Dresden, wo Steurzahler Niquab-Kurse zahlen

The Adult Education Centre (VHS) in Dresden will present a course next summer called: Dress codes in Islam. Participants can test burqas and other ‘women oppressing’ Islamic garments. According to the course book “colourful headgears make curious about the wearers” and people can try out “how a burqa feels”. hier

12 comments

  1. Thomas Holzer

    Bei derlei “Geschichten” frage ich mich immer, wer auf solche Ideen kommt, ob es da eigene “think-tanks” gibt, welche sich -natürlich auf Kosten der Steuerzahler- solche Schwachsinnigkeiten ausdenken und vor allem, welche Politiker wissentlich Steuergeld dafür hergeben?

    Das “Herumgeeiere” der Politiker und -in diesem Fall- VHS-Verantwortlichen, nachdem so ein “Einzelfall” wieder einmal bekannt wurde, ist auch bezeichnend.

  2. KTMtreiber

    Demnächst “angebotenene VHS- LEERgänge: “Kopf abschneiden” für Anfänger – Modul 1 – 5) , Schächten in urbanen Gebieten (Anfänger) und Steinigung im 21. Jahrhundert – Theorie und Praxis mit VHS- Diplom.

    Wenn alle drei Lehrgänge gebucht werden, ist das Seminar “Schafe und Ziegen – die besseren Partner ?”, kostenlos.

    … immer wenn du denkst es kommt nicht dümmer …

  3. Kluftinger

    @ TH
    Ich habe Erfahrung im Umgang mit Volkshochschulen (zumindest in Ö und D).
    Als Vertreter der öffentlichen Hand zu sagen: “Sie können es machen aber es wird nicht mit Steuergeld subventioniert”, grenzt an politisches Harakiri. Heute sagt man dazu shitstorm – und das muss man erst einmal aushalten.

  4. Selbstdenker

    Man kann es ja auch positiv sehen:

    Von Linksextremisten unterwanderte Organisationen zeigen von sich aus auf, wo große Einsparpotentiale vorhanden sind.

    Ich würde überall den Rotstift ansetzen, wo derartige Absurditäten auftreten.

  5. sokrates9

    In Volkshochschulen wird immer das gelehrt wo es einen Bedarf in der Bevölkerung gibt…

  6. Falke

    Pardon, habe mich auf “hier” konzentriert (sic!), auf “course” geht’s natürlich. 🙂

  7. Falke

    Dresden liegt ja bekanntlich in jenem Teil Deutschlands, wo die “islam- uns ausländerfeindlichen Rechtsextremen”, siehe AfD, die meisten Anhänger haben. Da muss man doch dagegenhalten; wie heißt das so schön: “Ein Zeichen setzen”. Damit kommt die VHS ihrem Bildungsauftrag nach.

  8. Mona Rieboldt

    KTMtreiber
    Sie sollten unbedingt das Programm für die VHS schreiben 😉
    Und Steinigungen werden in D sicher auch von den Gerichten demnächst anerkannt. Wer die Hausordnung nicht einhält, wird im Hof gesteinigt, vorwiegend aber Frauen. Schächten ist ja eh schon erlaubt in D, aber noch nicht auf dem Rasen vor dem Haus. Auch da werden sich deutsche Gerichte positiv entscheiden für die islamische “Kultur”.

  9. Franz Meier

    Die neue GROKO ist beschlossene Sache. Es geht munter weiter wie bisher. Die Migranten werden heimlich eingeflogen oder kommen über die Grenze bequem nach Deutschland. Es wird sich gar nichts ändern. Die Kriminalstatistiken werden weiterhin gefälscht. Die Kosten für die Immigration werden verschwiegen. Das Anti-Nazi Geheule geht weiter. Im ARD und ZDF und WDR und NDR wird weiter Tag für Tag von den rechts populistischen Parteien gesprochen.

    Der Familiennachzug kommt schleichend. “The Show must go on”. Die Deutschen werden auch bei den nächsten Wahlen nicht anders wählen.

  10. sokrates9

    franz Maier@ Hat es da nicht vor ein paar Jahren ein Buch eines gewissen Herrn Sarazin gegeben mit dem Titel “Deutschland schafft sich ab” welches von den gesamten Qualitätsmedien als Nonsens bezeichnet wurde? 🙁

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .