“Ein Linker regiert New York”

Von | 7. November 2013

…..Ausserdem will de Blasio Pillen zur Schwangerschaftsverhütung in Schulen zur Verfügung stellen. Im Gegensatz zu Bloomberg, der eine strikte Trennung zwischen Staat und Religion vertrat, will de Blasio zwei muslimische Feiertage zu öffentlichen Festtagen erklären, jüdische Rituale fördern, und städtische Sporthallen für christliche Zwecke zur Verfügung stellen….” (Die NZZ in einem interessanten Portrait des neuen New Yorker Bürgermeisters Bill de Blasio)

5 Gedanken zu „“Ein Linker regiert New York”

  1. Christian Peter

    Schlechte Nachrichten. Hoffentlich werden nicht auch noch die exzellenten Nichtraucherschutz – Gesetze Michael Bloombergs aufgeweicht, welche die Bürger New Yorks vom Raucher – Mob schützen.

  2. Rennziege

    7. November 2013 – 11:17 –> Christian Peter
    Die uralte Gebetsmühle dreht sich monoton wie immer, wie nicht anders zu erwarten. Dass man in NYC eh schon in Handschellen abgeführt wird, wenn man auch nur an eine Zigarette denkt, sollte Ihnen doch genügen, Onkel Peter! Daran wird Bill de Blasio nichts ändern. Sein populistisches Herz schlägt für Schwule, Abtreibungen, für Juden und Muslime gleich innig. Im Wahlkampf hat er diese Zuneigungen stets in passenden Portionen an das jeweilige Publikum geflötet.
    Als Bürgermeister wird er es a wengerl schwer haben, das alles unter einen Hut zu bringen. (Man denke an die Haltung der Muslime gegenüber Juden, Schwulen und Alkohol. Oder daran, was Christen, Juden und Muslime von Abtreibung und Homo-Ehe halten.) Möglicherweile hat der Neosozialist mehr vom opportunistischen Kuchen abgebissen, als er kauen kann.

  3. Thomas Holzer

    @Rennziege
    Man stelle sich mit Schaudern vor, daß “Christian Peter” politischen Einfluß bekäme.
    Dann gäbe es wahrscheinlich in Kürze Umerziehungslager für renitente Raucher-Mob- Gangmitglieder; so diese Lager nicht den von Christian Peter gewünschten Erfolg in kürzester Zeit zeigen, hinweg mit diesen Schädlingen der “Wohlfühlgemeinschaft”; danach, noch besser gleichzeitig, Kirchengüter konfiszieren, den Erlös auf die Gemeinwohlwohlfühlgemeinschaft verteilen, und schlußendlich die Banken mit einem neuen Basel VIII an die vorerst ultimative staatliche Leine nehmen -werbetechnisch aber natürlich so, daß immer die Banken die Schuldigen bleiben, und coram publico nie die wirklich/wahrlich Verantwortlichen.

  4. Christian Weiss

    @ Christian Peter
    Ihre militante Anti-Raucher-Haltung deutet auf eine düstere Vergangenheit als Hardcore-Tabakjunkie hin. Wieviele Zigarettenpackerl haben Sie den früher pro Tag so runter gesaugt? Fünf, sechs?

  5. Christian Peter

    @christian weiss

    “Militant” sind alle, die der Meinung sind, Nichtraucher sollten sich wegen falsch verstandener Toleranz von Nikotin – Junkies vergiften lassen und zu dem bösen Spiel auch noch eine gute Miene machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.