Ein entbehrliches Energiegesetz

(A. Unterberger) Es ist vom Nationalrat mit den Stimmen der Regierung und der Grünen beschlossen – und wird mit Sicherheit drei Konsequenzen haben.
Erstes wird sich das Weltklima nicht einmal irgendwo hinter dem Komma um den Nationalrats-Beschluss zum Energieeffizienz-Gesetz kümmern (selbst wenn man all das für Wahrheit halten sollte, was UNO und EU rund um die Erwärmung behaupten). Zweitens wird durch diesen Gesetzesbeschluss jede Menge Bürokratie und Aktionen auf uns zukommen, an denen nur Energieberater und ähnliche verdienen. Und drittens werden es die Konsumenten sein, die einmal für all das bezahlen. Wer denn sonst? Und Europas und Österreichs Politiker glauben wieder einmal, etwas positiv reguliert zu haben, etwas Sinnvolles getan zu haben. (TB)

2 comments

  1. Thomas Holzer

    Ausnahmsweise stimme ich Herrn A.U. vollinhaltlich zu 🙂

    “Und drittens werden es die Konsumenten sein, die einmal für all das bezahlen”

    Es sind immer(sic!) die Konsumenten und Steuerzahler, welche den in Gesetzesform gegossenen Schwachsinn der Politikerdarsteller bezahlen “dürfen”

  2. Rennziege

    Unterberger liegt falsch! Die österreichische Energiewende hat fühlbare Erfolge: Brisbane (Queensland, Australien) verzeichnet heute mit 2,6°C die kälteste in 113 Jahren gemessene Temperatur. 🙂
    Im Ernst: Wenn das die Klimaerwärmung ist, dann sollten wir uns dicke Pullover zulegen. Und Oma bitten, uns zehn Paar Wollsocken zu stricken. (Die meisten Omas können’s noch.)

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .