Ein Einzelfall,na und?

“….Der Messerangriff am Silvestertag in Berlin-Schöneberg hat möglicherweise einen islamistischen Hintergrund. Nach Informationen des Tagesspiegels beschimpfte der aus Syrien stammende, 23 Jahre alte Täter Ahmad Al-H. im U-Bahnhof Bayerischer Platz das Opfer als Ungläubigen. Zuvor hatte der Messerstecher den 50-jährigen Mann gefragt, ob er Türke sei. Das Opfer verneinte und gab sich als Deutscher zu erkennen. Der 50-Jährige erlitt bei der Attacke eine leichte Verletzung. (hier)

4 comments

  1. Thomas Holzer

    Der Hinweis, daß dieser Mann einen “verwirrten Eindruck” auf die Polizei machte, darf in derlei (Einzel)Fällen natürlich nicht fehlen 😉

  2. caruso

    Wieso läßt man so einen frei herumlaufen??? Ist er tatsächlich psychisch krank, soll man ihn behandeln. Ist er sozusagen normal, dann einsperren. Ich fürchte aber, es ist die deutsche Politik die alles nur nicht normal ist. Schrecklich!
    lg
    caruso

  3. Falke

    @caruso
    Bekanntlich waren und sind sind alle moslemischen “Einzeltäter” psychisch krank; mit dem Islam haben ihre Taten nie und nimmer etwas zu tun. Leider haben wir viel zu wenig Psychiater und Psychologen, um jedem Einzelnen eine adäquate Behandlung zukommen zu lassen, dazu sind diese Fachleute auch noch unverschämt teuer. Daher muss man sie leider, leider, wieder freilassen und hoffen, dass der nächste psychisch bedingte Anfall keine so schllimmen Folgen hat.

  4. Johannes

    Genau das wollen die Ungarn, Polen, Slowaken und Tschechen nicht!
    Was ist so falsch daran?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .