Die Zukunft Europas

“Dem bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands droht der Kollaps – die Polizei kapituliert vor der Massenkriminalität, die Kommunen sind mit der Versorgung der Flüchtlinge überfordert…” (hier)

17 comments

  1. aneagle

    Deutschland deine Träumer ! Die meinen, es genügt jemanden zu wählen, der Kraft heisst. Noch selten gab es einen solchen Widerspruch zur Realität. Nicht überall wo Kraft draufsteht, ist auch Kraft drin.

  2. Thomas Holzer

    In Wien wurde gestern oder vorgestern, angeblicher Weise, in einem Asylbewerberheim ein Drogenring ausgehoben………..

  3. Mona Rieboldt

    Frau Kraft ist eine Ministerpräsidentin der rot-grünen Regierung in NRW. Es gibt auch andere Bundesländer, die überfordert sind von der immer zunehmenden Zahl der Asylanten, genannt Flüchtlinge. Gefordert ist der Innenminister in Berlin. Deutschland ist neben den Niederlanden am dichtesten besiedelt. Aber alles worüber nachgedacht wird in der Politik, den Widerstand der deutschen Bevölkerung zu brechen gegen die Flutung von Afrikanern, Roma aus dem Balkan und immer mehr Moslems.

    Und nun bin ich gespannt auf den Winter, was dann passiert mit ihren ganzen Zelten, die überall auf jeder freien Fläche entstanden sind.

  4. heartofstone

    @Thomas Holzer
    Nicht nur angeblich, aber …

    Es wurden 16 Männer im Alter zwischen 17 und 37 Jahren wegen gewerbsmäßigem Suchtmittelhandel festgenommen. Die meisten von ihnen wurden laut Polizei nur vorübergehend festgenommen und sind wieder auf freiem Fuß.

    Warum diese Verbrecher nicht nach ihrer Haftstrafe abgeschoben werden, verstehen immer mehr Bürger nicht …

  5. Thomas Holzer

    @heartofstone
    Da Österreich bereitwilligst auch IS-Kämpfer zurücknimmt, sollte uns die Nichtabschiebung auch nicht mehr Wunder nehmen 😉

  6. Enpi

    ich finde das schon in Ordnung. Strafe muß auch für Linkswähler sein. Die Deutschen sind schon so degeneriert in ihrem Gutmenschentum, daß ich ihnen dieses Chaos aus ganzem Herzen vergönne. Ist zwar gemein von mir, aber so hab ich wenigstens noch ein wenig ein Spaßettl. 🙂

  7. Erich

    @Enpi
    Ich fürchte nur, dass das Chaos auch zu uns kommt und uns das Lachen vergeht. Außerdem werden dann die Guten/Linken/usw. sich klarerweise nicht schuldig fühlen. Alle, die eine Limitierung der Einwandererzahlen forderten, werden verantwortlich gemacht werden. Keine Integrationsbereitschaft bis zur Fremdenfeindlichkeit, sogar Terrorismus da Demos gegen die Überhandnahme von Fremden: DAS sind dann die wahren Gründe für den Zusammenbruch; die Medien werden das entsprechend aufbereiten (wir können ja schon heute keine Zeitung mehr aufmachen ohne seitenweise über die “armen netten Flüchtlinge” zu lesen; vom ORF ganz zu schweigen). Die in unseren Augen verantwortlichen Verursacher sind dann schon in der Deckung und werden uns zahlen lassen.

    So am Rande: ich war einige Tage auf Urlaub in Hamburg und bin dort an verschiedenen Stellen an Obdachlosen vorbeigekommen, die in Hauseingängen oder anderen Stellen ihr Quartier aufgeschlagen hatten. Aber das waren ja höchstwahrscheinlich nur Deutsche und keine Asylanten, denn sonst hätten sie gratis eine Unterkunft und Betreuung gehabt. Leider können sich diese armen Menschen nicht mehr wehren. Ob sie auch so intensiv von der Caritas versorgt werden wie die Einwanderer??

  8. Thomas Holzer

    “Wenn der Teufel die Menschen verwirren will, bedient er sich der Idealisten”
    Machiavelli

  9. cppacer

    @Hr. Holzer 12.03 Uhr
    Na womit sollen diese Herrschaften denn Ihr Leben finanzieren? Rundherumg sehen sie Wohlstand und Luxus. Sie wollen “auch einen Mercedes fahren” wie kürzlich ein 16jähriger
    freimütig gestand.

  10. Thomas Holzer

    @ccpacer
    Wir müssen einfach toleranter und offener sein, und viel mehr Verständnis aufbringen 😉

  11. cppacer

    @Thomas Holzer
    Vielleicht so, wie die Frau Glawischnigg in dem “Presse” -Interwiew fordert? So fern der Realität,
    so weltfremd, so die Wirklichkeit leugnend? Von der Vox Populi nicht zu reden.

  12. sokrates9

    Die Schlepper sind echt professionell geworden: den Leuten wird eingeredet dass in Deutschland schon Reihenhäuser ,Verpflegung und Sozialhilfe auf sie warten, pro Monat den Betrag den ein Durchschnittsafrikaner im Jahr verdient!

  13. Herbert Manninger

    @sokrates
    Die Schlepper versprechen nicht zuviel, denn die vom Steuerzahler finanzierte Asylindustrie liefert. Na gut, die Reihenhäuser kommen etwas später………

  14. Mona Rieboldt

    @Sokrates9
    Die eifrigsten Schlepper sind doch Bundesmarine etc., die holen die “Flüchtlinge” schon von der libyschen Küste ab.

    Und dass es hier in D eine Rundum-Versorgung gibt, hat sich in Afrika schon rumgesprochen. Daher wird ja ein junges Familienmitglied nach Deutschland geschickt. Bekommt der Asyl kann er die ganze Sippe nachholen. Das Geld für den jungen Mann der Familie ist eine Investition in die Zukunft, da dann die ganze Sippe hier alimentiert wird.

  15. Ehrenmitglied der ÖBB

    und die Frau Glawischnig (Grüne) fordert in einem Kurier Interview die Erhöhung des Taggeldes für Flüchtlinge.
    was soll man dazu noch sagen?

  16. Thomas Holzer

    Das vergangene Wochenende war sowieso das Glawischnig-Wochenende; fast keine Zeitung, welche sie nicht belästigte, wenn auch auf Einladung

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .