8 Gedanken zu „Eine falsche Frage?

  1. Mourawetz

    Da scheint wohl jemand ins Schwarze getroffen zu haben, wenn die so aufheulen. Es gibt Zwangsehen und es ist ein Tabu.

  2. GeBa

    Diese Frau ist genau das, was ich immer über muslimische Frauen sage. Nämlich absolut nicht zu bedauern, denn sie sind präpotent und saufrech.

  3. sokrates9

    GeBa@ ..eine echte Wienerin halt…:-) das ist doch die intellektuelle und kulturelle Bereicherung die die Grünen so intensiv fordern!

  4. GeBa

    Ah ja…
    Weißt ich habe in meiner aktiven Zeit oft genug mit Frauen aus den reichen arabischen Ländern zu tun gehabt und weiß wer bei denen daheim die Hosen anhat. Mir braucht keiner mit der Mitleidsmasche kommen

  5. astuga

    Wenn das so unwahrscheinlich ist, dann frage ich mich wiederum, weshalb sich Frauenhäuser mittlerweile fast schon auf Muslimas spezialisiert haben (orientexpress-wien.com).
    Und warum auch in Österreich bereits Muslimas deswegen ermordet wurden.
    Mir ist persönlich ein Fall bekannt wo die Schwerster einer Supermarktangestellten deshalb Selbstmord beging.
    Sie sollte in der Türkei verheiratet werden.

    Aber über all das regt sich diese „Wienerin“ natürlich nicht öffentlichkeitswirksam auf.
    Im übrigen: Asyl für Asia Bibi!

  6. Falke

    @GeBa
    Und dazu noch strunzdumm. Genau die Bereicherung, die von den Grünen immer so heftig herbeigesehnt wird. Passt offenbar genau in das Anforderungsprofil ihrer Partei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.