Draghi druckt Europa bankrott

Von | 24. Januar 2015

“…..Jedoch enteignet das diabolische Gelddrucken uns Sparer, führt die Altersvorsorge ad absurdum, verhindert dringend erforderliche Reformen im Euroraum und fördert Preisblasen an den Aktienmärkten und den hiesigen Immobilienmärkten. Wir sagen ganz klar: Dieses Notenbankexperiment der EZB wird nicht funktionieren und wird in einem Fiasko enden. Niemals zuvor wurden Probleme mit Gelddrucken gelöst…..” (hier)

2 Gedanken zu „Draghi druckt Europa bankrott

  1. Thomas Holzer

    “Spätestens jetzt sollten die Lebensversicherer, welche gesetzlich verpflichtet sind zu einem Großteil in Mündelsichere Papiere zu investieren, ihr Geschäftsmodel überdenken.”

    Da gibt es leider nichts zu überdenken, da “unsere” Politikerdarsteller eben u.a. den Lebensversicherern per Gesetz vorschreiben, wie diese das anvertraute Geld zu veranlagen haben; und sollte mal jemand ausscheren wollen, dann steht -zumindest in Österreich- die ach so unabhängige Justiz schon “Gewehr bei Fuß”, um dieses “renitente Individuum” mittels Bestrafung auf den “rechtmäßigen” Weg zurückzuführen……..

  2. Fragolin

    @Thomas Holzer
    Die Lebensversicherer kennen die Gesetze und haben sich bisher in deren Rahmen dumm und blöd verdient. Kein Neid, nur eine Feststellung. Jedem das seine. Jetzt geht ihnen im Rahmen der gleichen Gesetze durch Änderung der wirtschaftlichen Bedingungen der A*=? auf Grundeis.
    C’est la vie.
    Auch in diesen Kreisen gilt: Niemand hat jemanden gezwungen, Versicherer zu werden, als der gesetzliche Rahmen fette Gewinne ermöglichte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.