Es muß noch schlimmer werden, damit es besser wird

„Offenbar ist der Leidensdruck noch nicht groß genug“, lautete die wenig optimistische Diagnose von Androsch am Mittwoch im Klub der Wirtschaftspublizisten. Der Grund: die anziehende Konjunktur vermittle den – trügerischen – Eindruck, „dass es uns sehr gut geht“. Daher werde sich auch nichts ändern…” (Ex-Finanzminister Hannes Androsch über die Regierung, hier)

3 comments

  1. Zaungast

    “Nur aufgrund eines rationalen Überlegungsprozesses kann man Reformen nicht einleiten. Reformen kommen erst dann, wenn alles am Boden liegt. Ohne Crash ist nix.”
    (Herbert Krejci)

  2. sokrates9

    Einen Crash wird es erst geben wenn die EU crasht! Und Saurier zum Fall zu bringen, das dauert!Ist dann natürlich bequem für die nationalen Politiker! Endlich gibt es dann einen Schuldigen!

  3. sokrates9

    KTM – Treiber@ Gott erhalte ihren Optimismus! Es gibt doch nur Merkelfans ausgenommen Trump, auf dem sie bitter beleidigt ist! Der Böse will schließlich Pariserprotokoll nicht unterschreiben! dass ihr Busenfreund Obama dies auch nicht tat, wurde erfolgreich verdrängt!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .