chat-Bot unterhalte; ihre Argumentationsmuster könne man mit 15 Zeilen in Java programmieren. Absolut berechenbar.”

    Es gibt nur zwei Arten von Menschen, die einen sind geistreich, die anderen langweilig. Der Rest steht unten anbei, von 2014 hierzublogs *)

    “Nachdem ich aber nicht Ihr Foul-Play mitspielen möchte, ..”

    Soso.

    “.. gestehe ich Ihnen durchwegs zu, dass der eine oder andere Punkt Ihrer Ausführungen nachvollziehbar ist. Z.B. die Problematik der politischen, militärisch und medialen Machtkonzentration ist für mich der Grund, warum ich derzeit gegen weitere Freihandelsabkommen bin. Nicht weil Freihandel per se schlecht wäre, sondern weil die aktuellen Abkommen praktisch ausnahmslos zugunsten großer Player ausgestaltet sind und so der Boden für weitere Machtkonzentrationen aufbereitet wird.”

    Wer aber mit welchen Mitteln den aktuellen Type von Globalisierung befeuert, wissen Sie nicht. Richtig?

    “Was die geopolitischen Windrichtungen anlangt, habe ich sowohl die drei grundsätzlichen Strömungen als auch deren charakteristischen Methoden angeführt. Bitte lesen Sie. Dass auch die US-Amerikaner einen militärisch-industriellen Komplex haben, ist mir durchaus bewusst. Die noch mächtigere Waffe ist allerdings die Konzentration im Medien- und Finanzbereich.”

    Daß es Kreise sind, die gemeinsam über ihre wirtschaftliche Potenz Einfluß ausüben, negieren Sie. Richtig? Zugleich haben Sie nicht alle drei charakteristischen Methoden angeführt, selbst wenn Sie’s hier erneut behaupten und mit einer Bitte-lesen-Sie-Zierleiste behübschen.

    “Damit Sie noch was zum Kotzen haben: ..”

    Kindisch. Zuvor explizit dem Foul-Play abschwören und danach plakativ nachkotzen.

    “eine US-amerikanische Hegemonie ist nicht von sich aus nachteilig für die Europäer.”

    Falls die Prämissen stimmten, könne man dem sogar beipflichten.

    “Sie wird dann zum Problem, wenn in den USA Kräfte an der Macht sind, die z.B. latente autodestruktive Eigenheiten bestimmter Kulturräume ansprechen und zum Explodieren bringen. Ob dies aus Berechnung oder Dummheit geschieht, wissen wir beide nicht – wir können nur mutmaßen.”

    Manche können mutmaßen, andere können Klarheit schaffen. Offensichtlich sind Sie nachwievor unfähig oder unwillig, auch nur ein einziges vorgelegtes Dokument zu widerlegen oder zwischen diesen einen Widerspruch zu erkennen.

    “Spätestens seit Obama sitzt in den USA der Kulturmarxismus direkt an den Schalthebeln der politischen Macht. Somit sind wir auch in Europa vom Fallout dieser gesellschaftspolitischen Atombombe betroffen.”

    Spätestens seit Obama? Den wirtschaftlichen Marxismus erlebten die USA schon unter Roosevelt. Europa erfuhr seine kulturelle Rotrichtbestrahlung mit den 68ern basierend auf Horkheimer, die nach dem Zerfall des Ostblocks nach Reagan von Clinton dem eigenen Land verordnet wurde (clintonmemoriallibrary.com):

    ‘The Clinton administration was at the forefront of the politically correct movement of replacing America’s virtue of righteousness with a tolerance of everything that’s evil. Whether people participated or not, they were influenced by the societal changes taking place.’ [1]

    Weil Clinton für seine PC dermaßen berüchtigt war, rieben es ihm seine Gegner regelrecht unter die Nase (fuckyourpoliticalcorrectness.com), andere bedauerten, daß er damit auf Widerstand stieß (‘Ähnlich wie den National Standards for History erging es Präsident Bill Clintons Programm Goal 2000 [Educate America] zur Förderung der multikulturellen Erziehung.’ aus ‘Multikulturalismus und Political Correctness in den USA’, ISBN: 3531148761)

    Sehen Sie, Selbstdenker, was uns beide unterscheidet? Sie behaupten etwas, und ich widerlege oder stelle es vom Kopf auf die Beine mit Jahreszahlen, Namen und Fakten. Sie mutmaßen bloß, versagen danach beim Unterfüttern Ihrer Thesen und wollen diesen Mangel wiederholt mir andichten.

    [1] http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:-l83tqkcEwYJ:www.clintonmemoriallibrary.com/a_changed_america.html+&cd=9&hl=de&ct=clnk&gl=at
    clintonmemoriallibrary.com/a_changed_america.html (zeitweise nicht erreichbar, daher obige Cachereferenz)

    *) ortneronline.at/?p=30528&cpage=1#comment-41435 ————
    17. AUGUST 2014 – 14:08
    gms
    [],

    „Wer lesen kann, ist im Vorteil :“

    Ja eh. Bloß was hilft Ihnen das, wenn Sie nicht lesen /wollen/, den Inhalt nicht verstehen, die Zahlen nicht interpretieren können oder Sie in allen drei Belangen zugleich grandios scheitern?

    Auf [1] habe ich Ihnen die Sachverhalte basierend auf offiziellen Zahlen der schweizerischen SV aufgedröselt, zu mehr als einem penetrant rotzigem „Is aba nich so – link – platsch“ Ihrerseits hat’s aber bislang nicht gelangt. Jedes Script-Kiddy schreibt Posting-Bots, die verglichen mit Ihrem Trollen hier regelrechte Sternstunden ontologischer Philosophie ins Forum zaubern.

    [1] ortneronline.at/?p=26090&cpage=1#comment-19783
    ————

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .