Eine interessante Überlegung….

“……So jetzt geht `s los: Sobald die Anforderung vom Finanzamt kommt, die Einkommenssteuer für das abgelaufene Jahr zu zahlen bzw. Vorauszahlungen zu tätigen, schreiben diese Menschen an den Absender zurück: “Ich werde keinen Cent zahlen! Ihr könnt mich mal! Herzlichen Gruß!” Auch die Mehrwertsteuer wird nicht weitergereicht, schon gar nicht werden solche Märchensteuern wie Grundbesitzabgaben oder irgendwelche Kapitalsteuern beglichen. Zugleich machen die Verweigerer eine Selbstanzeige bei der Finanzbehörde, daß man sich der Steuerverweigerung schuldig gemacht habe und deswegen verurteilt werden möchte. Der sofortige Erfolg: Die Finanzbehörden sind mit einem solchen Ausmaß an Selbstanzeigen völlig überfordert und komplett blockiert, so daß ein nicht unerheblicher Teil ihrer Kräfte gebunden ist und nicht mehr für den Einzug restlicher Steuern zur Verfügung steht. Es kommt zu einem kleinen Finanzchaos, da dem Staat von heute auf morgen zirka 30 Milliarden fehlen. Vergleiche hierzu die Einnahmen des Staates im Dezember 2011, nämlich 71 Milliarden.

Was macht jetzt der Staat? Er droht mit rechtlichen Schritten, unterschwellig mit Verhaftungen. Diese Drohung ist aber hohl. Man kann nicht plötzlich 300tausend Menschen einsperren,….” (hier)

36 comments

  1. Christian Peter

    Ziviler Ungehorsam wäre angesichts der politischen Verhältnisse in Österreich (und Deutschland) längst überfällig. Die Steuerpolitik stellt in diesem Zusammenhang aber noch ein vergleichsweise geringes Übel dar.

  2. world-citizen

    Ist wohl das gleiche, wie wenn Österreichs junge Männer endlich mal wehrhaft würden und sich geschlossen gegen den Diebstahl von 6 oder 9 Monaten ihrer Lebenszeit wehren würden und der Aufforderung zur Stellung keine Folge leisten würden. Das Militär hätte sicher nicht die personellen Ressourcen um alle abzuholen, vor allem dann nicht, wenn sie sich nicht zuhause aufhalten sondern sich irgendwo verstecken.

    Stellt Euch vor, es ist Musterung und niemand geht hin.

  3. Rennziege

    @WC, Liebling:
    Dass Sie weder gemustert wurden noch jemals eine Waffe in die Hand gedrückt bekamen, stimmt mich und meinen Mann zuversichtlich für eine allmähliche Gesundung des österreichischen Bundesheers, das ja auch einige intelligente Rekruten benötigt. Um so dringender, als seine Chefs in jüngerer Zeit maximal den IQ einer Kuckucksuhr einzubringen vermögen..
    Merke: Die friedlichen Jahrzehnte unseres Kontinents sind nicht der EU zu verdanken, sondern dem Kalten Krieg. Die EU ist auf dem besten Weg, diese Erbschaft aufs Spiel zu setzen.

  4. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Die friedlichen Jahrzehnte unseres Kontinents sind nicht der EU zu verdanken, sondern dem Kalten Krieg. Die EU ist auf dem besten Weg, diese Erbschaft aufs Spiel zu setzen. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Nicht die EU gefährdet den Frieden, sondern Intoleranz und Vorurteile, die von Leuten wie Ihnen verbreitet werden. Jedem Krieg der Waffen ging der Krieg der Worte voraus. Daher gilt es, den Anfängen zu wehren.

  5. Thomas Holzer

    @WC
    “Krieg der Worte”
    Nette Worthülse, impliziert diese doch, daß es zumindest einer Kommission bedarf, welche festlegt, welche Ausdrücke als die “Anfänge eines Krieges der Worte” bedeuten, und daher verboten werden müssen.
    Ich wage zu behaupten, Sie rufen nach Zensur, denn nichts anderes ist Ihr Begehr, pseudogerechtfertigt mit dem “Friedensargument”
    Sie behaupten an anderer Stelle, für die Selbstbestimmung und das Individuum einzutreten, andererseits wollen Sie diese Selbstbestimmung um eines diffusen FriedensbegriffesWillens mehr als nur einschränken.
    Freiheit ist Freiheit, und sonst gar nichts; nicht gut, nicht moralisch, nicht nett, nicht hässlich, sondern “einfach” nur Freiheit.

  6. Rennziege

    @WC, etablierter Historiker:
    “Jedem Krieg der Waffen ging der Krieg der Worte voraus.”
    Naiver Blödsinn, wieder einmal; aber Sie haben uns daran gewöhnt.
    Hat Japan vor dem heimtückischen Überfall auf China und Pearl Harbor Worte gebraucht?
    Hat Hitler den Angriff auf Polen, Belgien, Holland, Frankreich, Norwegen und England im “Völkischen Boeobachter” angekündigt?
    Haben die jugoslawischen Teilstaaten, noch gar nicht so lang her, ihre (uralten, nur durch die Habsburger und Tito verhinderten) Rachefeldzüge gegen seit Jahrhunderten verhasste Ethnien und Religionen medial vorbereiitet?

    To cut a long story short: Überraschung ist, siehe Alexander den Großen und Clausewitz, bis heute durch die Praxis bestätigt, das Wichtigste in kriegerischen Auseinandersetzungen. Weshalb ein “Krieg der Worte”, den Sie halluzinieren, im Vorfeld nie stattfindet — und wenn ja, dann um den Gegner auf die falsche Fährte zu locken.
    A wengerl lesen, WC, auch die etablierten Historiker, wär’ Ihnen höchst hilfreich. Die nebeltöpfigen Schwurbeleien der EU-Rentner dienen nur deren eigenen Futterkrippen, nicht aber Ihrem Blick durch die Tür mit dem lustigen Herzerl.

  7. S.M.

    Nicht die EU gefährdet den Frieden, sondern Intoleranz und Vorurteile, die von Leuten wie Ihnen verbreitet werden

    Hugh, der Imperator hat gesprochen. Also ist Ihre Lösung,jeden Menschen so umzupolen (mit Gewalt, denn anders verändert man Menschen nicht), dass er nicht mehr intolerant und vorurteilsbehaftet ist?

    Das ist genau der Unterschied zwischen einem latenten Ultrafaschisten wie Ihnen und Liberalen. Liberale stoßen sich nicht an Spinnern wie Ihnen und verteidigen sogar Ihr Recht, diese dümmliche Meinung zu verbreiten. Sie hingegen wollen jeden Menschen seiner Selbst berauben, eben weil es nicht in Ihr naives Weltbild passt.
    Falls ich Sie missverstanden haben sollte und Sie das doch nicht wollen, dann werden Sie mit der Einsicht leben müssen, dass Individuen wie hier in Österreich nunmal keinen EU- Staat, geschweige denn eine Weltregierung wollen und ein solches Zwangskorsett a la longue gesprengt und durch gewollte Einheiten (Nationalstaaten) ersetzt wird.

  8. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Nette Worthülse, impliziert diese doch, daß es zumindest einer Kommission bedarf, welche festlegt, welche Ausdrücke als die “Anfänge eines Krieges der Worte” bedeuten, und daher verboten werden müssen. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Verbote bringen nichts – sie laden nur zur Übertretung ein. Toleranz und mehr Bildung wären gefragt.

  9. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Hat Hitler den Angriff auf Polen, Belgien, Holland, Frankreich, Norwegen und England im “Völkischen Boeobachter” angekündigt? <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Ob er ihn im "Völkischen Beobachter" angekündigt hat, weiß ich nicht, aber angekündigt hat er ihn.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mein_Kampf

    Und alle wussten was er vor hatte und dennoch wurde er gewählt.
    Darin besteht die Mitschuld des Volkes – nicht aller aber all jener die ihn 1933 gewählt hatten. Die Folgen hatten dann jene jungen zu tragen, die 1933 noch gar nicht wählen durften.
    So tendiert eben die klassische Demokratie zur Selbstzerstörung, wenn nicht eigene Krisenmechanismen eingebaut werden, die dies erforderlichenfalls verhindern.

  10. Rennziege

    @WC, neuerdings Antidemokrat:
    “So tendiert eben die klassische Demokratie zur Selbstzerstörung, wenn nicht eigene Krisenmechanismen eingebaut werden, die dies erforderlichenfalls verhindern.”
    — Möglicherweise ist sogar Ihnen aufgefallen, dass die vermeintliche Demokratie der EU sich gerade deshalb selbst zerstört, jeden Tag mehr, weil sie “eigene Krisenmechanismen eingebaut” hat, die so manche Diktatur neidvoll erblassen ließen? ESM, ESFS, Euro-Bonds, Bail-Out-Vertragsbrüche, Bankenunion, Target-2 (um nur einige Zeitbomben zu erwähnen) …
    Das sind keine “Krisenmechanismen”, sondern Werkzeuge der Entrechtung und Enteignung in einer Größenordnung, die von Lenin, Stalin und Hitler so umfassend nicht gewagt wurde.

  11. Thomas Holzer

    @WC
    “Verbote bringen nichts – sie laden nur zur Übertretung ein. Toleranz und mehr Bildung wären gefragt”

    Ach, doch schon so weit?!
    Stimmt aber nur teilweise! Lesen Sie mal die Briefe und/oder e-mails von den Personen, welche mit Absender (sprich sich deklarierend) z.B. gegen Juden anschreiben; da sind zumindest 30% gebildet, sprich haben zumindest Matura, wenn nicht abgeschlossenes Studium, lehren an Universitäten, sind Beamte etc.
    Intoleranz, Dummheit werden Sie auch durch “Bildung” nicht verhindern, schon gar nicht durch die in unseren Landen vermittelte “Bildung”

  12. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> dass Individuen wie hier in Österreich nunmal keinen EU- Staat, geschweige denn eine Weltregierung wollen <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Die Menschen auf den Philippinen wollten auch keinen Taifun, aber er kam dennoch. Es ist immer besser, wenn man sich auf das Unvermeidliche einstellt, so lange man mitgestalten kann.

  13. Thomas Holzer

    @WC
    Kreisky hätte gesagt…………Sie wissen ja hoffentlich was.
    Die NSDAP hatte 33 keine absolute Mehrheit, also verschonen Sie uns damit, den dummen Wählern die Schuld in die Schuhe zu schieben; schuld für die verhängnisvolle Entwicklung waren die Politiker, wieder einmal

  14. Thomas Holzer

    @WC
    unvermeidlich ist jeder Taifun, jedes Erdbeben, jede Naturgewalt.
    Aber niemals eine politische Entscheidung/Entwicklung.
    Sie scheinen an Frau Merkels Alternativlosigkeit Anleihe nehmen zu wollen; funktioniert aber nicht; der Mensch hat immer eine Wahl!

  15. S.M.

    Wenn Sie meinen, dass eine Weltregierung eine Naturgewalt darstellt, vergessen Sie die größte Naturgewalt des Universums: den freien Willen des Menschen.
    Aber bitte, ich muss Sie nicht überzeugen. Wenn die EU zerfällt, und das wird sie und wenn die UNO nur noch das sein wird, was abzusehen ist, nämlich ein reiner Diplomatenverein, der hilflos der politischen Entwicklung zusieht, dann werde ich in meinem Sessel sitzen und werde mich zumindest über eines freuen: der menschliche Drang nach Freiheit und Selbstbestimmung hat gesiegt, die faschistische Gleichmacherpolitik hat verloren. Zumindest für ein bis zwei Jahrhunderte werden wir dann nichts mehr von diesem Übel sehen.

    Bis wieder einer meint, es sei Zeit, den Menschen zu verändern…

  16. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Wenn die EU zerfällt, und das wird sie und wenn die UNO nur noch das sein wird, was abzusehen ist, nämlich ein reiner Diplomatenverein, der hilflos der politischen Entwicklung zusieht, <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    ……………. dann werden die Staaten sich wieder gegenseitig abmauern. Größere Staaten wie USA, Russland, China und Indien werden zersplittert und am Ende besteht dann die Welt aus 300 oder mehr ummauerten Nordkoreas, wo kein fremder mehr rein und kein Einheimischer mehr raus darf.
    Indiz dafür ist die Tatsache, dass seit dem Fall des eisernen Vorhanges in Europa im Rest der Welt unzählige neue Mauern errichtet wurden, die Freunde, Familien und Nachbarn auseinanderreissen und Menschen von Menschen trennen.

    http://orf.at/stories/2207220/2207236/

  17. S.M.

    Wie wär’s zur Abwechslung einmal mit Tatsachen? Es gab in Europa zu Zeiten der Nationalstaaten nur eine Mauer und die war nicht staatenbedingt, sondern (kalt)kriegsbedingt.

    Und bevor Sie mir mit Hitler kommen. Gerade Hitler wollte das Gleiche wie Sie, nämlich ein grenzenloses Reich. Gerade Hitler hat die Grenzen der Nationalstaaten nicht respektiert und sie auf seine Weise beseitigt.
    Hätte Hitler sich an die Souveränität eines jeden Staates gehalten, er hätte niemals in Österreich einmarschieren können und schon gar nicht Polen angreifen.

  18. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Wie wär’s zur Abwechslung einmal mit Tatsachen? Es gab in Europa zu Zeiten der Nationalstaaten nur eine Mauer und die war nicht staatenbedingt, sondern (kalt)kriegsbedingt. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Es gibt sichtbare und unsichtbare Mauern. Eine dieser unischtbaren Mauern war z. B. die Vorschrift, dass Personen, die in Österreich ihren ständigen Aufenthalt hatten, bis in die 80er Jahre ohne Bewilligung der Nationalbank der Besitz von Fremdwährungen verboten war. Selbst wer nach einem längeren Auslandsaufenthalt zurückkehrte hatte die Verpflichtung, sämtliches im Ausland befindliche Vermögen nach Österreich zu transferieren. Wie viele dies auch wirklich taten, das weiß niemand, aber die Strafen waren gewaltig.

  19. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Gerade Hitler hat die Grenzen der Nationalstaaten nicht respektiert und sie auf seine Weise beseitigt. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Die Nazis verfolgten das Ziel, ganz Europa dem Willen der "Herrenrasse" zu unterwerfen. In der EU dagegen gibt es nur gleichberechtigte und gleichwertige europäische Bürger und keine Herren- und Untermenschen.

    Ihre Gleichsetzung kommt dem strafrechtlichen Tatbestand der Beschönigung des Nazi-Regimes erschreckend nahe.

  20. Thomas Holzer

    @WC
    strafrechtliche Tatbestände in diesem Zusammenhang sind sowieso Quatsch! und sollten sofort ersatzlos gestrichen werden; ebenso sämtliche Verhetzungs(gummi)paragraphen

  21. Thomas Holzer

    @WC
    Die EU hat auch zur -angeblichen- Zypernrettung den Zahlungsverkehr eingeschränkt; mit dem in Bälde kommenden automatischen Dateninformationstransfer werden die von Ihnen genannten Einschränkungen der 80er Jahre sogar noch übertroffen!

  22. S.M.

    In der EU dagegen gibt es nur gleichberechtigte und gleichwertige europäische Bürger und keine Herren- und Untermenschen…
    Wenn die EU zerfällt, und das wird sie und wenn die UNO nur noch das sein wird, was abzusehen ist, nämlich ein reiner Diplomatenverein, der hilflos der politischen Entwicklung zusieht, <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    ……………. dann werden die Staaten sich wieder gegenseitig abmauern.

    ….Doch nicht nur die USA, auch die „Festung Europa“ hat in den vergangenen Jahren massiv aufgerüstet. Während die Schengen-Außengrenzen im Osten des Kontinents mit Wärmebildkameras und Patrouillen bewacht werden, sind es vor allem die beiden spanischen Enklaven Ceuta und Melilla in Marokko, die zum Symbol geworden sind. Über sechs Meter hohe Zäune trennen das „reiche“ Europa vom „armen“ Afrika. Immer wieder versuchen Flüchtlinge, die Zäune zu überwinden – und immer wieder bezahlen viele das mit dem Leben. Erst vor wenigen Tagen machten rund 1.000 Flüchtlinge den Versuch, die Absperrungen zu Melilla zu überwinden. (aus Ihrem Link)

    Sie lobpreisen hier eine EU, die genau das Gegenteil von dem macht, was Sie propagieren und geben brav und dümmlich auch noch den Link dazu; das nennt man Konsistenz!

    Sie geben sich immer mehr der Lächerlichkeit preis.

  23. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>> Bitte reden Sie nicht vom Strafrecht mit einem Juristen. Das wird nur peinlich.<<<<<<<<<<<<<<<<

    Ja, die Lieblingsbeschäftigung der Juristen ist es, hart an der Grenze der Legalität zu spazieren 😉

  24. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> strafrechtliche Tatbestände in diesem Zusammenhang sind sowieso Quatsch! und sollten sofort ersatzlos gestrichen werden; ebenso sämtliche Verhetzungs(gummi)paragraphen <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Wenn es nach mir ginge, würde ich gerne politische Parteien, Mandatsträger und Medien einem allgemeinen Wahrheitsgebot unterstellen. Dann könnte ich zum Gericht gehen und für jede Behauptung die Vorlage eines Wahrheitsbeweises begehren. Wird dieser nicht erbracht, dann soll es Konsequenzen nach sich ziehen. Für Mandatsträger etwa den Verlust des Mandates, für Parteien im Wahlkampf Disqualifikation etc.
    Ebenso wünschenswert wäre es, jene Leute die unkritisch Kettenmails mit unbekanntem Urheber weiterleiten für den Inhalt derselben verantwortlich zu erklären – vielleicht wird es dazu in näherer Zeit sogar ein richtungsweisendes Urteil geben.

  25. Thomas Holzer

    @WC
    Bitte nicht schon wieder ein neues Gesetz.
    Nach 70 Jahren “glorreicher” Demokratie sollte jedem Wähler -auch mit relativ geringem Hausverstand- klar sein, daß in der Politik hauptsächlich gelogen wird, vor allem in Wahlkämpfen.
    Die Justiz würde zusammenbrechen, sollte dieses von Ihnen gewünschte Gesetz Realität werden, eingedenk der Tatsache, wie dieses Gesetz formuliert sein würde.

  26. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Nach 70 Jahren “glorreicher” Demokratie sollte jedem Wähler -auch mit relativ geringem Hausverstand- klar sein, daß in der Politik hauptsächlich gelogen wird, vor allem in Wahlkämpfen. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Alle beklagen sich, dass in der Politik gelogen wird, aber wenn man vorschlägt, dies unterbinden zu wollen, dann passt es auch wieder nicht.

    Könnte es nicht auch sein, dass die Politik lügt, weil das Volk etwa die Wahrheiten nicht verträgt?
    Ist die Wahrheit vielleicht nicht mehrheitsfähig?

  27. Thomas Holzer

    @WC
    “weil das Volk etwa…..”
    Haben Sie nicht an anderer Stelle geschrieben, daß es für Sie nur Individuen gäbe?! 😉

  28. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Haben Sie nicht an anderer Stelle geschrieben, daß es für Sie nur Individuen gäbe? <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Klar, einige Individuen können die Wahrheit vertragen, aber die Mehrzahl offensichtlich nicht. Und welcher Politiker wird noch gerne die Wahrheit aussprechen, wenn er weiß, dafür am Wahltag die Rechnung präsentiert zu bekommen.

  29. Thomas Holzer

    @WC
    Ich denke, auch die Mehrzahl würde die Wahrheit vertragen, nur müßte jedem Einzelnen dieser Mehrzahl die Wahrheit persönlich mitgeteilt werden.
    Das Problem ist halt, und dies gilt nicht nur für die Politik, je größer die Gruppe, desto gefährlicher ist diese; da kommt meistens nur Blödsinn raus, wenn man Glück hat, wenn man Pech hat, dann sind alle “Ismen” mit Mord und Totschlag das Resultat.
    Man lese: “Masse und Macht”

  30. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ich denke, auch die Mehrzahl würde die Wahrheit vertragen, nur müßte jedem Einzelnen dieser Mehrzahl die Wahrheit persönlich mitgeteilt werden. – <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Auf einen Abgeordneten kommen in Öst. überschlagsmäßig gerechnet etwa 32700 Wahlberechtigte. Da will ich mal sehen, wenn jeder Kandidat 32700 Personen persönlich besuchen müsste. 🙂

  31. Christian Peter

    @world citizen

    Warum tummeln Sie sich nicht in einem Forum für Gleichgesinnte anstatt hier alles vollzuspammen ? Es hat keinen Sinn mehr, den Beiträgen zu folgen, sofern Sie sich an der Diskussionen beteiligen. Zudem haben ihre geistigen Ausdünstungen nur selten etwas mit dem eigentlichen Thema zu tun.

  32. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Warum tummeln Sie sich nicht in einem Forum für Gleichgesinnte anstatt hier alles vollzuspammen ? <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Es ist doch der Sinn eines Forums, dass unterschiedliche Meinungen ausgetauscht werden. Wenn nur Leute mit gleicher Meinung in einem Forum sind, dann ist es kein Forum mehr. Und außerdem wär's wohl ziemlich fad.

  33. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Extrem fad muss es sein, sich in Foren zu engagieren, in welchem völlig konträre Ansichten vertreten werden. Das bestätigt meine These, dass Sie trollen, um Aufmerksamkeit zu erhaschen. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Anscheinend wollen Sie kein Forum, sondern lieber eine Herde, in der alle im Gleichklang blöken und die, die diesen Gleichklang stören werden zwar nicht erschossen (so weit sind wir zum Glück noch nicht) sondern rausgemobbt.
    Der Niedergang der Diskussionskultur.

  34. gms

    WC,

    lassen Sie sich von unserem braunen Forums-Miesepeter nicht vergraulen und bleiben Sie uns hier, trotz aller harten Bandagen, erhalten. Daß ausgerechnet er Sie hier loshaben will, ist ein Witz, denn er als Allerletzter verstehen wird.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .