Ehemalige SPÖ-Werbeagentur “Top Team” in Konkurs

“Die Kärntner Firma wurde im Zusammenhang mit Untreuevorwürfe gegen Landeshauptmann Kaiser bekannt. Zuletzt wurde sie vom Land nur noch mit der Gestaltung von Todesanzeigen beauftragt…” (hier)

8 comments

  1. Thomas Holzer

    Wozu bedarf das Land einer Agentur, um Todesanzeigen zu gestalten?
    Auf Grund welcher rechtlichen Grundlagen wird dafür Steuergeld verwendet?

  2. Falke

    A propos SPÖ-Wahlwerbung: Da ist wohl dem Ober-Spindoktor (wer immer das auch sein mag) eine tolle Idee eingefallen: die Menschen sollen sich, laut SPÖ-Wahlplakaten, “holen, was ihnen zusteht”. Wie jetzt? Mit Gewalt? Und was steht ihnen denn zu? Haben sie bisher die ganzen Jahre lang nie bekommen, was ihnen zusteht? Kann man sich da vielleicht beim Pizza-Boten persönlich einschlägige Informationen holen? Und warum hat ihnen die SPÖ, die ja bekanntlich seit 11 Jahren die Mehrheit und den Kanzler stellt, den Menschen nicht schon längst gegeben, was ihnen zusteht? Fragen über Fragen, die Antwort kommt vielleicht am 15. Oktober, aber sicher nicht von der SPÖ, die offenbar keine Gelegenheit auslässt, sich lächerlich zu machen.

  3. Thomas F.

    Ich erinnere mich, als das BZÖ gegründet wurde und merkwürdigerweise zugleich eine Werbeagentur mitgegründet. Hat eine Weile gedauert, bis ich den Zusammenhang überrissen habe. Die Werbeagentur ist natürlich nur das Vehikel um die Parteienfinanzierung in private Taschen zu leiten.

  4. sokrates9

    Falke@Ich finde diese Werbekampagne laesst tief blicken und kommt eirklich aus der praepotenten Grundeinstellung der SPOE:Wir sind doch wirtschaftlich so erfolgreich, habendienoechstenSteuersaetzeEuropas, immer schlechtere Performance in Wissenschaft und Technik, da muss noch viel vomKuchen geholt werden! Werbethema inOberoesterreich gesehen:Kapital – Wo ist dieLeistung.? In die Gehirnegeht nicht rein, dass es s honlange her ist, dassManna vomHimmel fiel, und auch Kapital schwer erwirtschaftet werden muss und Konsumverzicht auch nicht immerlustig ist!

  5. Gerald Steinbach

    Wird interessant werden wenn die Medien, angeführt von roten ORF, die Schmutzkübel Kampagne starten werden und für welche “Keulen man sich entscheiden wird und gleichzeitig die Grünen und roten pushen werden
    Ebenfalls interessant wie der Kurz behandelt wird, ob da vielleicht doch die Nazikeule leicht hervorschauen wird??

    Arbeitsplatzverlust, internationale Ausgrenzung,…werden wahrscheinlich dazukommen,

  6. Kluftinger

    “Holen was ihnen zusteht”? Und wer definiert die Leistungen die notwendig sind damit man sich was “holen” kann ?

  7. fischer

    warum nicht gleich “nehmt euch,was euch zusteht ” , dann kommt die katze wenigstens aus dem sack.

    worte transportieren die agenda,lang bevor sie sichtbar wird.
    wir werden verstaerkt seit 2015 mit worten “bombardiert”, von flüchtling und schutzsuchenden bis naziverleumdung und rechtsextrem ….
    .die mildere form.rechtspopulistisch habe ich schon länger nicht gesichtet.

    sehr geschickt gewählt jedenfalls, diese aufforderung an die untertanen. der chef wird sich kaum angesprochen fühlen.

    und hofftl.kommt kein stolzer neuansiedler auf die idee,das als aufforderung zum abholen von bmw,,haus und blonder frau misszuverstehen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .