Ein Aufruf zum Schlachtfest

Von | 8. Februar 2015

“….Egypt’s Al Azhar University — seen by many as Sunni Islam’s most authoritative voice — continues to incite enmity for and violence against non-Muslim “infidels.”……” (hier)

3 Gedanken zu „Ein Aufruf zum Schlachtfest

  1. Rennziege

    Merkwürdiger Orient! Da haben wir den neuen Chef Ägyptens, der dem Islam so eine Art Aufklärung empfiehlt und gleichzeitig Hunderte Islambrüder zum Tode verurteilt — möglicherweise aufgrund realer Verbrechen und ägyptischer Gesetze, über die wir zu wenig wissen.
    Und dann dieser Dr. (wo promoviert?) Khalid al-Montaser, der die Liste der Feinde des Islams flott erweitert. Gerade die Sufis! Die waren immer ein Teil dieser Religion, aber weltoffen, lebensfroh, humorvoll und trinkfreudig. Der persische Dichter Hafis (1326 – 1390) liebte Wein, Weib und Gesang, inniglich und unangefochten, inspirierte u.a. Goethe zu seinem “West-östlichen Diwan”. Schon als Teenie hat mich der schmale Band mit Hafis-Gedichten im Bücherschrank meines alten Herrn fasziniert.
    Und jetzt wollen die Muftis auch noch die Sufis umbringen, deren Tor zur Welt jener Hafis war? Was würde Asterix dazu sagen, denn heute traut sich ja keiner mehr? “Die spinnen, die Kameltreiber!”

  2. Fragolin

    Gerade die Sufi werden uns gerne als Beispiel vorgehalten, dass der Islam doch ganz lustig sei. Bloß blöd dass der restliche Islam mit denen nichts anfangen kann, denn lustig kommt in der Scharia höchstens als Straftatbestand vor. Das ist als würde man die Gemeinde Gottes des siebenten Tages als Beispiel der gesamten christlichen Religion darstellen und behaupten, daran erkenne man, dass die katholische Inquisition nichts mit dem Christentum zu tun habe, denn das müsse ja nicht mal an eine unsterbliche Seele glauben, die die Inquisitoren ja angeblich immer retten wollten…

  3. Hephaistos

    Es muss der erhobene Finger sein! Jedesmal, wenn mir ein Turbanträger etwas erklärt, was ich dummer Andersgläubiger zu verstehen habe, ist der Finger oben. Komisch. Jedesma, wenn ich den Finger sehe, geht mir in der Tasche das Messer auf. Bis jetzt dachte ich an einen Konstruktionsfehler, aber irgendwie muss das wohl mit dem erhobenen Finger zusammen hängen. Sehr seltsam die Äusserungen. Weiss das die Merkel und ihre Freunde auch, das die zu ihnen gehörenden Moslems ihnen nach dem Kopf trachten? Aber nein doch, das hat ja alles nichts mit dem Islam zu tun. Mein kleines Taschenmesser im Übrigen auch nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.