6 comments

  1. FDominicus

    Das ist auch nötig, denn Brot uns Spiele funktioniert schon seit ewigen Zeiten. Dabei gibt es einige einfachen Grundregeln: Je blutiger, desto besser (Menschenopfer, Gladiatoren etc pp)
    – Strom kommt aus der Steckdose
    – Sozialisten sind immer auf der “richtigen” Seite (siehe Che, Lenin, Stalin)
    – wer vorm Fernseher sitzt protestiert nicht
    – Menschen die diese Fernsehere bauen, sind nur arme von Kapitalisten ausgebeutete Sklaven…

  2. Nattl

    Und bei uns wollen sie das ja auch erreichen. Die Linken machen so lange weiter, bis es 90% der Bevölkerung gleich schlecht geht. Und selbst dann schimpfen sie weiter auf die bösen neoliberalen Kräfte, die das sozialistische Wolkenkuckucksheim sabotiert haben. Dieses Verhalten wird sich nie ändern, denn es ist einfacher, Kräfte wie Neid bei der Bevölkerung zu wecken als Dinge wie Selbstverantwortung und Fleiss.

  3. Rennziege

    Nicolas Maduro klingt wie ein Duett von Faymann & Spindelegger oder Merkel & Gabriel — noch nicht ganz textsicher. Aber die werden ihr leuchtendes Vorbild bald einholen. Versprochen! 🙂

  4. Reinhard

    Richtig lesen, Genossen!
    Nicht “Wir garantieren…” sondern “Wir werden garantieren…”
    Wann, sagt keiner.
    Und ob dann die Dinger funktionieren sollen auch nicht. 😉

  5. Christian Weiss

    Die werden ihre Flachbildschirme kriegen, wenn diese Dinger so veraltet sind wie heute Schwarzweissfernseher.

  6. Thomas Holzer

    @Christian Weiss
    Dessen bin ich mir nicht so sicher.
    Die wenigen, noch verbliebenen Steuerzahler in diesem Land werden noch mehr ausgepresst, ohne Rücksicht auf Verluste, um des kurzfristigen Machterhaltes der Nomenklatura willen; und das vulgus populus grölt und applaudiert.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .