Erster EU-Staat bereitet Zwangsabgabe auf allen Besitz vor

Von | 17. August 2016

“…Die griechische Regierung fordert einen vollständige Offenlegung aller Vermögen der privaten Haushalte. Die Griechen sollen ihr gesamtes Vermögen anmelden – Bargeld, Schmuck, Immobilien, Gemälde und Möbel. Die Maßnahme dient offenbar der Vorbereitung einer Zwangsabgabe, um die Schulden abzubauen….” (hier)

15 Gedanken zu „Erster EU-Staat bereitet Zwangsabgabe auf allen Besitz vor

  1. Thomas Holzer

    Warum die Aufregung?
    Diese -mehrheitlich sozialistische- Regierung, wurde doch von einer großen Mehrheit gewählt. Von Sozialisten ist doch nichts anderes zu erwarten.

  2. Kluftinger

    @ Thomas Holzer
    Richtig! aber man muss schon bedenken , dass die Griechen unter 400 Jahren türkischer Herrschaft es gelernt haben, alles was nach Steuern riecht zu vermieden. 🙂

  3. Thomas Holzer

    @Kluftinger
    Richtig!
    Sich aber immer auf die Vergangenheit auszureden, wird auch langsam langweilig 😉

  4. Rado

    Sowas kann einem hierzulande auch passieren. Solche Geschichten kennt nämlich jeder, der einen pflegebedürftigen Angehörigen in einem Heim hat. Da kommen auch die Schnüffler ins Haus und suchen nach Wertsachen.

  5. sokrates9

    Nicht Neu! Auch der IWF denkt schon lange für ganz Europa an solche Maßnahmen!

  6. Fragolin

    @Rado
    Richtig, nur wissen die meist alten und uninformierten Ehepartner und auch die Kinder oft nicht, dass man diese Schnüffler nicht hereinlassen muss und sie sofort von der Tür weisen kann. Zu Hausdruchsuchungen ist nämlich ausschließlich die Polizei berechtigt, und auch das erst nach einer Anzeige und einem richterlichen Beschuss zum Beginn von Ermittlungen. Ohne konkreten Betrugsverdacht und Anzeige hat keiner was in meiner Bude verloren, den ich nicht reinlassen will.

  7. Fragolin

    Vorbereitung von enteignungen – wieso wundert mich das nicht?
    Ach ja, weil wir dieses Thema hier schon häufiger hatten. Ist im Schatten der Invasionskrise nur etwas in den Hintergrund getreten. Was nicht heißt das Schäuble und Co. nicht weiter daran arbeiten, uns auszuplündern.
    Die EU in ihrem Lauf halten weder Ochs’ noch Esel auf.

  8. sokrates9

    Dank unserer Flutlinge findet derzeit schon eine verdeckte Enteignung statt! Nachdem diese in diesem Jahrhundert sicherlich keinen positiven volkswirtschaftlichen Nutzensaldo erzielen werden, von Kosten Ausbildung, Sicherheitsmaßnahmen, persönlicher Zeitverlust durch permanente Kontrollen und Überwachung, muß der zu verteilende Kuchen auf entsprechend größere Personenanzahl aufgeteilt werden. Und damit sind alle betroffen!

  9. Thomas Holzer

    @Fragolin
    In Kärnten wird die Pension von Personen, welche in Pflegeheimen sind, gar nicht mehr auf das Konto überwiesen, sondern gleich vom Land konfisziert, respektive direkt an das Land überwiesen, und der Pflegeheiminsasse wird mit einem Taschengeld abgespeisst.

  10. Falke

    Den ersten Schritt dazu hat ja auch die österreichische Regierung (mit begeisterter Hilfe der Grünen) durch die völlige Aufhebung des Bankgeheimnisses gemacht. Sie kann also jederzeit Einsicht in alle Konten, Sparbücher, Wertpapiere usw. nehmen.

  11. Reini

    … bei dem verschwenderischem Umgang mit dem Steuergeld und der EU Diktatur ist es nur eine Frage der Zeit! …
    von der Demokratie über die Diktatur zum Kommunismus,… normaler Wohlstand durch erbrachte Leistung wird bestraft,… wenn nicht die MwSt genug wäre!

  12. Fragolin

    @Thomas Holzer
    Ja, hätte er eine Familie wo die Tochter keine progressive emanzipierte Hilfsarbeiterin am Fließband ist und keine Zeit hat sondern als ewiggestrig-verzopftes Heimchen Haus und Familie managen würde, dann müsste derjenige nicht im Pflegeheim sitzen und die Tochter könnte ihn von der Pension pflegen anstatt für einen vollversteuerten dreck von Geld rund um die Uhr hakeln zu gehen.
    Das ist sozialistischer Fortschritt, das stellt sicher dass nichts sozial ungerecht vererbt sondern kurz vor dem Abnippeln noch schnell das Angesparte vom Staat aufgezehrt wird.

  13. Fragolin

    @Falke
    Vor ein paar Jahren konnte ich noch in jeder kleinen Bankfiliale einen goldenen Philharmoniker kaufen, eine Unze reinste Rücklage – heute muss ich mit Namen und Anschrift vorher beantragen…

  14. Thomas Holzer

    @sokrates9
    Nicht für alles in diesem Land sind “unsere” Neubürger zur Verantwortung zu ziehen; immerhin haben wir ja seit Jahrzehnten gewählte Politikerdarsteller!
    Und zu ihrem link von gestern auf eine ungarische website: nicht alles, was im Internet veröffentlicht wird, entspricht auch der Wahrheit!

  15. sokrates9

    Thomas Holzer@ Sorry bzgl Fake Ungarn; da ich bisschen ungarisch kann wirkte Artikel plausibel! Natürlich sind unsere gewählten Politdarsteller für unsere Performance verantwortlich, doch wollte ich die Argumentation dass unsere Flüchtlinge den BIP erheblich erhöhen, kommentieren, obwohl schon damals mein Vorschlag Zahl der Flüchtlinge zu verdoppeln um BIP zu verdoppeln auch nicht recht Applaus bekam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.