9 Gedanken zu „Eine Jugend in Deutschland…

  1. wollecarlos

    Rado, Ihre “Quelle” nennt sich nicht umsonst “Honigmann”… sie ist eben klebrig!

    Aber es macht Spaß, immer neue Verschwörungstheorien zu entwickeln, das ist eine große intellektuelle Leistung!

  2. Christian Peter

    @wollecarlos

    Verschwörungstheorien ? Stellt sich die Frage, was “IM – Erika” – Merkel zu verheimlichen hat, indem sie Aufklärung durch öffentliche Einsicht in ihre Stasi – Akte bislang beharrlich verhindert.

  3. wollecarlos

    tja, lieber Herr Peter,
    auch SIE machen bei diesen Verschwörungsideen mit. Schon alleine dadurch, daß Sie Ihre Frage in eine Vermutung kleiden und klammheimlich etwas unterstellen.
    Hat Frau Merkel Akteneinsicht “beharrlich verhindert” ?
    Woher haben Sie dieses Insider-Wissen?
    Wie macht man sowas? Per Telefon von Frau Merkel an die Beauftragte?
    Gibt es da eine schwarze Gang? Werden Mitwisser aus dem Wege geräumt?
    Na, Sie werden uns aufklären. Hoffe ich.

  4. Christian Peter

    @KaterKarlo

    Sie sind hoffentlich kein Anhänger der Proletarierpartei CDU/CSU, deren Wählerschaft sich zu 86 % aus Menschen bildet, die es nicht bis zu mittleren Reife schafften ?

    http://fss.plone.uni-giessen.de/fss/ueber-uns/pressestelle/materialien-1/parteien-studie/file/PMxx-11%20Studie%20zu%20unterschiedlicher%20Bevölkerungsgruppen.pdf

    Analysieren Sie den Begriff “Verschwörung”, er ist in diesem Zusammenhang unangebracht (es geht um Einzelheiten im Leben Merkels, um keine Verschwörung).

    Dass Merkel bisher die Einsicht in ihre Stasi – Akte verweigerte, ist bekannt, informieren Sie sich.

    http://www.claro.de/magazin/war-angela-merkel-eine-inoffizielle-mitarbeiterin-der-stasi-858/

  5. wollecarlos

    Naja, lieber Christian Peter, ich denke mal, daß Sie mich mit Ihrem “Beitrag” von 15:33 ansprechen wollen.
    Wer sich auf “Informationen” von CLARO.de stützt, kann nicht gerade als besonders intellektuell eingeschätzt werden und stützt meine Meinung, daß Sie sich hier an einer “Verschwörung” beteiligen wollen:

    claro.de ist ein Produkt von:
    WebLift Media Ltd
    Hönnetal Str. 2-6
    58675 Hemer
    Vertreten durch den Director:
    Norman George
    WebLift Media Ltd.
    69 GREAT HAMPTON STREET
    BIRMINGHAM
    WEST MIDLANDS
    UNITED KINGDOM
    B18 6EW
    Company No. 07746701
    Registered in England & Wales
    Company No. 07746701
    Companies House Cardiff

    Haben Sie sonst nichts weiter zu bieten?

    Und: Ob man Anhänger oder (politischer) Gegner einer Partei oder einer Person ist, hat ja nichts mit der objektiven Einschätzung irgendwelcher Tatbestände zu tun. Da sollten wir -als Leser dieses Blogs- ja eigentlich einer Meinung sein.

    Also untermauern Sie Ihre These mit Fakten und nicht mit Mußmaßungen, fadenscheinigen “Indizien” und Unterstellungen.
    (Welchen Bildungsabschluß haben Sie eigentlich?)

  6. Christian Peter

    @KaterKarlo

    Einen wertvollen Beitrag zur Aufklärung der Vergangenheit Merkels in der DDR könnte Merkel selbst dadurch leisten, endlich ihre Stasi – Akte zu veröffentlichen – interessanterweise macht sie das trotz heftiger Spekulationen nicht. So wie es aussieht, werden diese Akten erst zugänglich, wenn Merkels politische Karriere beendet ist.

  7. wollecarlos

    Ach, liebes Peterle, bleiben Sie doch lieber bei “Peterchens Mondfahrt”, was ein Märchen für Kinder ist. Es handelt von den Abenteuern des Maikäfers Sumsemann, der zusammen mit den Menschenkindern Peter und Anneliese zum Mond fliegt, um von dort sein verlorengegangenes sechstes Beinchen zu holen.

    Denn: In Märchen sind Sie ja wohl zuhause!

    Schon mal daran gedacht, daß schon allein Ihr “Denk”- Ansatz falsch ist?
    Nicht Frau Merkel (oder irgendein wirklicher oder eingebildeter Betroffener) kann eine “Stasi-Akte” veröffentlichen, sondern einzig und allein die Besitzerin dieser Akte, also die berliner Behörde.

    Im Übrigen -bezeichnenderweise!- haben Sie nichts zu meiner Feststellung zu dem von Ihnen genannten obskuren Link “claro.de” geschrieben.
    Spricht das Bände? Sagt das nicht schon alles?
    Aber Sie können gerne mal nachlegen, mit seriösen, belastbaren Hin- und Beweisen zu Ihrer Behauptung?

    Und nicht vergessen, meine Frage zu beantworten, die ich gerne nochmal wiederhole:
    “Welchen Bildungsabschluß haben SIE eigentlich?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.