Eine kleine Sonntagspredigt

Von | 8. Mai 2016

Liberalismus ist nicht Anarchismus; Liberalismus hat mit Anarchismus nicht das geringste zu tun. Der Liberalismus ist sich darüber ganz klar, dass ohne Zwanganwendung der Bestand der Gesellschaft gefährdet wäre, und dass hinter den Regeln, deren Befolgung notwendig ist, um die friedliche menschliche Kooperation zu sichern, die Androhung der Gewalt stehen muss, soll nicht jeder einzelne imstande sein, den ganzen Gesellschaftsbau zu zerstören.   (Ludwig von Mises)

Ein Gedanke zu „Eine kleine Sonntagspredigt

  1. Rupert Wenger

    Der derzeit vorherrschende (linke) Liberalismus reguliert alles setzt aber die Regeln nicht durch, der echte reguliert möglichst wenig, besteht aber auf der lückenlosen Durchsetzung des Regelwerks. Bei einem minimalen Regelwerk müsste nämlich jeder Regelverstoß die Freiheit und Integrität eines oder mehrer Mitglieder der Gesellschaft negativ tangieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.