Ein Präsident, der sich was traut

Von | 7. September 2013

Es ist sehr schwer die richtige Entscheidung zu treffen” (Mutig wie immer gibt Bundespräsident Heinz Fischer auf Ö1 eine glasklare Antwort auf die einfache Frage, wie viele Flüchtlinge aus Syrien Österreich aufnehmen soll)

5 Gedanken zu „Ein Präsident, der sich was traut

  1. Christian Peter

    Euro 328.000 pro Jahr hat sich der Heinzi sicher verdient. Zum Vergleich : Der amerikanische Präsident Barack Obama muss sich mit 285.000 Euro begnügen, obwohl letzterer das Geschäft eines Bundespräsident und Bundeskanzler in Personalunion ausübt.

  2. Wolf

    “… auf die Frage, wie viele Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen soll” – WER? Er selbst? Österreich? Europa? Die Welt?

  3. Astuga

    Die wenigsten Öst. haetten wohl probleme mit fluechtlingen aus mitteleuropa. Noch dazu wenn auch noch die staatengemeinschaft den grossteil der kosten aufbringen wuerde… Wieviele arabische fluechtlinge nehmen eigentlich die golfstaaten auf?

  4. Ehrenmitglied der ÖBB

    Der Heinz Fischer und die Entscheidungsfindung : Kreisky schau oba!!

  5. PM

    Ich glaube, der rote Heinzi kann nicht einmal mehr richtig zitieren. Sagte ein altvorderer BK nicht: “Es ist slles sehr kompliziert!” ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.