Dummheit und Pandemie

Von | 29. Dezember 2021

(C.O.) Es gibt so Bücher, die passen einfach perfekt in die Zeit, in der sie erscheinen. Der Band “Dummheit”, eigentlich ein etwas längerer Essay, geschrieben von der österreichischen Gerichtspsychiaterin Heidi Kastner, ist so ein Volltreffer geworden. Denn angesichts des seltsamen Benehmens nicht gerade weniger Zeitgenossen im Corona-Alltag stellt sich die Frage, warum da draußen eigentlich so viele Deppen herumlaufen, erkennbar etwa daran, dass sie in öffentlichen Verkehrsmitteln die Maske als eine Art Halskrause tragen, und was es mit dieser Dummheit eigentlich auf sich hat; wie man sie vermisst, was ihre Ursachen sind und welche Folgen sie hat.

Die Autorin, und das macht die Lektüre ihres Buches einigermaßen vergnüglich, neigt zu einem milde zynischen Humor, etwa wenn sie in einem Interview zum Thema ihres Buches mit ernster Miene erklärt: “Es gibt Hinweise darauf, dass viele Menschen ungern denken.” Wer wird ihr da wiedersprechen wollen. mehr hier

14 Gedanken zu „Dummheit und Pandemie

  1. Cora

    Gestern lief auf rbb Radio Berlin Brandenburg der Jahresrückblick des Dieter Nuhr, der auch die Ösi-Impfgegner auf die Schaufel nahm, u.a. auch deren Kauf des hoch toxischen Entwurmungsmittels, „ausverkauft in Österreich“. „Impfgegner weisen daraufhin, dass die Impfung bis heute nur an wenigen Milliarden Menschen ausprobiert wurde, während das Entwurmungsmittel bereits mehreren Kleppern gut bekommen ist.“
    Gleichzeitig und wie zur Bestätigung hat Kickl im ORF im vollen Ernst das Entwurmungsmittel als Alternative zur Impfung präsentiert. Zum wiederholten Male. Dummheit ist ja auch, wenn man an seiner Borniertheit zugrunde gehen will. Fernsehen kann so demaskierend sein.

    Dieter Nuhr in der Mediathek, zirka in der dreißigsten Minute
    https://www.ardmediathek.de/video/nuhr-2021-der-jahresrueckblick-oder-comedy-im-rbb/rbb-fernsehen/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUvcmJiLWNvbWVkeS1zYXRpcmUvMjAyMS0xMi0yOFQyMjoxNTowMF82YTk2MDYyYy0xMjk2LTQ2NjItYmUxZS05YjRlNjQ0ODU2NjIvY29tZWR5X3NhdGlyZV8yMDIxMTIyOF9zZGc/

  2. sokrates9

    Wenn zu Silvester die Wirte und Hotels um 22 Uhr schließen müssen weil dann bei den geimpften und getesteten das nachtaktive Virus voll zuschlägt handelt es sich natürlich nicht um Dummheit sondern zeigt die absolute Kompetenz unserer Regierung.Wenn dann eine Virologin öffentlich erklärt dass diese Schutzmaßnahme um 22 Uhr virologisch unbedeutend ist aber dazu dient die Leute “zu erziehen” dass die Pandemie nicht vorbei ist und die ungeimpften Schuld sind ,sieht man wie sehr die Regierung besorgt ist. Dass die Gäste dankbar sind wenn sie in den teuren Hotels um 22 Uhr ins Bett geschickt werden- (Ist schließlich gesünder als sich anzusaufen und zu überfressen)scheint Teil der grüner Mission zu sein alle Menschen zu erziehen und mit Regeln zu bevormunden.Wenn da Millionen an Umsätzen veerloren gehen und wieder ein paar in die Pleite gedrängt werden ist das egal, koste es was es wolle….
    Hat nastürlich alles mit Dummheit nichts zu tun, ist Staatsräson.

  3. Franz

    Die Arroganz tropft dieser übergescheiten Dame aus allen Poren. Dumm sind immer die anderen, nie die selbsternannte “Elite”.

  4. Selbstdenker

    Dem Kastnerschen Dummheitsbegriff – zumindest so wie er in dieser Zusammenfassung beschrieben ist – mangelt es an Distanz zu persönlichen Befindlichkeiten.

    Dummheit bezeichnet meiner Meinung nach einer Mangel an kognitiven Fähigkeiten.

    Fakten stehen für sich und richten sich nicht nach dem persönlichen Zugang oder Emotionen.

    Um eigenständig Fakten und Muster zu erkennen und davon Kausalzusammenhänge und Handlungsoptionen abzuleiten, bedarf es individueller kognitiver Fähigkeiten.

    Ein Mensch muss seine kognitiven Fähigkeiten nicht unbedingt im stärkeren Umfang ausschöpfen. Bequemlichkeit, soziale Anreize, Emotionen und ideologische Voreingenommenheit können diese weitgehend brach liegen lassen.

    Ideologie erspart als Knowledge economizing tool ihrem Anwender weitgehend das eigenständige Denken, indem sie komplexe Zusammenhänge auf einfache und eingängige Schablonen reduziert.

    In sozialen Strukturen, die auf kultähnlichen Mustern aufbauen, verdrängt eine vorgegebene Ideologie immer mehr das eigenständige Denken. Innerhalb der Ingroup bestimmt die Nähe zur „reinen“ Ideologie die soziale Stellung, während eigenständiges Denken als Häresie verfolgt wird.

    Die postmoderne Ablehnung objektiver Fakten ist das gemeinsame Fundament vermeintlich extrem unterschiedlicher Lager.

    Für Ideologen ist der seelenlose non-playable character (NPC), der keinen Unterschied zwischen Wahrheit und Fiktion benötigt, das ideale Medium.

    Für Menschen, die sich das eigenständige Denken ersparen wollen oder dazu nicht in der Lage sind, ist die Existenz als NPC, der in der geführten Masse aufgeht, aus individueller Sicht wiederum ein „guter Deal“.

    Die „großen“ Auseinandersetzungen unserer Tage sind primär davon gekennzeichnet, dass sich praktisch um jedes Thema zwei Sekten bilden, die sich gleichzeitig gegenseitig die Existenzberechtigung absprechen und einander bedingen.

    Um Fakten oder gar um die Menschen, die damit leben müssen, geht es – wenn überhaupt – nur sehr vordergründig.

  5. hausfrau

    Dieter Nuhr hatte anfangs eine andere Meinung und prompt ergoß sich eine Suada über ihn und da er von den Staatsmedien bezahlt wird, änderte er, wie so viele rückgratlose Mitläufer, seine Meinung aus wirtschaftlichen Gründen.
    Daß diese “Impfung” schon millionenfach verabreicht wurde unter geflissentlicher Auslassung der Nebenwirkungen kann man auch so zusammenfassen :
    “Eßt Scheiße – Millionen Fliegen können nicht irren!”

    Aber sicherlich kommt auch das noch wörtlich im Zuge der kommenden grünen Klimawissenschaftlergläubigen.

  6. Johannes

    @Hausfrau:
    Interessant an Ihrer Aussage, die Intensivstationen in Österreich aber auch in den meisten anderen Ländern sind voll mit an Covid erkrankten. Seit Beginn der Impfungen erstaunlicherweise meist mit nicht Geimpften.
    Ich vermute Sie machen die Impfung dafür verantwortlich.

  7. tomj

    @hausfrau: Das wirklich Ironische bei dem Argument “es wurden doch schon so und so viele Leute weltweit geimpft” ist, daß das mit Abstand meistverwendete Vakzin ein klassisch hergestellter Impfstoff von Sinopharm ist, der seit Mai 2021 (!) bei der EU zur Genehmigung herumliegt. Warum wohl?

  8. sokrates9

    tomj@ Richtig beobachtet!Auch Russen die mit Sputnik geimpft sind dürfen in Österreich nicht einreisen.
    Interessantweise gibt es dann große Diskussionen warum Menschen fakenews nachrennen und den offiziellen Organen dass nur die EMA die allein seligmachende Expertise hat nicht glauben…

  9. hausfrau

    Bei Contergan war der schädliche Effekt bei allen Entscheidungsträgern schnell bekannt.
    Bis es vom Markt genommen wurde dauerte es 5 Jahre.
    Weil es so ein gutes Geschäft war.
    Die Geschädigten erhielten zur Wiedergutmachung einen Nasenrammel.

  10. Allahut

    Würden viele Menschen nicht so ungern denken, hätten wir diese Regierung schon längst nicht mehr. Deppen befinden sich nicht nur unter dem “Gemeinen Volk”, ein Blick ins Parlament genügt, Frau Dr. Kastner.
    Angesichts der zum Teil völlig sinnlosen Maßnahmen in der Pandemie und der Hysterie der “Experten”, überrascht es nicht wirklich, dass sich das Volk blöd stellt.
    Die Glaubwürdigkeit der Statistiken darf in Zusammenhang mit Covid auch hinterfragt werden, meine Familie, meine Freunde und der Großteil meines riesigen Bekanntenkreises sind ungeimpft, bisher ist da noch niemand an Corona erkrankt, trotz uneingeschränkter beruflicher und sozialer Kontakte. Zudem stellt sich die Frage, wie ein Gesunder mit einem negativen Test andere anstecken soll, außer der Test ist nicht aussagekräftig.

  11. Mourawetz

    Auch Kickl denkt, der ist ja nicht dumm. Er hat nur was gegen die Impfpflicht, die Impfung selbst findet er schon richtig, er findet es nur schade, dass sie nicht besser funktioniert. „Die Impfung wirkt, aber sie wirkt nicht gut genug.“ Naja, er hat sich halt verrennt und findet nun keinen Ausweg ohne Gesichtsverlust. „Nicht gut genug“ ist die letzte Zuflucht des Eristikers. Solche Leute kenne ich zur Genüge, wenn auch in anderem Zusammenhang. Manche Leute können einfach nicht einsehen, dass sie falsch gelegen sind.

  12. hausfrau

    @Mourawetz
    Leute, wie von Ihnen beschrieben finden Sie rudelweise in der Regierung.
    Wollte man fruchtreich weiterkommen wäre dort das Aufräumen effektiver.

  13. Falke

    Frau Kastner erachtet sich selbst wohl im Besitz der absoluten Wahrheit und Weisheit, und damit natürlich weit über dem “dummen” Pöbel (© Thomas Schmid) stehend, wobei “dumm” für sie offenbar bedeutet, wenn man eine andere Sicht der Dinge hat als sie selber. Etwas kontroversiell scheint mir allerdings die Aussage, wonach “der einzig zulässige Blick auf gesellschaftliche und weltanschauliche Fragen und Themen von Kirche und Staat vorgegeben (war), und es war mit einem hohen Risiko für die eigene soziale Stellung oder gar das Leben verbunden, diese Vorgaben laut zu hinterfragen oder sich explizit dagegen zu positionieren.” Sie scheint das einerseits kritisch zu sehen, andererseits spiegelt das genau die gegenwärtige Situation wider, wobei Frau Kastner selber ja offenbar nur das intelligent findet, was vom Staat vorgegeben ist.

  14. seerose

    @allahut
    Sie haben vollkommen recht. Uns gehts genauso. Ein Teil unserer Freunde und Bekannten hat sich impfen lassen, nicht aus Soldidarität oder Menschenfreundlichkeiten, sie haben sich impfen lassen weil sie ihr altes Leben wieder zurückhaben wollten. Haben Sie das mit der Impfung zurückgekriegt: Die Antwort ist nein und sie sind jetzt “angefressen”. Sie brauchen natürlich Schuldige an ihrer nicht beneidenswerten Situation und das sind die Ungeimpften.
    Ich wär schon froh, wenn sie uns Ungeimpfte endliche daheim oder woanders komplett einsperrten, denn dann könnten sie sich fröhlich und vollkommen sicher untereinander anstecken.
    Aber, ich kann den Unmut der Geimpften total verstehen: Kein einziges Versprechen der Regierung wurde erfüllt.
    Nur versteh ich das Verhalten vieler Geimpfter nicht, sie glauben und benehmen sich tatsächlich so als wären sie unsterblich und für sie gelten keinerlei Regeln mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.