2 comments

  1. Thomas Holzer

    Die einzig echte Überraschung wäre gewesen, Herr Schäuble hätte die Erbschaftssteuer ersatzlos gestrichen!
    So ist dieser “Vorschlag” wieder einmal ein Schritt mehr zu noch mehr staatlichem Einfluß, Offenbarungseid für den Steuerknecht, bürokratisches und daher Beamten intensives Gesetzeskonvolut, und weiteres schüren der Neiddebatte.

  2. Fragolin

    Ich stelle mir Schäuble, die Nase biergerötet wie nicht selten, die verzückte Doppelnamenhanni auf dem Schoß, am Oktoberfest schunkelnd vor, wie beide grölen: “Her mit dem Zaster, her mit der Marie…!”

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .