EIn Ex-Minister rechnet mit Merkel ab

“….Ex-Innenminister Otto Schily spricht Klartext: Er bezeichnet Merkels Rechtfertigung der Grenzöffnung als „völligen Unsinn“ und vergleicht sie mit einer Monarchin, die allein entscheide, wer zu uns kommt….” (hier)

5 comments

  1. mariuslupus

    Der zum Paulus gewordene Schilly bellt, Dromedare der Grossen Vorsitzenden ziehen unbeirrt, durch die Wüste des absolutistischen Merkelistan, weiter. Niemand ist in der Lage zu beweisen, dass die Fata Morgana nur eine durch Suggestion erzeugte Vision ist, aber nicht die versprochen Oase mit Bierzelt, Freibier, Hendl und Steckerlfisch.
    Die Gerippe der Dromedare werden nicht mehr davon erzählen können, wieso es zu der Mutation von dicken, wohlgenährten Dromedaren, zu verdursteten, verreckten Dromedaren gekommen ist.
    Zu diesen Zeitpunkt wird die Grosse Vorsitzende sich entweder an süssen Feigen aus Kalifs Garten laben, oder auf den Spuren ihrer Vorbilder in Chile, wandeln.

  2. mariuslupus

    @Falke
    “Es sollte”, aber es gibt keine Gerechtigkeit. Merkel wird ihre Pension lange in Anspruch nehmen. Sieht von Tag zu Tag besser aus.

  3. Mona Rieboldt

    Falke
    Da bin ich der Ansicht von mariuslupus, es gibt keine Gerechtigkeit. Merkel wird es gut gehen.

  4. Johannes

    Obwohl Schily zu seiner aktiven Politiker Zeit ein Linker war und noch davor nicht etwa Pflichtverteidiger sondern Verteidiger aus Überzeugung in Sachen RAF, zumindest hatte ich den Eindruck, war er ein ungemein geradliniger Politiker dessen Autorität interessant war für mich zu beobachten.

    Hart im nehmen und in der Sache immer excellent informiert, ein Politiker wie es ihn heute scheinbar nicht mehr gibt.
    Stattdessen Ja-Sager ohne Ecken und Kanten, stramm auf Linie sind sie alle gebracht vom Mainstream der nur eine Wahrheit akzeptiert.
    Mit den Aussagen von Schily hat er sich im Establishment zu 100% Feinde gemacht, er wird jetzt den gleichen Weg wie ein Sarrazin gehen.
    Es wird an seiner Reputation so lange gesägt werden, wenn er so weitermacht, bis er als sonderbarer Sonderling in den Köpfen der Deutschen einzementiert ist.
    Die gut geschmierte Koalition von Politik und Medien walzt solche Meinungen platt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .