Eine «freiwillige» Vermögenssteuer als Lösung?

“….Der Steuerstaat steht sich selbst im Weg, wenn er mehr ausgibt und so privates Engagement verdrängt. Gemeinnützige Spenden aber würden entlasten. Ein Kommentar von Christian Keuschnigg, hier

One comment

  1. Falke

    Es wäre sehr zu wünschen, dass sich die vielen sogenannten NGOs ausschießlich durch Spenden finanzieren und nicht weitere Millionen vom Staat (also aus Steuergeldern) bekommen würden. Dann würden sie sich voll auf ihre Kernaufgaben konzentrieren (für die ja die Spender ihren Beitrag leisten) und müssten es wohl oder übel unterlassen, etwa die Förderung der illegalen Migration zu betreiben. Das gilt ebenso für die Kirche, die die Zwangsbeiträge ihrer Mitglieder ausschließlich für deren Betreuung verwenden dürften.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .