Eine Scheinehe mit einem Migranten und die schlimmen Folgen

“…Anna heiratet einen jungen Mann aus Pakistan, um seine Ausschaffung zu verhindern. Doch die Scheinehe entpuppt sich als Albtraum. Nun braucht sie selbst Hilfe…” (NZZ, hier)

21 comments

  1. nattl

    Immer das gleiche Schemata:

    Gebildet*.
    Weiblich.
    Links.

    Gebildete* linke Frauen sind der Sargnagel der freiheitlich westlichen Gesellschaft.

    *) Gebildet im Sinne von “hat einen Abschluss irgendeinem unnötigen Schwafelfach für gebildete linke Frauen (und Soyboys)”

  2. Manuel Leitgeb

    Was immer dieser Frau (ach, was ich sag, Frau, … kleines, dummes Mädchen), also, was immer diesem kleinem, dummen Mädchen passiert, es hat es 100% verdient.

  3. nattl

    Die meisten Frauen sind nun mal nicht in der Lage, rationelle und vor allem logische Entscheidungen zu treffen. Es geht stets nach “Bauchgefühl”.

    Nicht umsonst haben Frauen Jahrtausendelang kein Wahlrecht gehabt. Und letztenendes wurde das Wahlrecht den Frauen nicht gegeben, weil sich die Männer plötzlich einen intrinsischen Wunsch nach Gleichberechtigung der Frau hatten, sondern weil kluge Politiker erkannt haben, dass man mit einer Einführung des Frauenwahlrechts 1. den Pool an Wählern verdoppelt und 2. eine Menge unbedarfter, leicht beeinflußbarer Wähler hinzukommen.

    Natürlich trifft das nicht auf alle Frauen zu, aber trotzdem auf viel zu viele.

  4. sokrates9

    Akademikerinnen sind in der Regel absolute Fachidiotinnen die kaum gesamthaft denken und Desinteresse an allgemeinen gesellschaftlichen Themen zeigen! Besuche viele hochkarätige Wirtschafts- Fachvorträge, gesellschaftspolitische Einladungen diverser Banken. Der Frauenanteil liegt im Schnitt bei 5%, wobei hier der Altersschnitt ziemlich hoch ist! Hat schon eine Ursache warum Frauen so auf Quotenregelung drängen!

  5. Falke

    Arme Anna! So ein schweres Schicksal! Da sieht man wieder, wie so ein menschenfreundliches Wesen unverschuldet in Not geraten kann. Mir kommen die Tränen!

  6. astuga

    Erinnert mich beinahe 1:1 an den Fall einer Studentin in Wien und einen (Kosovo-) Albaner (?).
    Vor einigen Jahren gab es dazu eine rührselige Story auf Ö1.
    Die Ehe wurde vermittelt über den Wirten wo er (offenbar schwarz) Geschirr gewaschen hat, und wo sie Stammgast war.

    Einzige Unterschiede – sie hat das Kind bekommen, und das erste was er nach seinem positiven Asylbescheid gemacht hat war einen Heimaturlaub anzutreten um seine Familie zu besuchen (müssen ja tolle Asylgründe gewesen sein).
    Lustigerweise hatte er eine unglaubliche Kastratenstimme.

    Wäre nicht überrascht wenn sie mittlerweile geschieden sind, und dafür seine halbe Großfamilie jetzt auch schon in Österreich lebt.

  7. dna1

    Eine Freundin von mir ist Pharmazeutin, hat also mitnichten ein Schwafelfach studiert, in gesellschaftspolitischen Dingen denkt sie aber gleicherweise unlogisch, befreit von Ratio und nur aus dem Bauch heraus.
    Eine Frau eben, egal was sie studiert haben.

  8. Mona Rieboldt

    Und er passt doch immer auf Anna auf. Er entscheidet, was sie anziehen darf und was nicht und sie muss sich bei ihm abmelden, wenn sie überhaupt mal weg darf. Dafür finanziert sie ihn ja wohl auch mit.
    Ihr müsst halt mal die positiven Seiten sehen 😉 wie das auch der Spiegel und die Prantl-Prawda machen.

  9. Nelly

    Sollte es diese Anna wirklich geben, kann ich über so viel Dummheit und Naivität nur den Kopf schütteln. Im Grunde wäre diese seltsame Frau die Fleisch gewordene Selbstzerstörung, die Europas sogenannte “Eliten” wie Merkel praktizieren.

  10. nattl

    @dna1 darum habe ich ja geschrieben: gilt nicht für alle frauen.

    ich selbst bin ja auch frau ;). und habe studiert. aber informatik.
    ayn rand war auch eine frau.
    ausnahmen bestätigen…

  11. dna1

    @nattl
    Klar, es gibt ja auch viele Männer, die gleich irrational ticken wie die von uns angesprochenen Frauen.
    Zum Unterschied zu all den “Orchideen-Frauen” richtet meine Bekannte auch keinen Schaden an, ganz im Gegenteil.

  12. Sven Lagler

    Akademikerin – Einzimmerwohnung – kann nicht nein sagen – hat keine Skrupel, für ihn zu lügen oder die Unterschrift eines Beamten zu fälschen – «Wenn die Gesetze ungerecht sind, habe ich kein Problem damit, dagegen zu verstossen.» – selbstbestimmt – wollte eigentlich nie heiraten – ist sie in psychologischer Behandlung
    Fazit: Wenn sie sich noch mal entscheiden müsste, würde Anna Abdul wieder heiraten

    Leute, die ihr eigenes Leben nicht im Griff haben, wirtschaftlich nicht Fuß fassen können kritisieren und schwächen genau das System, welches ihnen ein relatives gutes Leben trotz dieser persönlichen Unzulänglichkeiten ermöglicht. Kenne einige Personen wo dies zutrifft.

  13. Tom Jericho

    Was für schlimme Folgen? Wenn sie es lt. eigener Angabe ganz genau wieder so machen würde, können die Folgen offenbar nicht schlimm sein…

  14. Selbstdenker

    Was bei dieser Geschichte besonders auffällt: um sich nicht eingestehen zu müssen, dass ihre ursprünglichen Annahmen falsch waren, ist diese Frau bereit ihre Situation noch mehr zu verschlimmern und auch sogar noch andere Frauen hineinzuziehen. Diese Bereitschaft bis zur grossen Kollission gegen die Einbahn der Realität zu fahren, zeichnet die Linken aus.

  15. Johannes

    Für den Großteil der Kinder beginnt ab dem 6. Lebensjahr nicht nur rechnen,schreiben,lesen sondern auch die Erziehung zu einer solchen naiven Denkweise die dann geradewegs in die Situation wie Anna sie sich selbst gemacht hat führt.
    Der Westen ist ein großer Zug von Lemmingen geworden, da kann man nicht viel dagegen machen.

  16. sokrates9

    Johannes@ Wenn sie die linken Lehrebildungsanstalten kennen brauchen Sie sich nicht zu wundern!

  17. Seerose

    Wie blöd ist Anna? Egal, welches Studium sie hat oder nicht hat, sie ist ganz einfach blöd, ob aus dem Bauch heraus oder vom Hirn, ganz einfach…blöd

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .