Einheimische, integriert euch gefälligst!

Grünen-Politiker Volker Beck (55) am Freitag im Interview mit n-tv: Deutsche sollten die (Fremd-)Sprache von Zuwanderern lernen, wenn sie sich wegen deren großer Zahl in bestimmten Stadtvierteln unsicher fühlten. mehr hier

11 comments

  1. Herbert Manninger

    Vor 30 Jahren wären solche Irre in der geschlossenen Anstalt Psychiatrie interviewt worden, heute sitzen diese in der für alle offenen Anstalt Germoney im Führungsgremium….

  2. ewald Eigl

    Am integriertesten scheinen mir österreichische Wehrmänner zu sein, die belegen zu acht Mann eine Stube, wie Habsburg fröhlich lachend demonstriert. Migranten und Strafgefangenen mutet man das nicht zu.

  3. sokrates9

    Frankreich, Belgien, Schweden, da gibt es Vierteln in dem sich Blaulichtorganisationen kaum mehr hineintrauen
    da sie bei ihrer Arbeit zumindest mit Steinen beworfen werden, wenn man nicht versucht ihre Fahrzeuge anzuzünden! Welche Sprache muß man da eigentlich lernen um die Integration zu schaffen???
    Der guten Ordnung halber: Der österreichische ( linke ) Verfassungsgerichtshof ist auch der Meinung dass Flüchtlinge nicht Deutsch lernen müssen. Anscheinend keine integrationsfördernde Maßnahme!

  4. astuga

    Volker Beck hat eben viel zu tun.
    Von LGBTQ-Demos im Ausland über Crystal Meth bis hin zur Entkriminalisierung von Pädophilie.
    Da kann er sich nicht auch noch um die Sorgen einiger überängstlicher Deutscher kümmern.

  5. astuga

    @GeBa
    Wobei ich die gute Dame auch nicht mehr hören und sehen kann.
    Eine typische Linke halt – trotz allem immer noch unwillig den letzten Schritt zu machen und über ihren ideologischen Schatten zu springen.
    Im Endeffekt soll ja alles so bleiben, nur halt besser umgesetzt werden, aber keines der grundlegenden Probleme wie Migration als solche kritisiert sie.
    Solche Leute warten bis zu unserem bitteren Ende auf die Ankunft der ersten Muslime die den Islam “richtig” verstehen.
    Jedenfalls sind in dieser bildungspolitischen Frage SPÖ wie ÖVP beide komplett zu vergessen, einer schlimmer als der andere.

  6. Marianne GOLLACZ

    Meines Wissens nach ist weder in Deutschland noch in Österreich Deutsch als Umgangssprache vorgeschrieben, nicht in Schulen, an Universitäten, am Arbeitsplatz, in öffentlichen Gebäuden, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf öffentlichen Plätzen. Deswegen finde ich die Aussage von Volker Beck zwar unpassend aber nicht falsch.
    Die Sprache ist ja nur ein Rand-Problem. Bereits seit Jahrzehnten lassen wir Menschen in unser Land, die sich nicht integrieren wollen/können/dürfen. Mit der Anzahl der Integrationsunwilligen durch Einwanderung und Geburt steigen auch die Probleme mit ihnen. Ebenso seit Jahrzehnten hoffen die Betriebe und die Bevölkerung, dass unter den Neuen die richtigen Arbeitskräfte, die so dringend benötigt werden, dabei sind.

  7. Marianne GOLLACZ

    @Daniel B.
    Ja eh, das ist die Staatssprache, die offizielle Sprache. Auch beim Arzt wird mit Ihnen deutsch gesprochen, nur es ist nicht verboten, dass sich im Warteraum neben Ihnen zwei Personen auf türkisch unterhalten. In den Schulen ist die Unterrichtssprache Deutsch, in den Pausen dürfen sich die Kinder in allen möglichen Sprachen unterhalten. Mir ist auch nicht bekannt, dass ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern verbieten kann, sich in einer x-beliebigen Sprache zu unterhalten.
    Für die Burgenlandkroaten und Kärntner Slowenen (autochthone Minderheiten) gibt es Sonderregelungen, die im Art.7 des Staatsvertrages festgehalten sind.

  8. Johannes

    Linke und hier besonders die Grünen haben eben Narrenfreiheit. Jeder andere Politiker einer anderen Partei hätte nach einem solchen Fauxpas umgehend zurücktreten müssen. Bei den Grünen ist man nicht erfreut aber ansonsten steckt man das weg, weiß man doch die gesamte Medienwelt hinter sich.
    Das Motto lautet daher, “weitergehen, da gibt es nichts zu sehen!“.

    Drogen, solche Aussagen und dennoch weiter in der Politik und das in einer Partei die steil nach oben schießt in der Wählergunst.
    Sehr leicht möglich wenn es der CDU-CSU nach den nächsten Wahlen gefällt mit diesen Grünen zu koalieren das es der AfD einige Wechselwähler bringen wird.

  9. astuga

    @Marianne GOLLACZ
    Und was genau haben Ihre Ausführungen jetzt mit der politisch dubiosen Aussage von Beck zu tun?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .