Eines der wichtigsten Bücher des Jahres 2017

In seinem neuen Buch „The Strange Death of Europe: Immigration, Identity, Islam“ (Bloomsbury, 2017) lässt Douglas Murray Faktoren ahnen, die zum Niedergang Europas beitragen werden, darunter die Beschränkung der Redefreiheit, westliche Schuld und Masseneinwanderung…… (weiter hier, Empfehlung!)

23 comments

  1. KTMTreiber

    … weil der Kommentar (Stichwort: “Beschränkung der Redefreiheit und FAKE- news) hier besser aufgehoben ist ..

    24 Minuten gegen ARD Fake News – Ein Film von Imad Karim
    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=djPAiEOWFQc

    … so macht man Menschen die sich wahrheitsgemäß äußern, – kaputt … – ich möchte mir gar nicht ausmalen, “wo dieser Mann umginge”, hätte er keinen Migrationshintergrund …

  2. Nietzsche

    Dieses Buch ist fantastisch und auch beklemmend. Zu empfehlen sind auch die Interviews mit dem Autor, zum Beispiel auf “Steyn Online” und anderen Seiten.

  3. raindancer

    das erschreckende ist, der ganze meinungszwang und ideologie propaganda zieht sich durch alle sender durch ..egal ob deutschland, österreich ….

  4. cmh

    Ist der Ruf einmal ruiniert, lebt sich’s gä#nlich ungeniert.

    Die ewigen Anschuldigungen wirken nur weil gutes Wissen durch ein schlechtes Gewissen substituiert wurde. Und das ist ein europäisches Problem.

    Den Moslems, die die Schuldzuweisungen immer reiten sei nur gesagt, dass ohne den Westen und sein pöses Wissen die meisten von ihnen nicht einmal da wären.

    Den Guttis unter uns, die diese eigentlich islamistische Meinung vertreten kann eigentlich nur mit dem jedem Heimitisten (erg. von Doderer) bekannten und probatem Mittel entgegengetreten werden.

    Und vielleicht sollten wir nur einfach einmal an unserem schlechten Ruf arbeiten und nicht dem nie zu erhaltenden gutem.

  5. Karl Markt

    “Douglas Murray war ursprünglich praktizierender Anglikaner. 2008 erklärte er jedoch in einem Artikel der Zeitschrift The Spectator, wie das Studium des Islam und des Koran zum Verlust seines eigenen Glaubens geführt hat. Er vertritt seitdem eine atheistische Weltanschauung.“

    Da verarbeitet wohl einer sein eigenes Trauma. Weil er durch den Koran eine Identitätskrise erlitt, soll Europa jetzt in den Krieg gegen “den Islam“ ziehen.

  6. raindancer

    @Karl Markt
    nicht in einem Krieg, den können wir hoffentlich verhindern wenn wir die Migration rechtzeitig eindämmen und den Islam als solches benennen was er ist, nämllich zutiefst fundamentalistisch, frauenverachtend und verfassungswidrig.

  7. namor

    Eine Anything-Goes-Gesellschaft mit Nahrungsüberfluss wird überholt sein, wenn eine andere Bewegung stärker und vor allem legitimer wird. Der Islam bringt mehrere entscheidende Vorteile in ein solches “Biotop” ein. Er hat eine weit höhere Fertilitätsrate und er verliert kaum Frauen an andere Bewegungen (1) durch die fast vollständige Kontrolle über die Frau. Er hat hohes Gewaltpotential das er nach belieben abrufen kann.

    Entweder man hält sich den Islam vom Leibe oder er wird das Maß der Dinge. Nordafrika bis Indonesien lassen grüßen. Mit Malaysia und dem Libanon kann man in Echtzeit verfolgen wie der Islam die Macht übernimmt.

    Mit Westeuropa aber auch Russland hat der Islam gute Chancen zwei Kulturzentren alleine über die Gebärmutter zu übernehmen.

    Während sich eine Frau Nahles über 1,5 Kinder freut, eine Eva Hermann öffentlich sozial hingerichtet wird weil sie die Mutterrolle würdigt, eine italienische Fernsehmoderatorin einen Skandal lostritt weil sie Frauen zu Kindern animiert, während all dem darf ein Erdogan den Türken in Deutschland zurufen sie sollen fünf anstatt drei Kindern machen. Und niemand scheint irritiert, nicht der Stammtisch, nicht der Gutmensch und die Journaille hat schon eine Agenda.

    (1) neben Krankheiten und Alkohol ein wichtiger Faktor beim Untergang der Nordamerikanischen Indianer, da die Indianerinnen von den Weißen gut behandelt wurden und die zuwenig Frauen hatten, Zuwanderung ist männlich. Für Weiße ist es ein leichtes in Südostasien zu einer Frau zu kommen. In Arabischen Ländern so gut wie unmöglich obwohl ich denke, dass viele ihr Leben gerne eintauschen würden, wie die Indiannerinnen.

  8. mariuslupus

    Ein Rufer in der Wüste. Die Menschen, die das Buch von Murray, sowie die Bücher von Sarrazin, Pirinci, Dennis Prager, Dinesh D`Souza lesen werden, müssten sie eigentlich gar nicht lesen, weil sie das Problem verstanden haben. Die Menschen die das eigentliche Problem, die voranschreitende Vernichtung der europäischen Werte und der abendländischen Kultur, nicht verstehen wollen, werden das Buch nicht lesen. Die Dritten, werden das Buch auch nicht lesen, es aber als schädlich bezeichnen. Diese Dritten, die EU Politiker brauchen das Buch nicht zu lesen, sie sind planmässig dabei, die Warnungen im Buch ins Leben umzusetzen.

  9. astuga

    Selbst wenn Imad Karim tatsächlich so gesagt hätte, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, so wäre das immer noch sein gutes Recht gewesen.
    So wie andere das Christentum gerne abschaffen möchten oder überhaupt jegliche Religion.

    Aber so ist das eben heutzutage bei der Lügen- oder Lückenpresse und deren Presstituierten, selbst Muslime, Ex-Muslime oder Migranten sind Hetzer und Nazis, wenn sie des Deutschen groteskes Wintermärchen stören.
    In dem in Wahrheit nicht Migranten oder Flüchtlinge, sondern der “gute Deutsche” selbst im Mittelpunkt steht.
    Wenn es sein muss bis zur Einführung der Sharia…

    Wollt ihr wirklich das total anständige Deutschland des strahlend hellen Lichtes – totaler und radikaler als ihr euch das überhaupt jemals vorstellen könnt?
    Wir schaffen das!

  10. astuga

    @Karl Markt

    Große Worte von jemandem der noch an seinem eigenen Trauma des blutig gescheiterten Real Existierenden Sozialismus herumlaboriert.
    Aber bei anderen ist man ja immer klüger, gell…

  11. Rennziege

    31. August 2017 – 08:52 — Nietzsche
    Ich freue mich sehr, dass es hier weitere Fans von Mark Steyn gibt. Hätt’ ich gar nicht erwartet.

  12. astuga

    @raindancer
    Wenn man die Menschen kriminalisiert (wegen der Wahrheit wohlgemerkt) erreicht man bloß eines, irgendwann ist die Masse derer die nichts mehr zu verlieren haben groß genug um das ohnehin bloß auf Lügen aufgebaute System zu kippen zu bringen.

    Und Organisationen wie ZARA, die Amadeo Stiftung der Stasi-Tante Kahane, oder in den USA die sog. Anti Defamation League (ADL) nimmt außerhalb bestimmter Kreise genau niemand ernst – man verachtet sie.
    Aber ich finde es bemerkenswert, dass solche Organisationen beinahe zeitgleich in mehreren Ländern von staatlichen Stellen mit den gleichen Aufgaben betraut werden.

    Das lässt eine gewisse Planung auf internationaler Ebene vermuten, in Gremien der UNO und der EU wurde ja schon länger auf solche Maßnahmen hingearbeitet, auch in Absprache mit der OIC (Organisation der Islamischen Staaten)…

  13. raindancer

    @astuga
    interessant und so war auch mein Eindruck ..die Info dass dies zusammen mit OIC geplant ist ..ist schlicht gesagt: erbärmlich und fällt ebenso unter Hochverrat wie die Invasion

  14. astuga

    Kleiner Nachtrag dazu, gearbeitet wird daran mindestens seit 2006:
    http://www.ead.de/arbeitskreise/religionsfreiheit/nachrichten/einzelansicht/article/unooic-islamophobie-und-diffamierung-der-religion.html
    derstandard . at/2373810/EU-geht-auf-OIC-Forderung-nach-Verboten-ein
    www . oic-oci . org/page/?p_id=182&p_ref=61&lan=en
    israelnetz . com/kommentar-analyse/2013/01/04/debatte-ueber-islamophobie/

    gatestoneinstitute . org/9296/canada-parliament-condemns-free-speech
    https :// eeas.europa . eu/headquarters/headquarters-homepage_en/18773/High Level Forum on Anti-Muslim Discrimination and Hatred

  15. astuga

    Sorry noch was, aus dem letzten Link:
    “The High Representative/Vice President Federica Mogherini said: “When one minority comes under attack, everyone’s freedom is at stake. When people are discriminated because they are Muslims, or Jews, or for their ideas – it is not only a violation of their human rights, but an attack against the very fabric of our societies. This is true in Europe just like everywhere else: only inclusive societies can be strong and resilient.”

    Die Außenbeauftragte und Vizepräsidentin der EU, Frau Mogherini meint also, dass es eine Verletzung der Menschenrechte sei und ein Angriff auf den innersten Kern unserer europäischen Gesellschaften, wenn man die Ideen die von Muslimen vertreten werden attackiert oder ablehnt (ok, die der Juden auch – damit es glaubwürdiger klingt).

    Wohlgemerkt, hier geht es nicht um Respekt vor Religion (was in der Form auch schon fragwürdig wäre) oder Religionsfreiheit, sondern darum, jeden Schwachsinn zu akzeptieren den Gläubige von sich geben und als religiöse Grundlage darstellen.
    Diese Frau ist entweder komplett verblödet, oder sie hat null Ahnung von den letzten fünfhundert Jahren europäischer Geschichte.
    Vielleicht ist sie auch bloß korrupt bis ins Mark.

  16. Nietzsche

    @ Rennziege: Schön, daß Sie wieder da sind! Ja, Mark Steyn ist einer meiner Fixpunkte! Für Katzenmenschen wie mich auch sehr reizvoll “Feline Groovy”, seine CD!

  17. Michael Haberler

    Ich kann das Buch von Douglas Murray ebenso nur wärmstens empfehlen

    Interessant ist er auch als Redner – siehe youtube; ich beneide ihn um seine Kunst der freien Rede

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .