Eine kleine Sonntagspredigt

Von | 17. Mai 2015

…Der Staatshaushalt soll ausgeglichen sein. Die Schulden der Regierung müssen vermindert werden; die Arroganz der Behörden ist zu mässigen und zu kontrollieren. Zahlungen an ausländische Regierungen sind zu verringern, wenn das Land nicht bankrott gehen will. Das Volk muss wieder lernen zu arbeiten, anstatt von staatlicher Unterstützung zu leben…” (Marcus Tullius Cicero)

Ein Gedanke zu „Eine kleine Sonntagspredigt

  1. Thomas Holzer

    Welcher “unserer” Politikerdarsteller kann mit diesem Namen überhaupt noch etwas anfangen, geschweige denn mit den Worten aus dessen “Feder”;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.