“Es ist brandgefährlich”

Is the world economy heading for the rocks of recession, mass default and financial collapse? Global bond markets might seem to suggest quite unprecedented downward pressure, worse than in the Great Depression of the 1930s, on economies.“ – bto: Auch auf die Gefahr hin, dass ich in meinen Sorgen immer extremer werde, denke ich, dass wir uns in der Tat vor Problemen befinden, die noch größer sind als in den 1930er-Jahren. Wir haben auch mehr Erfahrung und Instrumente. Aber es ist brandgefährlich. mehr hier

2 comments

  1. Otto Mosk

    jim rogers, der ehemalige partner von soros, warnt ebenso seit einiger zeit, dass bald die hölle los sein wird auf diesen finanzmärkten. ob das nun in einem monat, jahr oder 5 jahren der fall sein wird, weiss er auch nicht. aber je länger sich die sache herauszögert (mit der EZB politik wird sie herausgezögert), desto drastischer wird es. 2008 war dagegen ein spaziergang…

    hier rogers:
    https://diepresse.com/home/wirtschaft/kolumnen/wertsachen/5608192/Jim-Rogers_Das-wird-die-schlimmste-Krise-meines-Lebens

    oder ein video für nähere infos:

  2. Johannes

    Ich denke die politischen Eliten in Brüssel haben das nötige wissenschaftliche Equipment um sehr genau und verlässlich die Folgen der auf uns zukommenden Resultate einer Finanzpolitik wie sie von der EZB betrieben wurde vorauszusehen. Einzig niemand traut sich die Wahrheit auszusprechen. Das ist verständlich in dieser labilen Situation genügt ein Wort um einen pechrabenschwarzen Tag auszulösen.

    Die Warnungen eines Thilo Sarazzin oder eines Hans Werner Sinn waren Rufe aus der Wüste, der politische Wille wollte es nicht hören, “ Scheitert der Euro dann scheitert Europa“ raten Sie wer es gesagt hat. Dennoch wäre es nicht gerecht Merkel allein die Schuld zu geben.

    Und damit war die Richtung bestimmt und die alternativlose Verhaltensweise auf Schiene gebracht.
    Vorschläge von den oben genannten Wissenschaftlern und Fachleuten wurden mit einem lässigen, – was ist schon Geld gegen das Friedensprojekt Europa- vom Tisch gewischt. Es war fast unanständig bei diesem heiligen Vorgang der europäischen Völkerzusamenwachsung an Geld zu denken.

    Die Klimadiskussion kommt nicht von ungefähr, sie soll ein wenig ablenken und ihre wesentliche Aufgabe wird es sein nach dem großen Clash die Folgen auf sich zu nehmen. Nicht Politiker haben dann versagt sondern die Rettung der Welt verlange eben nach Opfern, nach sehr, sehr großen Opfern.

    Wir müssen dann emotionslos alles hinnehmen und ertragen, die Klimadiskussion ist die Vorbereitung darauf den Absturz als einzige Möglichkeit zur Rettung der Welt gelassen zu akzeptieren.

    Die zunehmende Artikulierung von kommunistischen Vorgehensweisen (Enteignung, Kriminalisierung liberaler Selbständiger usw.) dient zum einen als Ableiter für die dann getäuschten Massen und zum anderen sollen dann so schnell als möglich Projekte gestartet werden welche die Massen in eine moralische Verpflichtung nehmen um Unruhen zu vermeiden. Der Neubeginn mit lauter gleich armen Menschen die dem Kollektiv zu dienen haben.

    Es wird interessant werden wie diese Politik des Verwaltens des Zusammenbruchs mit Menschen umgeht welche sich stabile Werte geschaffen haben. (Goldbesitz, Grundbesitz usw.) Ich denke Grund wird enteignet werden, Gold sollte man tief vergraben denn in den ersten Jahren wird das Kollektiv es sofort für die Allgemeinheit requirieren.

    Später wenn die größte Not vorbei ist kann es einem gut helfen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .