Eine Pandemie der Gedankenviren

“….Corona ist nicht die Ursache der Polarisierung, vielmehr prägt diese die Wahrnehmung der Pandemie. Gedankenviren trüben schon länger den Blick auf die Welt. Ein Kommentar von Rahim Taghizadegan, hier

10 comments

  1. Selbstdenker

    Ich habe eine hohe Meinung von den Austrians; als Nicht-Herdentier habe ich bei einigen Themen selbstverständlich eine andere Sichtweise (z.B. Welt”handel” mit der VR China und Monopole).

    Jedes Modell ist lediglich ein Versuch die unendlich komplexe Realität in eine für Menschen und neuerdings auch für Maschinen darstellbare bzw. verarbeitbare Form zu bringen. Man muss anerkennen, dass das Modell nicht die Realität selbst ist und dass es immer – je nach Qualität und Rahmenbedingungen – Abweichungen zwischen der Realität einerseits und ihrer Darstellung und Deutung anderseits gibt.

    Ausgezeichnete Erklärungen für die im Gastkommentar von Rahim Taghizadegan angerissenen Phänomene bietet Thomas Sowell in seinen Werken Knowledge and Decisions, The Vision of the Anointed und Intellectuals and Society.

    Als Gedankenvirus würde ich sozial ansteckende “Gewissheiten” bezeichnen, die sich nicht an der Realität messen (lassen) und den Bezug zur Realität kappen. Wenn sie vom geistigen Immunsystem nicht erkannt werden, können sie sich dauerhaft im Gehirn einnisten wo sie zu verminderten kognitiven Fähigkeiten, Wahnvorstellungen bis hin zu Fremd- und Selbstgefährdung führen können.

    Thomas Sowell beschreibt Ideologien als Knowledge economizing devices. Sie werden meiner Meinung nach dann zum Gedankenvirus, wenn sie die Rückkopplung zur Realität kappen und sich zur universellen Wahrheit erklären.

    Das Weltbild von Rassist*Innen, Feminist*Innen, Kommunist*Innen und Faschist*Innen (inklusive der sogenannten “Anti”-Faschist*Innen) schreibt alles was ihre hochgradig beschränkten Ideologien nicht erklären können, was ihre tönernen “Gewissheiten” in Frage stellen und somit ihre Ideologie gefährden könnte dem negativen Wirken eines abstrakten äußeren Feindes zu. Die Residual fallacy wird so vom Bug zum Feature.

    Und genau hier kommen die Akademiker bestimmter Fachrichtungen, die sich selbst gerne als “Intellektuelle” betrachten, ins Spiel: ihre Rohmaterialien, Zwischenerzeugnisse und Fertigprodukte bestehen aus schwer an der Realität messbaren Thesen.

    Der Ertragswert ihrer intellektuellen Anlagevermögens bemisst sich nicht daran, ob es in der Realität nachweisbaren Nutzen stiftet, sondern an der wechselseitigen Bestätigung von Kollegen. Aus diesem Eigeninteresse heraus entstehen Zitierzirkel, die umso mehr zu einen aggressiven Kult werden, je mehr sie gegen die Realität ankämpfen müssen. Also der ideale Nährboden für Gedankenviren.

  2. sokrates9

    Gedankenviren beeinträchtigen das logische Denken und den klassischen Hausverstand.Wenn vor allem die Mint- Fächer nicht mehr gelten, Mathematik, Statistik nicht mehr verstanden und angewendet wird oder kann haben natürlich die Ideologie und alle Arten von irrationalen Ängsten die Meinungshoheit erlangt.Medien scheinen von dieser Krankhei besonders betroffen zu sein.

  3. astuga

    https://www.krone.at/2213495
    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ärzte unter Corona-Skeptikern bereitwilliger Atteste ausstellen damit jemand keine Schutzmaske tragen muss?
    Sicher höher als Null…

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Politiker und medizinische Politberater denen eine Krise gelegen kommt, oder die als Lobbyisten für die Pharma- und Impfbranche tätig sind (siehe Jens Spahn der Minister und Pharmalobbyist und sein Ehemann Funke der Medien-Lobbyist) die Corona-Pandemie hochspielen und prolongieren?
    Sicher höher als Null…

  4. astuga

    “Auch, was nach aussen hin verrückt erscheint, kann tieferen Sinn haben.
    Ein Beispiel: Die aktuelle Überdehnung der politischen Korrektheit wird von vielen für ein ideologisches Überbleibsel des Marxismus gehalten. Viel plausibler ist ausgerechnet die marxistische Deutung: Es handelt sich dabei vor allem um eine Taktik der Akademikerklasse, die Arbeiterklasse aus Positionen von Einfluss und Ansehen zu verdrängen. Erstere ist aufgrund ihres eigenen rasanten Wachstums in steigender Angst vor dem Abstieg in das «Prekariat»….”

    Naja, laut postmoderner Vordenker (die ohnehin weitgehend mit Kultur-Marxisten, Maoisten & CO deckungsgleich sind) ist alles bloß Konstrukt und alles Ausdruck eines Ringens um Macht und Dominanz.
    Für einen Hammer sieht alles wie ein Nagel aus…
    Und wer in allem einen Machtkampf sieht, für den ist auch alles ein Machtkampf.

  5. nator

    Gedankenviren? Kaum. Meme trifft es eher.

    Gibt es diesen Virus exakt so, wie medial-politische Komplex ihn beschreibt, überhaupt? Vielleicht, aber nicht sehr wahrscheinlich. Leider greift die Debatte meist zu kurz.

    z.B Jeder weiß daß die Viren zu klein sind für handelsübliche Masken und daher sind diese nicht wirksam, den Virus abzuwehren. Aber z.B. geht fast niemand auf die Frage des tropfenförmigen Trägermediums (Spucke) ein, auf dem die Viren daherschwimmen. Die eigene Tröpfchen hält doch diese Maske ab, oder? Wenn das stimmt, ist Maske, Schal etc. logischerweise wirksam, weil die eigene virusangereicherte Spucke sich darin verfängt.

    z.b. warum werden diejenigen die “an Corona” gestorben sind nicht aus der Gesamtzahl von an/mit Corona gestorbenen herausgerechnet. Warum werden überhaupt Leute die zwar mit Corona aber nicht ursächlich an Corona gestorben sind gezählt. Und das nicht nur in Österreich sondern weltweit. Ist das eine weltweite gigantische Verschwörung? Oder gibt es einen simplen medizinischen Grund?

  6. Menschmaschine

    @ sokrates

    “Medien scheinen von dieser Krankhei besonders betroffen zu sein.”
    Mehr noch, sie leben davon, diese Krankheit zu verbreiten. Fast alle.

  7. Johannes

    Es gibt die Herde (wir alle) und es gibt die Hirtenhunde (Medien, Mainstream) es gibt den Hirten (Politiker) und es gibt die Besitzer, den Gutsherren dem alle untertan sind auch wenn sie es gar nicht wissen. Das sind jene welche mit viel Geld dafür sorgen, dass Hirte, Hunde und Schafe so laufen wie sie es für richtig halten.

    Wer es schafft, dass zu durchschauen und aus dem auszubrechen, womit ich meine sich nicht mehr manipulieren zu lassen wird wieder zum Menschen mit aufrechtem Gang und eigenem Willen und Verstand.

    Natürlich ist es ein schmaler Grat, es erfordert kritisches Hinterfragen, auch der eigenen Meinung, zu jeder Zeit und die Bereitschaft zu lernen und zu revidieren wenn man zu neuen Erkenntnissen kommt.

    Die kontroverse Diskussion welche dem anderen Raum gibt sich zu erklären, die nicht zwingen sondern überzeugen will, die nicht mit Stigmatisierung arbeitet sondern mit ehrlicher eigener Überzeugung im Bewusstsein nur dadurch auch andere überzeugen zu können, die aber nicht den Anspruch hat im Besitz der einen Wahrheit zu sein.

    Der Respekt vor dem anderen, die Unantastbarkeit der Würde des Gegenüber, das fehlt den meisten Bewegungen, nach meiner Meinung, in der heutigen Zeit und daher entsteht immer mehr Hass, Gewalt und Intoleranz.

  8. Sokrates9

    Es gibt kaum ein schwarzes Schaf -nomen est omen -das es schafft aus der Herde auszubrechen dafür sorgen vor allem die Hunde,aufrechten Gang will keiner!

  9. astuga

    „Da geht es nur mit Drohungen, Angst und Schrecken.“
    „Die muss man eventuell einsperren, bei aller humanistischen Gesinnung. Da ist nur Staatsmacht und Polizeiauftritt wirksam, wenn überhaupt.“

    So der Neurowissenschaftler und Hirnforscher Gerhard Roth über Corona-Sünder.
    Was er mit “wenn überhaupt” meint sagt er leider nicht dazu – vielleicht gleich in Lager sperren oder erschießen?
    Manche werden ja offenbar Hirnforscher weil sie selbiges vermissen, ebenso wie die angebliche humanistische Gesinnung…
    https://www.nwzonline.de/bremen/bremen-umgang-mit-corona-regeln-bremer-hirnforscher-erklaert-warum-nur-harte-sanktionen-helfen_a_50,9,2274134114.html

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .