Erfolgsmodell Hongkong: So schafft man Wohlstand

“….Am Samstag vor zwanzig Jahren übergab Großbritannien die Kontrolle über Hongkong an China. Heute ist das Gebiet, das der britische Außenminister Viscount Palmerston einst als „karge, praktisch unbewohnte Insel“ beschrieb, immer noch eine der großartigsten Städte der Welt, deren Einwohner einen der höchsten Lebensstandards der Welt genießen….” (weiter hier)

3 comments

  1. Lisa

    Wenn man heutige Bücher und Fachartikel mit den Schriften von Adam Smith vergleicht, fällt v.a. eins in Auge: Klarhiet, Verständlichkeit. Nur: Honkong ist winzig: der Friede kann nur so lange dauern , bis China seine Armee dorthin schickt und statt Kantonesisch nur noch Mandarin als Amtssprache gilt… S9ze matters eben doch—

  2. Christian Peter

    Dass Freihandel Wohlstand schafft, ist ein uraltes Märchen. Daher geht die aktuelle politische Entwicklung erfreulicherweise wieder in Richtung Selbstbestimmung der Völker, wie der Austritt des UK aus der EU (und wohl auch aus dem Binnenmarkt) und der politische Kurs in den USA unter Donald Trump belegen.

  3. Christian Peter

    Wenn Freihandel Wohlstand schafft, müsste in Europa 25 Jahre nach Einführung einer Freihandelszone durch den EU – Binnenmarkt Milch und Honig fließen. Heute weiß man : Freihandel brachte nichts als Unheil über Europa. Was ist geblieben aus den leeren Versprechungen diverser Politiker, ”aus der EU den dynamischten und wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsraum der Erde zu machen” ?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .