Ein sensibler Syrer mit ausgeprägtem Sinn für Gerechtigkeit

Von | 13. Oktober 2016

“Mit einer ungewöhnlichen Beschwerde hat sich in Moers ein Mann aus Syrien ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung bei der Polizei eingehandelt. Nach Angaben der Polizei hatte der 25-Jährige am Samstagabend zunächst ein 15-jähriges Mädchen in der Innenstadt unsittlich am Gesäß berührt. Die Jugendliche, die mit zwei Freundinnen unterwegs war, habe sich daraufhin zu ihm umgedreht und ihm eine Ohrfeige verpasst. Mit dieser Reaktion hatte der 25-Jährige aber wohl nicht gerechnet. Stattdessen beschwerte er sich über das Verhalten des Mädchens bei der Polizei. “Der Mann sprach deshalb zwei Streifenbeamte an”, so ein Polizeisprecher. “Er fühlte sich von dem Mädchen ungerecht behandelt.” (hier)

19 Gedanken zu „Ein sensibler Syrer mit ausgeprägtem Sinn für Gerechtigkeit

  1. Fragolin

    Was? Und die fremdenhassende rassistische Prügelgöre wurde nicht sofort festgenommen? 😉

  2. mariuslupus

    Diesen Mädchen wird das Lachen bald vergehen. Der “Syrer”, war es ein Syrer, wer hat sein Pass je gesehen, verfügt über eine finazielle Unterstützung der Staatsmacht, wird mit seinen Linksanwälten, dieses Mädchen, verfolgen. Wahrscheinlich fliegt sie aus der Schule, oder aus der Lehre, usw.
    Die Moral von der Geschicht, greifft ein Privilegierter an die linke Backe, halte die rechte bereit. Und wie wird es weiter gehen ? Ein Flüchtilant macht sich an eine Vergewaltigung, kriegt einen Tritt in seine private parts, geht ins Spital und mit ärztlichen attest als Schwerverletzter, für sein Leben Gedemütigter, zum Staatsanwalt. Was wird in diesen Rechstaat, geschehen ?

  3. Thomas Holzer

    Mehr Mut zur -im Fall des Falles- aktiven Verteidigung, wie anscheinend von diesem Mädchen vorgelebt, ist in diesen Zeiten gefordert.

  4. Susi Einstsorglos

    Der eine zeigt sich quasi selbst bei der Polizei an, der andere erhängt sich in seiner Zell und begeht damit „seinen besten Mord“ (wie Michael Graff einst treffen bemerkte). Deutschlandliebende Asylwerber unterstützen die Polizei bei der Ergreifung von Straftäter,… Na wird doch, alles leiwand alles is ok 😉
    PS: darf man den Polizeiunterstützern jetzt eigentlich Islamophobie und Fremdenhass unterstellen?
    @ TH: aber nur solange bis ein(e) GutmenschenNGOrechtsverdreher*In auf die Idee kommt, auf Körperverletzung zu klagen 😉

  5. Gerald Steinbach

    Apropos Syrer

    Der Chemnitzer Syrer, der sich erhängt hatte, da herrscht jetzt tiefe Betroffenheit über dessen Tod, besonders bei den grünen und roten in Tschermanie oder auch andere Vermutungen

    “””Der SPD-Abgeordnete Johannes Kahrs schrieb: „Was ist denn schon wieder in Sachsen los? Irre.“

    Übrigens hat der beinahe Attentäter die syrischen “Helden” als Komplizen bezeichnet, das allerdings würde sogar nicht in diesen deutschen Happy End Movie passen, oder glaubt wirklich wer das er das Ding alleine angeschafft und geplant hat und danach dann bei fremden Personen Zuflucht finden wollte, das wiederum gibt’s nur in deutsche Happy End Movies mit den Titel unsere syrischen Helden!

    http://orf.at/stories/2362028/2362029/

    “”

  6. Thomas Holzer

    @Gerald Steinbach
    Der mutmaßliche Attentäter hat sich nur deshalb erhängen können, weil die Justizwache in Sachsen von Neonationalsozialisten -vulgo Nazis- durchsetzt ist 😉
    Oder wurde er gar von Nazis erhängt?!

  7. Reini

    Was wollte der Syrer mit der Beschwerde erreichen? … vielleicht nach islamischen Recht 10 Peitschenhiebe für das Mädchen damit sie das nächste mal stillhält! …

  8. Gerald Steinbach

    Thomas Holzer
    Ich denke dies war die Botschaft die Johannes anbringen wollte, erlauben darf er sich das natürlich, den schließlich gehört Johannes den Eliten an,

  9. astuga

    Naja, ist aber schon eine Frechheit.
    Der lernt der Durchschnittsmuslim seit frühester Kindheit, dass die europäischen Weiber Huren sind (manche Touristinnen verhalten sich ja auch so), und auch laut Sharia sind sie zur Benutzung freigegeben.
    Dann kommt man, angelockt von süßen Einflüsterungen und Angie-Selfies nach Alemaniyya, wird auch, wie erhofft, bereits von den Bahnhofs-Klatscherinnen abgeschmußt.

    Aber kaum will man wirklich etwas gegen den Hormonstau unternehmen, bekommt man einen Watschentanz statt eines paradiesischen Liebesreigens.
    Zu Hause werden solche Schl*** zwangsverheiratet – mit dem Belästiger.
    Wahlweise auch gesteinigt, abgestochen, lebendig vergraben oder mit Säure bestraft.
    Nach so einem islamophoben Trauma bleibt nur noch die Radikalisierung…

  10. Reini

    astuga,… da bezahlt man dem Reiseveranstalter (Schlepper) die teure Urlaubsreise für den “Magic Life Club” (D, AUT, …) und dann trifft nichts ein was versprochen wurde. Na wenigstes gibt’s eine finanzielle Entschädigung (Mindestsicherung), damit sich die Beschwerden in Grenzen halten und der Reiseveranstalter keinen schlechten Ruf bekommt. 😉

  11. sokrates9

    Bisher haben die Grüninnen immer geschwiegen! Vermisse den Appell dass man zu den traumatisierten Flüchtlingen durchaus ein bißchen netter sein könnte!!

  12. Fragolin

    @sokrates9
    Die beben noch vor luftraubender Schnappatmung, weil in einem sächsischen Nazigefängnis ein armer verkannter geflüchteter Chemieprofessor brutal in den Tod getrieben wurde. Da kann eine kleine pügelnde Straßenrassistin mit manischer Willkommensstörung nicht mithalten, die muss sich erstmal hinten anstellen. Aber vielleicht wird sie auch nur nach Sachsen abgeschoben…

  13. Mona Rieboldt

    Fragolin
    Gab es den Attentäter überhaupt?
    Erst findet die Polizei Sprengstoff, den sie vor dem Haus zündet. Danach ist von 1,5 kg gefährlichem Sprengstoff die Rede. Die Polizei gibt nur einen Warnschuss ab, der Täter entkommt. Danach fährt der überall gesuchte Täter seelenruhig mit dem Zug nach Leipzig.

    Die 3 “Helden”-Syrer fesseln ihn. Der angeblich vom IS ausgebildete Täter lässt das ohne jede Gegenwehr geschehen. Danach geht einer der “Helden” mit einem Foto des Gesuchten zur Polizeistation. Die Polizei nimmt ihn fest und schon am anderen Tag hat er angeblich Selbstmord begangen.

    Die 3 “Helden”-Syrer sind inzwischen abgetaucht, angeblich haben sie Angst vor der Rache des IS. In Leipzig?

    Das Ganze sieht stark nach einer Inszenierung aus. Dazu passt auch die Rufe von Grünen und Roten nach dem Bundesverdienstkreuz für die “Helden”-Syrer, die offensichtlich nicht mehr aufzufinden sind.

  14. AD

    ich denke der Syrer der sich erhängt hat hat großen Mut bewiesen, denn er ist ein großes Risiko eingegangen.

    als Selbstmordattentäter erhält er im Paradies 77 Jungfrauen. Er kann jedoch nicht wissen was auf ihn als Selbstmörder zukommt ….

  15. astuga

    Gott sei Dank sind ja nicht alle deutschen Mädels so unfair.
    www . motherjones . com/files/imagecache/top-of-content-image/german-girls . jpg

  16. Fragolin

    @Thomas Holzer
    Peymanis “Klodeckel”-Blog gehört zu meiner wöchentlichen Lektüre. Immer wieder lesenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.