Droht IS-Terror in Österreich?

“…….Österreich gehört zur Allianz gegen die Terrororganisation IS. In diesen Ländern sind IS-Anhänger aufgerufen, als Rache wahllos Bürger zu ermorden. Wie ernst ist die Drohung zu nehmen?….” (hier)

10 comments

  1. cmh

    Das könnte doch unsere Chance sein, endlich aufzuwachen!

    Solange nicht auch der letzte Vollgrüne und die letzte Komplettgrüniene angesichts eines Kopftüchels das Kotzen kriegt – so ähnlich bei Nigger oder Nazi – solange wird IS auf dem Vormarsch sein.

    NB: Um aus der Geschichte lernen zu können, muss man zunächst in der Lage sein, aus gegenwärtigen Vorgängen die Vergangenheit zu verstehen. Wenn also nach IS sich auch nur einer fragt, wie denn der Islam Nordafrika und Spanien erobern konnte, solange wird es weitergehen.

  2. Herbert Manninger

    Heutiger Ö1-Morgenjournal-Kommentar des Sprechers sinngemäß:
    Gib den potentiellen jungen IS-Kämpfern Job und Geld, und diese sehen vom Absäbeln der Köpfe ihrer röchelnden Opfer ab…..
    Ein brauchbarer Tipp für die Gesprächseinleitung beim AMS, leider nicht für alle…..

  3. Marianne

    Das gefährliche an der jetzigen Situation ist, daß die Eliten unfähig oder uneinsichtig sind den objektiv als falsch einzuschätzenden Kurs zu korrigieren. Das läßt in immer größeren Kreisen der Bevölkerung den diffusen Wunsch nach dem großen Crash und den dann nötigen großen Erlöser wachsen. Ein idealer Nährboden für Adolfs, Benitos, Engelberts etc.
    Wieso ist es praktisch unmöglich aus der Geschichte zu lernen bzw. das gelernte umzusetzen?

  4. cmh

    Und was sollten wir aus der Geschichte mit Engelbert lernen? Den Adi herbeibeten oder gleich den Peppi Stalin?

    Mir hat der Bruno gereicht.

  5. Rado

    Man kann nur hoffen, dass es – Gott behüte – zuallererst einen oder eine “Richtige” erwischt. Dann hab ich auch selber weniger Probleme damit.

  6. Christian Peter

    @Rado

    Dschihadisten planten erst kürzlich einen Anschlag auf die Brüsseler Zentralverwaltungsbehörde EU – Kommission – allzu schade, dass sich die allermeisten Anschläge dieser Vereinigungen stets gegen unbeteiligte und unschuldige Bürger richten.

  7. Rado

    @Christian Peter
    Darum bin ich ja auch für die ersatzlose Abschaffung des polizeilichen Personenschutzes für Politiker, VIPs sowie deren Einrichtungen und Wohnstätten.
    Diese Herrschaften sollen sich ruhig “ihrer Verantwortung stellen” und falls eine/n der Heldentod ereilen sollte, gibts Nachfolgekandidaten im Dutzend.

  8. FDominicus

    IS-Terror? Brauchen wir nicht, wir haben für den Terror unsere eigenen Politiker. Immer noch ca die Hälfte der Wahberechtigten wählen Ihre eigenen Terroristen. Sorry, da bleibt leider kein Platz für andere Terroristen oder frei nach was-weiß-ich. “Es kann nur einen geben…”

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .